Wärmende Suppen und Eintöpfe

[:de]Fruchtiges Zitronen-Tiramisu[:en]Fruity Lemon Tiramisu[:]

[:de]Fruchtiges Zitronen-Tiramisu[:en]Fruity Lemon Tiramisu[:] [:de]

[Werbung: Affiliate Links]

Und schon ist wieder ein Jahr vorbei… Ich hoffe, du hattest ein schönes Jahr! Ich wünsche dir einen guten Rutsch und einen ganz tollen Silvesterabend. Ich freue mich auf einen Abend mit meinen Freunden, super-leckerem Essen (Jeder wird etwas mitbringen, sodass wir ein fantastisches Buffet haben werden) und Live-Musik. Es wird bestimmt ganz toll!

Mein Beitrag zum Buffet sind verschiedene Sorten Stangenbrot, Hummus mit Za’atar und Zitronenkuchen. Zumindest war das der Plan. Leider war ich aber beim Fetten der Kastenform für den Kuchen nicht gründlich genug, sodass mir der Kuchenboden beim Stürzen in der Form hängengeblieben ist. Ich hätte den Kuchen auch ohne Boden auf eine Platte stellen können und mit Zitronenglasur bestreichen können, stattdessen habe ich mir dieses leckere Dessert überlegt.

Der Kuchen wird zerbröselt und mit einer zitronigen Quark-Sahne-Creme in einzelne Gläser oder eine Auflaufform geschichtet. Ganz schön einfach und ganz schön lecker. Die Creme kannst du je nach Belieben etwas süßer gestalten, oder sie so zitronig-frisch wie im Rezept verwenden. Ganz wie du magst.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachmachen und lass es dir schmecken!
Wir lesen uns wieder im nächsten Jahr!

Alles Liebe

Rina

Suchst du noch andere fruchtige Desserts? Probiere auch Mango-Tiramisu, Schoko-Kirsch-DessertBirnen-Blaubeer-Crumble, Bratapfel-Crumble, vegane Crème brûlée und Nicecream.

Zitronen-Tiramisu
 
Aktiv
Passiv
Total
 
Autorin:
Gang: Dessert
Ergibt: 8 - 10 Portionen
Zutaten
Für den Zitronenkuchen:
  • 250 g helles Mehl - Dinkel oder Weizen
  • 50 g Speisestärke
  • 200 g Zucker
  • 1 Pk. Backpulver
  • 2 EL Goldleinsamen, gemahlen
  • 6 EL Wasser
  • 1 1/2 Zitronen
  • ca. 100 ml Wasser
  • 80 ml neutrales Öl

Für die Creme:
Zur Dekoration:
  • 1 Zitrone
  • ein paar Blätter Zitronenmelisse
Zubereitung
  1. Zuerst den Kuchen backen. Den Backofen auf 180° C vorheizen und eine Kastenform gründlich fetten.

  2. Den Leinsamen mit 6 EL Wasser verrühren und gelieren lassen. Die Schale von 1 1/2 Zitronen abreiben und die Zitronen auspressen. Den Zitronensaft mit Wasser auf 180 ml auffüllen. Die trockenen Zutaten, inklusive der Zitronenschale, gründlich in einer Schüssel mischen und dann mit einem Kochlöffel alle Zutaten für den Kuchen kurz zu einem glatten Teig rühren. Nicht zu lange rühren, sonst wird der Kuchen zäh.

  3. Den Teig in die Kuchenform geben und im Ofen ca. 40 Minuten backen, bis ein eingestochenes Holzstäbchen sauber herauskommt. Den Kuchen 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann herausnehmen und auf einem Kuchengitter komplett abkühlen lassen.

  4. Die Sahne aufschlagen. Den Quark mit dem Saft 1/2 Zitrone und Agavendicksaft mit dem Schneebesen glattrühren. Anschließend die Sahne unterheben.

  5. Etwas Zitronenkuchen (etwa einen Daumen breit hoch) in kleine Gläser oder eine Auflaufform geben und mit Creme bedecken. Dann eine weitere Schicht Kuchenkrümel darauf geben und mit Creme abschließen. Mit Zitronenscheiben und Zitronenmelisse garnieren und vor dem Servieren 1 Stunde kalt stellen.
Tipps
Den Leinsamen habe ich in meinem Personal Blender gemahlen.

[:en]

[Advertising: Affiliate Links]

And suddenly the year is already over… I hope you had a good one and I wish a wonderful New Year’s Eve. I am looking forward to an evening with my friends, delicious food (everyone is bringing something, so that we will have an amazing buffet) and live music. It’s going to be great!

My contribution is several sorts of baguette, hummus with Za’atar and lemon cake. At least this was the plan. Unfortunately I was too lazy while greasing the baking dish and my cake’s bottom got stuck in the dish. I could have placed the cake on a plate, glazed it and serve it without the bottom, but instead I made this delicious dessert.

Crumbled cake in between a mousse made from vegan curd and cream. You can either serve this dessert in single jars or in a baking dish. Make the mousse sweeter or leave it fresh and lemony as it is. Just to your taste.

I hope you enjoy making this dessert and eating it!
We’ll read again next year!

Love,

Rina

Are you looking for more fruity desserts? Also try mango tiramisuchocolate cherry dessertpear blueberry crumblebaked apple crumblevegan Crème brûlée and nice cream.

Lemon Tiramisu
 
Aktiv
Passiv
Total
 
Autorin:
Gang: Dessert
Ergibt: 8 - 10 servings
Zutaten
For the lemon cake:
  • 250 g (8.8 oz) white flour - spelt or wheat
  • 50 g (1.8 oz) corn starch
  • 200 g (7 oz) sugar
  • 1 1/2 tbsp baking powder
  • 2 tbsp golden flaxseed, ground
  • 6 tbsp water
  • 1 1/2 lemons
  • approx. 100 ml (1/2 cup) water
  • 80 ml (4 tbsp) neutral-tasting oil

For the mousse:
  • 400 g (14.1 oz) soy curd - alternatively drained soy yoghurt
  • 1/2 lemon
  • 3 - 4 tbsp agave nectar or powdered sugar
  • 1 pk. Schlagfix, sweetened - or any other vegan cream to whip

For decoration:
  • 1 lemon
  • a few leaves lemon balm
Zubereitung
  1. Make the cake first. Heat the oven to 180° C (360° F) and thoroughly grease a loaf pan.

  2. Combine the flaxseed with 6 tbsp of water and let jelly. Rub off the peel of 1 1/2 lemons and juice them. Add water to the lemon juice to make it to 180 ml (3/4 cup). In a bowl combine all dry ingredients including the lemon zest and then mix all ingredients for the cake with a wooden spoon until the flour is incorporated. Don't overmix to prevent your cake from getting chewy.

  3. Pour the batter into the loaf pan and bake in the oven for about 40 minutes, until a toothpick comes out clean. Let the cake cool in the pan for 10 minutes, then remove and let cool completely on a cooling rack.

  4. Whip the cream. Combine the soy curd with the juice of 1/2 lemon and agave nectar with a whisk. Then fold in the whipped cream.

  5. Crumble the lemon cake and pour some (about thumb-thick high) in individual jars or a baking dish and cover with cream. Then add another layer of crumbled cake and cover with cream on top. Decorate with lemon slices and lemon balm and keep refrigerated for 1 hour before serving.
Tipps
I ground the flaxseed in my Personal Blender.

[:]

10 Kommentare

  1. Elena Stupp
    7. Juli 2018 / 9:52

    Hallo Rina,
    kann man anstatt Goldleinsamen auch was anderes nehmen? Ich würde es gern heute ausprobieren, hätte auch soweit alles da bis auf die Goldleinsamen??‍♀️
    Liebe Grüße, Elena

    • Rina
      Autor
      7. Juli 2018 / 9:56

      Liebe Elena,
      Du kannst auch Sojamehl mit Wasser anrühren oder anderen Eiersatz nehmen.
      Gutes Gelingen!
      Liebe Grüße
      Rina

  2. Tuti Bauernfeind
    30. Januar 2018 / 16:43

    Liebe Rina,

    ich suche nähere Angaben zur Sahne. Welche und wie viel soll man nehmen?

    Liebe Grüße
    Tuti

    • Rina
      Autor
      30. Januar 2018 / 16:55

      Hi Tuti,
      im Rezept findest du die Angabe 1 Pk. Schlagfix und dahinter versteckt sich ein Link zur Sahne, die ich verwendet habe: 200ml gesüßte Schlagfix.
      Liebe Grüße
      Rina

      • Tuti Bauernfeind
        31. Januar 2018 / 14:03

        Vielen Dank. Ich kannte nur das Pulver, das man zum steif schlagen nimmt. Leider ist Schlagfix momentan nicht vorrätig. Ich probiere es einfach mit Natumi oder Soyatoo.

        Alle Rezepte lesen sich zu gut. Vielen Dank für die große Mühe.

        • Rina
          Autor
          1. Februar 2018 / 6:20

          Viel Spaß beim Ausprobieren!

  3. Sabine
    1. Januar 2018 / 20:55

    Das liest sich phantastisch, wird demnächst probiert.
    Schönes neues Jahr ?

    • Rina
      Autor
      1. Januar 2018 / 20:56

      Liebe Sabine,
      Dankeschön ?
      Dir auch ein frohes neues Jahr!
      Liebe Grüße
      Rina

  4. Petra Janke
    31. Dezember 2017 / 8:58

    Das klingt verführerisch ?. Das kann ich doch bestimmt auch mit Spekulatius machen!? Viel Spaß beim Silvesterabend ?

    • Rina
      Autor
      31. Dezember 2017 / 9:18

      Das kannst du sicherlich. Ich weiß nur nicht, ob die Zitronencreme dazu passt. Ich würde wahrscheinlich statt Zitronensaft ein paar Tropfen Rumaroma und etwas Zimt in den Quark geben ?
      Dir auch einen schönen Abend!
      Liebe Grüße
      Rina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bewerte das Rezept:  

Etwas suchen?