Schoko-Tartelettes mit Vanillepudding und frischen Beeren

Schoko-Tartelettes mit Vanillepudding und frischen Beeren

[Werbung: Affiliate Links]

Diese leckeren Schoko-Tartelettes sind genau das Richtige an einem warmen Sommertag, wenn sie eiskalt aus dem Kühlschrank kommen.

Die Tartelettes kannst du natürlich auch ohne den Kakao im Teig machen und mit einem Schokopudding füllen. Sie schmecken auch mit Kirschen, Mandarinen, Bananenscheiben und und und.

Der Pudding gelingt mir am besten mit der Bio-Sojamilch von Alpro. Die gibt dem Pudding nicht nur einen leckeren Geschmack, sondern auch eine schöne Farbe. Andere Sojamilch kann den Pudding schon mal grau erscheinen lassen.

Da ich das Päckchen Puddingpulver nicht grammweise teilen wollte, habe ich im Rezept angegeben, dass 500 ml Pudding gekocht werden sollen. Nach dem Füllen der Tartelettes bleibt natürlich etwas Pudding übrig, den du so naschen kannst.

Lass die die Törtchen schmecken!

Alles Liebe

5.0 from 1 reviews
Schoko-Tartelettes mit Vanillepudding und frischen Beeren
 
Aktiv
Passiv
Total
 
Autor/Author:
Gang/Type: Kuchen
Ergibt/Yield: 4 Portionen
Zutaten/Ingredients
Für den Teig:
  • 160 g Mehl
  • 60 g Zucker
  • 20 g Kakaopulver
  • 80 g vegane Butter
  • 1 Prise Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 1 - 2 EL Sojamilch

Für den Pudding:
  • 500 ml Sojamilch
  • 3 EL Zucker
  • 1 Pk. Puddingpulver Vanille

Außerdem:
  • 1 Schale Blaubeeren
  • 1 Schale Himbeeren
Zubereitung/Instructions
  1. Den Backofen auf 180° C vorheizen. Vier Tartelettes-Förmchen fetten.

  2. Alle Zutaten für den Teig verkneten bis ein weicher, homogener Teig entsteht, der nicht klebt. Den Teig vierteln und jedes Stück flach drücken, in eins der Förmchen geben und an den Wänden hochdrücken. Den Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen. Im Ofen 15 Minuten backen.

  3. Die Tartelettes nach der Backzeit abkühlen lassen. Dann den Pudding kochen. Dafür alle Zutaten verrühren und zum Kochen bringen. Den Pudding in die Tartelettes füllen, den Rest in ein Schälchen. Vollständig abkühlen lassen.

  4. Nachdem die Tartelettes kalt sind die Früchte darauf verteilen und entweder bei Zimmertemperatur servieren oder bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren und kalt servieren.
Tipps/Notes
Vom Pudding wird etwas übrig bleiben. Den kannst du mit den restlichen Früchten so genießen. Mit diesen Backformen bekommst du die Tartelettes ganz einfach heraus ohne, dass sie kaputt gehen: Tarteletteform mit Hebeboden. Mit der Bio-Sojamilch von Alpro gelingt der Pudding am besten.

6 Kommentare

  1. Ronja
    Montag, der 4. September 2017 / 21:16

    Hey. Wie groß sind deine Törtchenformen?
    ?

    • Rina
      Rina
      Autor
      Montag, der 4. September 2017 / 21:26

      Hi Ronja,
      die Formen haben einen Durchmesser von 12 cm.
      Liebe Grüße
      Rina

  2. Su
    Sonntag, der 13. August 2017 / 18:05

    Hallo Rina 🙂
    Was genau für ein Teig ist das?
    Lg

    • Rina
      Rina
      Autor
      Sonntag, der 13. August 2017 / 18:08

      Hi Su,
      das ist ein Mürbeteig ?
      Liebe Grüße
      Rina

  3. Petra Janke
    Sonntag, der 2. Juli 2017 / 11:23

    Die sehen aber lecker aus! Gibt es die heute bei dir???

    • Rina
      Rina
      Autor
      Sonntag, der 2. Juli 2017 / 11:24

      Es ist noch eins mit Blaubeeren da, wenn du möchtest… ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept/Rate the recipe: