Saftiger Obst-Streusel-Kuchen

Saftiger Obst-Streusel-Kuchen

Den war ich dir noch schuldig: Den Pflaumen-Streusel-Kuchen “in groß”, nicht im Tassenformat. In den Teig habe ich ein wenig Joghurt gegeben, dadurch wird er schön saftig.

Statt der Pflaumen kannst du natürlich auch andere Obstsorten verwenden. Es schmecken zum Beispiel auch Äpfel, Kirschen, Aprikosen, Birnen, Stachelbeeren oder andere Beeren und und und.

Ich wünsche dir einen guten Appetit und lass es dir schmecken!

Alles Liebe

5.0 from 3 reviews
Saftiger Obst-Streusel-Kuchen
 
Aktiv
Passiv
Total
 
Autor/Author:
Gang/Type: Kuchen
Ergibt/Yield: 12 Stücke
Zutaten/Ingredients
Für die Streusel:
  • 120 g helles Mehl - Dinkel oder Weizen
  • 80 g vegane Butter
  • 80 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Vanille

Für den Rührteig:
  • 250 g helles Mehl - Dinkel oder Weizen
  • 150 g Zucker
  • 1/2 Pk. Backpulver
  • 1/2 Zitrone
  • 100 g Sojajoghurt
  • 75 g vegane Butter
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 180 ml Sprudelwasser

Außerdem:
  • 500 g Obst - Zwetschgen, Kirschen, Aprikosen, Apfel, Beeren oder ähnliches
Zubereitung/Instructions
  1. Den Backofen auf 180° C vorheizen und eine Springform (ø 26 cm) fetten.

  2. Das Obst - ich hatte dieses Mal Zwetschgen - waschen, entsteinen und halbieren (ggf. vierteln). Beiseite stellen.

  3. Dann die Streusel zubereiten. Dafür Mehl, Zucker, Vanille, Salz und Butter in Stückchen in eine Schüssel geben und mit den Händen verkneten. Beiseite stellen.

  4. Für den Teig Mehl, Zucker, Backpulver und die Schale einer halben Zitrone mit einem Schneebesen verrühren. Die Butter schmelzen und zusammen mit dem Saft einer halben Zitrone, Joghurt, Vanilleextrakt und Sprudelwasser zu den trockenen Zutaten geben und kurz verrühren. Es dürfen ein paar kleinere Klümpchen übrig bleiben.

  5. Den Teig in die gefettete Form geben und das Obst darauf verteilen. Mit den Streuseln bedecken und im Ofen ca. 60 Minuten backen, bis die Streusel gold-braun sind. Den Kuchen vor dem Servieren in der Form lauwarm abkühlen lassen.

6 Kommentare

  1. Nicole
    Montag, der 5. März 2018 / 15:36

    Dieser Kuchen ist der Hammer. Ich backe so gern, war aber von veganen Rezepten so langsam aber sicher gefrustet. Durch das fehlende Ei, Butter, Milch, Quark etc. war es einfach nie dasselbe. Gut, ok, aber nie wirklich überzeugend lecker. Bei diesem ist das anders. Ich habe ihn bisher “nur” mit Äpfeln versucht, werde ihn aber definitiv noch mit anderen Obstsorten probieren. Danke für dieses wunderbare Rezept.

    • Montag, der 5. März 2018 / 16:19

      Liebe Nicole,
      herzlichen Dank für dein Lob!
      Toll, dass du veganen Kuchen immer wieder eine Chance gegeben hast.
      Vielen Dank für deine Bewertung.
      Liebe Grüße
      Rina

  2. Verena
    Donnerstag, der 4. Januar 2018 / 12:38

    Einfach ein einfaches, schnelles und sehr leckeres Rezept, mit Zutaten, die ich immer zu Hause habe. Habe es schon mit Zwetschgen, Kirschen und Äpfeln gebacken und bin jedes Mal vom saftigen Boden überrascht.

    • Donnerstag, der 4. Januar 2018 / 14:27

      Liebe Verena,
      herzlichen Dank für dein Feedback und deine Bewertung!
      Liebe Grüße
      Rina

  3. Tina
    Mittwoch, der 6. September 2017 / 19:57

    Einfach lecker, wie alle deine Rezepte 🙂 Kam bei allen nicht-Veganern hervorragend an, ich bin sehr begeistert!
    Bislang konnte mich jedes deiner Rezepte in der Umsetzung und im Geschmack überzeugen!

    • Donnerstag, der 7. September 2017 / 00:27

      Hi Tina,
      freut mich, dass dir das Rezept gefällt. Lieben Dank für deine Bewertung. Ich habe es selbst auch an meinen neuen Omni- Kollegen zum Einstand getestet ?? Sie mögen mich immer noch!
      Liebe Grüße
      Rina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept/Rate the recipe: