Köstlicher Herbst

Warmer Grünkohlsalat mit Getreide und Cranberries

Warmer Grünkohlsalat mit Getreide und Cranberries

Endlich gibt es wieder Grünkohl! Ich hab ihn schon immer gerne als Eintopf gemacht, aber seitdem ich ihn auch mal anders zubereitet habe und daraus Salate und Chips mache, schmeckt er mir noch besser.

Gestern habe ich den ersten frischen Grünkohl dieses Jahres ergattert und mir gleich einige Stängel mitgenommen.

Für diesen Salat kannst du Getreidekörner deiner Wahl nehmen. Ich habe mich für geschälte Dinkelkörner entschieden, da sie super schnell gekocht sind. Aber auch Graupen oder Zartweizen passen perfekt. Achte nur darauf, das du sie nicht zu weich kochst.

Lass dir deinen Grünkohl schmecken!

Alles Liebe

Rina

Du willst noch mehr Grünkohl? Dann probiere auch Grünkohlchips, Grünkohl auf Pizza, Grünkohl als Suppe und Grünkohl als Salat mit Süßkartoffel und Bohnen.

Würziger Grünkohlsalat mit Getreide und Cranberries

Rina
Aktiv 10 Minuten
Passiv 15 Minuten
Total 25 Minuten
Gericht Salat
Portionen 2 Portionen

Zutaten
  

Für den Salat:

  • 230 g Getreide - Dinkel Weizen oder Gerste
  • 80 g Cranberries getrocknet, weich
  • 2 EL Olivenöl
  • 150 g Grünkohl ohne Stiele
  • 1/2 Bund Petersilie
  • etwas Zitronenschale

Für das Dressing:

  • 3 EL Olivenöl
  • 4 EL Zitronensaft
  • 2 TL Dijonsenf körnig
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung
 

  • Das Getreide in Wasser bissfest kochen, abspülen und etwas abkühlen lassen. Petersilie und Cranberries grob hacken. Die Schale einer halben Zitrone abreiben. Alle Zutaten für das Dressing in ein Schraubglas geben und kräftig schütteln.

  • Den Grünkohl in mundgerechte Stücke reißen, waschen, trocken schleudern und mit dem Olivenöl kneten, bis die Blätter weicher geworden sind. Getreide, Petersilie und Cranberries zum Grünkohl geben und zusammen mit dem Dressing vermischen.

Notizen

Wenn du keine weichen Cranberries bekommst, kannst du sie einfach ein paar Minuten in heißem Wasser einweichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Etwas suchen?