Herbe Mokka Cupcakes

Herbe Mokka Cupcakes

[Werbung: Affiliate Links]

Am Wochenende war ich seit langer Zeit mal wieder beim Mitbringbuffet im Underground in Wuppertal. Ich habe dieses Mal Bärlauch-Zupfbrot und diese Mokka Cupcakes mitgebracht.

Wenn du es nicht so süß magst und auf Kaffee stehst, wirst du diese Cupcakes lieben! Der Kuchenteil ist mit reichlich Kakao und Kaffee hergestellt und die Buttercreme obenauf mit Espresso.

Als i-Tüpfelchen habe ich noch Kaffeebohnen mit Zartbitterschokolade umhüllt und diese ganz oben als Deko auf die Cupcakes gegeben. Ich hätte auch gerne Mokkabohnen genommen, aber leider habe ich keine ohne Schellack gefunden.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachbacken!

Alles Liebe

Mokka Cupcakes
 
Aktiv
Passiv
Total
 
Autor/Author:
Gang/Type: Dessert
Ergibt/Yield: 12 Cupcakes
Zutaten/Ingredients
Für den Teig:
  • 240 ml Sojamilch
  • 1 TL Apfelessig
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 80 ml geschmacksneutrales Öl
  • 160 g Zucker
  • 180 g helles Mehl - Dinkel oder Weizen
  • 25 g Backkakao
  • 2 EL Instantkaffee, gefriergetrocknet
  • 1/2 TL Backpulver
  • 3/4 TL Natron
  • 1/4 TL Salz

Für die Buttercreme:
  • 150 ml Wasser
  • 2 Sticks (à 1,8 g) lösliches Espressopulver - alternativ 2 EL Instantkaffee
  • 3 EL Zucker
  • 2 EL Mehl
  • 150 g vegane Butter
  • 1 EL Puderzucker

Für die schokolierten Kaffeebohnen:
  • 2 Stückchen Zartbitterschokolade
  • 1 EL Kaffeebohnen
Zubereitung/Instructions
  1. Den Backofen auf 180° C vorheizen, ein Muffinblech mit Förmchen ausstatten. Die Schokolade für die schokolierten Kaffeebohnen schmelzen, die Kaffeebohnen einrühren und einzeln vom Löffel auf ein Stückchen Backpapier zum trocknen stupsen.

  2. In einer großen Schüssel die Sojamilch mit dem Apfelessig verquirlen und kurz gerinnen lassen. Zucker, Vanilleextrakt und Öl zugeben und mit dem Schneebesen ca. 1 Minute schaumig schlagen.

  3. Ein Sieb über die Schüssel legen und die trockenen Zutaten darin abmessen, über die flüssigen Zutaten sieben und kurz unterrühren. Es dürfen ein paar kleine Klümpchen übrig bleiben.

  4. Den Teig auf die Förmchen verteilen. Das klappt am besten mit einem Eisportionierer mit Auswurf-Funktion oder wenn du den Teig in einen Gefrierbeutel gibst, eine Ecke abschneidest und den Teig so in die Förmchen spritzt.

  5. Die Cupcakes im Backofen ca. 18 - 23 Minuten backen. Stäbchenprobe! Fünf Minuten in der Form auskühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter geben und komplett abkühlen lassen.

  6. Für das Frosting das Wasser, Kaffee, Zucker und Mehl verrühren und unter ständigem Rühren aufkochen, in ein Schälchen füllen und mit Frischhaltefolie direkt auf dem Pudding abdecken, damit sich keine Haut bildet.

  7. Pudding und Butter auf Zimmertemperatur kommen lassen. Dann die Butter mit dem Puderzucker 3 - 4 Minuten weiß-schaumig aufschlagen und anschließend den Pudding esslöffelweise unterschlagen. Die Masse braucht ein paar Minuten, bis sie richtig schaumig ist. Dann ist sie einsatzbereit.

  8. Die Buttercreme mit einem Messer auf die Cupcakes streichen oder in einen Spritzbeutel geben und auf die Cupcakes spritzen. Jeweils mit einer schokolierten Kaffeebohne verzieren.
Tipps/Notes
Wenn die Buttercreme einmal gerinnen sollte, zwei Esslöffel heißes Kokosfett darunter schlagen. So wird sie wieder schön cremig. Ein Eisportionierer kann dir helfen, den Teig kleckerfrei in die Förmchen zu füllen. Wie du mit einer Sterntülle (ich habe eine Wilton 1M) einen schönen Tuff auf die Cupcakes spritzt, siehst du in diesem Video: Cupcake Jemma's piping tips. Vanilleextrakt kannst du ganz einfach selbst herstellen.

2 Kommentare

  1. Petra Janke
    Samstag, der 1. April 2017 / 18:40

    Die sehen aber gut aus und genau mein Geschmack. Kommt auf die to do Liste?

    • Rina
      Autor
      Samstag, der 1. April 2017 / 19:38

      Probiere sie unbedingt aus, sie sind fantastisch!! ?
      Liebe Grüße
      Rina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept/Rate the recipe: