Wärmende Suppen und Eintöpfe

[:de]Leckere Karottenlachs-Pfannkuchen[:en]Savory Carrot Lox Pancakes[:]

[:de]Leckere Karottenlachs-Pfannkuchen[:en]Savory Carrot Lox Pancakes[:] [:de]Diese leckeren Pfannkuchen habe ich regelmäßig gemacht, als ich noch nicht vegan lebte und habe sie immer gerne gegessen. Ich habe mir aber ganz lange Zeit gar keine Gedanken darüber gemacht, ob ich sie nicht auch vegan herstellen könnte, bis ich Karottenlachs für mich entdeckt hatte…

Den Karottenlachs musst du natürlich zuerst zubereiten und dafür drei Tage Vorlauf einplanen. Aber das Warten lohnt sich. Du wirst es lieben! Die Pfannkuchen sind ganz schnell gemacht und je nach Größe gibt es einen oder zwei pro Person.

Veganen Frischkäse gibt es mittlerweile sogar in vielen Supermärkten zu kaufen. Nimm hier einfach den, der dir gut schmeckt. Ich mag am liebsten den Frischkäse von Simply V. Wenn du keinen Frischkäse bekommst, kannst du auch welchen selbst machen. Zum Beispiel nach meinem Rezept für Tofu-Frischkäse. Der schmeckt zwar nicht so sahnig, sondern etwas würziger, in Richtung Schafskäsedip, aber auch das passt zum Lachs-Pfannkuchen.

Ich wünsche dir einen guten Appetit!

Alles Liebe

Rina

Noch mehr vegane Fischgerichte? Schau mal hier: veganer HeringsstippKarottenlachsBismarck-Aubergine im Brötchenvegane Fisch-Frikadellen und Jackfruit-Thunfischsalat.

5.0 from 1 reviews
Leckere Karottenlachs-Pfannkuchen
 
Aktiv
Passiv
Total
 
Autorin:
Gang: Hauptgericht
Ergibt: 2 Portionen
Zutaten
Für die Pfannkuchen:
  • 125 g helles Mehl - Dinkel oder Weizen
  • 100 ml Sojamilch
  • 100 ml Sprudelwasser
  • 1 EL Öl
  • 1 Prise Salz

Für den Belag:
  • 4 EL veganer Frischkäse
  • 2 Handvoll Rucola
  • 1/2 Portion Karottenlachs
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Dill, getrocknet
Zubereitung
  1. Alle Zutaten für die Pfannkuchen, bis auf das Sprudelwasser, zu einem glatten Teig verrühren und 10 Minuten quellen lassen. Dann das Sprudelwasser unterrühren.

  2. Eine beschichtete Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und ggf. mit einem öligen Tuch auswischen. Eine Kelle Teig hineingeben, die Pfanne schräg kreisen um den Teig rund zu verteilen. Wenn die Oberfläche fast vollständig trocken ist, wenden und kurz die andere Seite bräunen. So weiter verfahren, bis der Teig aufgebraucht ist.

  3. Die Pfannkuchen mit dem Frischkäse bestreichen und mit Rucola belegen, dann den Karottenlachs darauf verteilen und mit Salz, Pfeffer und Dill würzen.

  4. Entweder so geöffnet mit Gabel und Messer essen oder aufrollen und in Scheiben schneiden oder mit den Finger halten und einfach reinbeißen.

[:en]I loved to make these delicious pancakes when I was an omnivore. And I haven’t thought about veganizing them until I met carrot lox

You’ll have to make a batch of carrot lox first, before planning on making the pancakes, because it needs three days to marinate and develop the flavor. But it’s worth waiting for it. You are going to love it! The pancakes however are made very quickly. Depending on the size you bake them, there will be one or two for each.

You can find vegan cream cheese in many supermarkets by now. Just pick the one you prefer. I like the cream cheese from Simply V. If you can’t find vegan cream cheese, you can make it yourself, using my recipe for tofu cream cheese. It’s got a more tangy than creamy taste (going somewhere like a dip with feta cheese), but it also goes well with your lox pancakes.

Enjoy your meal!

Love,

Rina

Want more vegan fish dishes? There you go: eggplant herring in yoghurt saucecarrot loxpickled eggplant herring snackvegan fish cakes and jackfruit tuna salad.

5.0 from 1 reviews
Carrot Lox Pancakes
 
Aktiv
Passiv
Total
 
Autorin:
Gang: Main Dish
Ergibt: 2 Portions
Zutaten
For the pancakes:
  • 125 g (3/4 cup) white flour - spelt or wheat
  • 100 ml (1/3 cup plus 1 tbsp) soy milk
  • 100 ml (1/3 cup plus 1 tbsp) fizzy water
  • 1 tbsp oil
  • 1 pinch salt

For the topping:
  • 4 tbsp vegan cream cheese
  • 2 hands full rocket
  • 1/2 batch carrot lox
  • salt
  • pepper
  • 1 tsp dried dill
Zubereitung
  1. Combine all ingredients for the pancake batter, except for the fizzy water, in a bowl and let rest for 10 minutes. Then stir in the water.

  2. Heat a non-stick pan to medium heat and wipe the pan with an oily paper towel if needed. Pour a ladle full of batter in the pan and move it around to spread the batter evenly. When the surface is almost dry, turn the pancake and brown the other side. Proceed until all the batter is used.

  3. Spread the cream cheese on the pancakes and arrange the rocket on them. Then add the carrot lox and season with salt, pepper and dill.

  4. Either eat it right away with a knife and fork or roll it and cut it in pieces or grab the roll and eat it with your hands.

[:]

6 Kommentare

  1. J
    8. Januar 2021 / 20:19

    Liebe Rina,
    deine Rezepte sehen lecker aus, und es wäre super, wenn du deine Webseite so einrichten könntest, dass man Links mit der rechten Maustaste in einem neuen Tab öffnen kann. So könnte man auf deiner Webseite noch besser auf Entdeckungreise gehen. Liebe Grüße!

    • Rina
      Autor
      8. Januar 2021 / 20:27

      Hallo J,
      ich verstehe, dass dir das Stöbern auf meiner Seite damit erleichtert würde. Ich habe diesen Kopierschutz aber ganz bewusst eingestellt, da ich meine Rezepte in den letzten Monaten immer wieder auf anderen Seiten gefunden habe. Und zwar ohne Quellenangabe. Das möchte ich unterbinden. Ich hoffe, du hast dafür Verständnis.
      Liebe Grüße
      Rina

  2. Krist Elfi
    30. März 2018 / 10:02

    Wo bekomme ich Karottenlachs her ?

    • Rina
      Autor
      30. März 2018 / 10:04

      Klick mal auf das Wort „Karottenlachs“ in den Zutaten im Rezept. Dort gibt’s das Rezept dazu.

  3. Anni
    12. September 2017 / 19:40

    Wow!!!! Richtig lecker!!!! Der Karottenlachs alleine schon ist spitzenmäßig – und dann die Kombi mit Pfannkuchen und Frischkäse: ein wahrer veganer Traum!!!
    1000 Dank für dieses wunderbare Rezept!

    • Rina
      Autor
      12. September 2017 / 19:50

      Hi Anni,
      Danke für deine lieben Worte! Freut mich, dass es dir geschmeckt hat!
      Liebe Grüße
      Rina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bewerte das Rezept:  

Etwas suchen?