Einfache Schoko- und Vanille-Cupcakes

Einfache Schoko- und Vanille-Cupcakes

[Werbung: Affiliate Links]

Ich liebe Cupcakes. Nicht nur sie zu essen, sondern auch, sie zu backen. In der Vergangenheit habe ich schon so einige Geschmacksrichtungen gezaubert. (Caipirinha, Apfel-Zimt, Erdbeer-Weiße-Schokolade, Schwarzwälder Kirsch, Apfel-Marzipan, Schoko, Red Velvet für Halloween, Zitrone, Schoko-Kirsch, Blaubeer-Vanille, After Eight)

Heute möchte ich mit dir mein Rezept für ganz einfache Schoko- und Vanille-Cupcakes teilen. Dieses Rezept kannst du nach Belieben verändern. Du kannst zum Beispiel ein paar abgetropfte Kirschen in den Schokoteig drücken oder ein paar abgetropfte Mandarinen in den Vanilleteig. Auch ein paar frische Himbeeren, Blaubeeren oder Erdbeeren passen immer. Nimm aber maximal einen Esslöffel voll Obst pro Cupcake, sonst leidet die Konsistenz.

Für das Topping stelle ich eine ganz einfach Vanille-, beziehungsweise Schoko-Buttercreme her. Auch hier kannst du das Rezept nach Belieben anpassen. Willst du zum Beispiel eine Fruchtbuttercreme, nimmst du statt der Milch einfach Fruchtsaft und verrührst ihn kalt mit 2 Esslöffel Stärke, dann kochst du das Ganze zu einem Pudding, wie im Rezept beschrieben.

Du siehst schon: Die Möglichkeiten sind grenzenlos!

Wie man eine Rose auf Cupcakes spritzt, hatte ich dir in diesem Beitrag schon verlinkt. Hier gibt es ein Video von „Cupcake Jemma“ von Crumbs and Doilies, in dem sie verschiedene Spritztüllen und Techniken erklärt. So bekommst du mit etwas Übung auch tolle Frostings hin 😉

Nun aber das Grundrezept für die Schoko- und Vanille-Cupcakes.
Ich wünsche dir viel Spaß beim Backen!

Alles Liebe

Rina

Du stehst auf Cupcakes? Hier gibt’s noch mehr Rezepte: Erdbeer-CupcakesOrangen- und Zitronen-Cupcakes, Mokka-Cupcakes, Apfel-Zimt-Cupcakes, Lebkuchen-Cupcakes und Mojito-Cupcakes.

5.0 from 5 reviews
Einfache Schoko- und Vanille-Cupcakes
 
Aktiv
Passiv
Total
 
Autor/Author:
Ergibt/Yield: Je 12 Cupcakes
Zutaten/Ingredients
Für die Schoko-Cupcakes:
  • 240 ml Sojamilch
  • 1 TL Apfelessig
  • 80 ml neutrales Rapsöl
  • 2 TL Vanilleextrakt - Alternativ 2 EL Vanillezucker, dann die Zuckermenge entsprechend reduzieren
  • 160 g Zucker
  • 180 g Mehl
  • 25 g Kakaopulver
  • 1/2 TL Backpulver
  • 3/4 TL Natron
  • 1/4 TL Salz

Für die Vanille-Cupcakes:
  • 240 ml Sojamilch
  • 1 TL Apfelessig
  • 80 ml neutrales Rapsöl
  • 2 TL Vanilleextrakt - Alternativ 2 EL Vanillezucker, dann die Zuckermenge entsprechend reduzieren
  • 160 g Zucker
  • 220 g Mehl
  • 2 EL Speisestärke
  • 3/4 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1/2 TL Salz

Für die Schoko-Buttercreme:
  • 150 ml Sojamilch
  • 1 EL Kakaopulver
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL Stärke
  • 150 g vegane Butter
  • 1 TL Kakaopulver
  • 1 EL Puderzucker
  • 1 Prise Vanille

Für die Vanille-Buttercreme:
Zubereitung/Instructions
Beide Varianten werden gleich zubereitet:
  1. Den Backofen auf 180° C vorheizen, eine Muffinform mit Förmchen ausstatten.

  2. In einer großen Schüssel die Sojamilch mit dem Apfelessig verquirlen und kurz gerinnen lassen. Zucker, Vanilleextrakt und Öl zugeben und mit dem Schneebesen ca. 1 Minute schaumig schlagen.

  3. Ein Sieb über die Schüssel legen und die trockenen Zutaten darin abmessen, über die flüssigen Zutaten sieben und kurz unterrühren. Es dürfen ein paar kleine Klümpchen übrig bleiben.

  4. Den Teig auf die Förmchen verteilen. Das klappt am besten mit einem Eisportionierer mit Auswurf-Funktion oder indem du den Teig in einen Gefrierbeutel gibst, eine Ecke abschneidest und den Teig so in die Förmchen spritzt.

  5. Die Cupcakes im Backofen ca. 18 - 23 Minuten backen. Stäbchenprobe! Fünf Minuten in der Form auskühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter geben und komplett abkühlen lassen.

  6. Für das Frosting die Pflanzenmilch mit Zucker (und Kakao) und Puddingpulver/Stärke unter ständigem Rühren aufkochen, in ein Schälchen füllen und mit Frischhaltefolie direkt auf dem Pudding abdecken, damit sich keine Haut bildet.

  7. Pudding und Butter auf Zimmertemperatur kommen lassen. Dann die Butter mit dem Puderzucker (und dem Kakao) 3 - 4 Minuten weiß-schaumig aufschlagen und anschließend den Pudding esslöffelweise unterschlagen. Die Masse braucht ein paar Minuten, bis sie richtig schaumig ist. Dann ist sie einsatzbereit.

  8. Die Buttercreme in einen Spritzbeutel geben und auf die Cupcakes spritzen.
Tipps/Notes
Wenn deine Buttercreme mal gerinnen sollte, schlag einfach zwei Esslöffel heißes Kokosfett unter die Masse. So wird sie wieder schön cremig. Um den Teig kleckerfrei in die Förmchen zu bekommen, benutze ich einen Eisportionierer mit Auswurffunktion, den ich vor Jahren im Supermarkt gekauft habe.

21 Kommentare

  1. Martha
    Donnerstag, der 15. August 2019 / 22:04

    Hallo Rina,
    ich möchte die Muffins gern für eine Feier machen. Schmecken diese auch noch so gut, wenn man sie schon am Vortag macht? Am Tag der Feier hab ich wenig Zeit.

    LG

    • Rina
      Rina
      Autor
      Donnerstag, der 15. August 2019 / 22:07

      Liebe Martha,
      ich bereite sie oft am Vortag zu und bewahre sie dann in einer Dose im Kühlschrank auf. Das klappt prima.
      Liebe Grüße und viel Spaß beim Backen!
      Rina

      • Martha
        Freitag, der 16. August 2019 / 07:15

        Super danke! 🙂

  2. Hannah
    Mittwoch, der 14. August 2019 / 11:41

    Hi, das Rezept klingt suuper! Denkst du die Buttercreme klappt auch mit Pflanzenöl statt Margarine? Ich versuche wenig Plastik zu benutzen und Margarine kriegt man leider echt nicht ohne. 🙂
    Danke!

    • Rina
      Rina
      Autor
      Mittwoch, der 14. August 2019 / 11:43

      Liebe Hannah,
      Du brauchst schon ein festes Fett. Mit Öl wird das nicht funktionieren… 😉
      Liebe Grüße
      Rina

  3. Michelle
    Mittwoch, der 12. Juni 2019 / 14:11

    Liebe Rina,
    ich soll für einen JGA Mitte Juli Cupcakes backen. Sie wären bis ca. eine halbe Stunde vorher im Kühlschrank, danach stehen sie allerdings bei Zimmertemperatur auf dem Buffet. Kannst du mir sagen, wie lange sich die Buttercreme hält bevor mir alles auseinander läuft?
    Und könnte man statt Alsan auch normale Pflanzenmargarine nehmen oder schmeckt das dann komisch? Alsan, bzw. alles „ausgefallene“ kriegt man hier leider so schlecht 🙁
    Liebe Grüße
    Michelle

    • Rina
      Rina
      Autor
      Mittwoch, der 12. Juni 2019 / 14:39

      Liebe Michelle,
      bei Zimmertemperatur verläuft die Buttercreme gar nicht, sie wird nur schön weich. Du kannst auch Margarine nehmen!
      Liebe Grüße und viel Spaß beim Backen!
      Liebe Grüße
      Rina

  4. Angela
    Sonntag, der 26. Mai 2019 / 10:22

    Liebe Rina,
    handelt es sich bei der Sjamilch die du verwendet hast, um ein gezuckertes oder ungezuckertes Produkt? Bei uns gibt es leider nur die gezuckerte Variante und ich müsste dann den Zuckeranteil der anderen Zutaten reduzieren, wenn du ein ungezuckertes Produkt verwendet hast.

    Vielen Dank für deine Mühe!

    PS.: Die Cupcakes sehen umwerfend aus!

    • Rina
      Rina
      Autor
      Sonntag, der 26. Mai 2019 / 12:23

      Liebe Angela,
      ich verwende immer die verlinkte Sojamilch. Die ist gesüßt.
      Aber du brauchst so etwas nicht umzurechnen.
      Nur mal zum Spaß: Diese Sojamilch hat auf 100 ml 2,3 g Zucker, also sind somit 5,5 g Zucker mehr im Rezept, als mit ungesüßter Sojamilch. Das mach dann pro Cupcake 0,46 g Zucker 🙂
      Das merkt keiner!
      Ich wünsche dir viel Spaß beim Backen!
      Liebe Grüße
      Rina

  5. Steffi
    Dienstag, der 2. April 2019 / 10:38

    Hallo 🙂 Danke für dieses geniale Rezept!
    Ich backe leidenschaftlich gerne Torten und bin schon länger auf der Suche nach einem geeigneten veganen Kuchenrezept und dieses hier toppt wirklich sämtliche Erwartungen !
    Ich habe auf Basis des dunklen Teiges und der hellen Puddingcreme eine zweistöckige Geburtstagstorte für meine Schwester gebacken – diese war innerhalb eines Tages weg & für kommende Geburtstagsfeiern sind auch schon Aufträge eingelangt ! 🙂
    Lg Steffi

    • Rina
      Rina
      Autor
      Dienstag, der 2. April 2019 / 12:26

      Liebe Steffi,
      Wow! Toll, dass dir das Rezept gefällt und dass es so gut ankommt.
      Vielen Dank für deine Bewertung!
      Liebe Grüße
      Rina

  6. Carry
    Freitag, der 29. März 2019 / 00:59

    Ich habe die Cupcakes für die Hochzeit von Freunden gemacht 🙂 „leider“ waren sie so lecker dass ich sie nach der Hochzeit gleich nochmal backen musste 😀 liebe Grüße und danke für die vielen tollen Rezepte 🙂

    • Rina
      Rina
      Autor
      Freitag, der 29. März 2019 / 06:20

      Hey Carry,
      das ist allerdings sehr bedauerlich… 🙂
      Vielen Dank für dein Feedback!
      Liebe Grüße
      Rina

  7. Sam Choi
    Sonntag, der 3. Februar 2019 / 10:11

    I try to avoid soya, does anyone know how it would all work out with other kinds of plsnt milks?
    thanx in advance.
    Sam

    • Rina
      Rina
      Autor
      Sonntag, der 3. Februar 2019 / 10:14

      Hey Sam,
      I haven’t tried it yet, but I guess it will work with almond or oat milk, too.
      Let me know, if you tried!
      Love,
      Rina

  8. Jule
    Samstag, der 6. Oktober 2018 / 22:23

    Hi, ich habe das Rezept über eine Lehrerin an meiner Schule kennen gelernt und habe es mal nach gemacht…Ich liebe diese Cupcakes und ich habe sie auch schon als Kuchen gemacht, ich habe sie auch schon mehrfach für meinen Freundeskreis(viele eingefleischte Carnivoren) gebacken und ihnen erst nach dem Konsum gesagt, dass die Cupcakes vegan sind, sie fanden sie extrem lecker. ICH LIEBE DIESES REZEPT EINFACH????

    • Rina
      Rina
      Autor
      Samstag, der 6. Oktober 2018 / 22:26

      Liebe Jule,
      das ist sooo toll zu hören! Danke für’s Teilen und deine lieben Worte.
      Liebe Grüße
      Rina

  9. Helen
    Mittwoch, der 28. Dezember 2016 / 20:10

    Ich habe das ‚Five Minute Vegan Caramel Sauce‘ Rezept von blissfulbasil gemacht – das schmeckt echt super und ist vielseitig verwendbar! (:

    http://blissfulbasil.com/2014/04/28/five-minute-vegan-caramel/

    Ps: mitlerweile habe ich deine Cupcakerezept schon vier Mal gemacht, es ist wahrhaftig mein Lieblingsrezept für vegane Schokocupcakes! ^-^
    alles Liebe,
    Helen

    • Rina
      Rina
      Autor
      Mittwoch, der 28. Dezember 2016 / 20:16

      Ohhh, das klingt lecker! Das muss ich ausprobieren!
      Freut mich, dass dir das Rezept gefällt!!
      Liebe Grüße
      Rina

  10. Helen
    Samstag, der 12. November 2016 / 17:46

    Hallo Rina, ich habe gestern dein Rezept für die Schokocupcakes ausprobiert, ich muss zugeben, dass mich die Puddingcreme zuerst ein wenig skeptisch gemacht hat, aber es war wirklich super lecker! Ich hab sie mit selbstgemachtem Nusskaramell gefüllt und war wirklich begeistert! ♥

    • Rina
      Rina
      Autor
      Samstag, der 12. November 2016 / 20:54

      Hallo Helen,
      freut mich, dass sie dir geschmeckt haben. Danke, für deine Bewertung!
      Nusskaramell? Das klingt super. Wie hast du das gemacht?
      Liebe Grüße
      Rina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept/Rate the recipe:  

Etwas suchen?