Apple Pie

Apple Pie

Apfelkuchen ist wahrscheinlich eines der wenigen Gerichte, bei dem sich fast alle einig sind: Apfelkuchen ist großartig! Süße, saftige Äpfel zwischen Mürbeteig mit Glasur – herrlich.

Ohne viel Schnickschnack, wie Rum oder Rosinen, sondern ganz einfach, mit einfachen Zutaten ist dieses Rezept ein heiß-geliebter Klassiker, der bei meiner Familie gern gesehen gegessen ist.

Angeschnittener Apple Pie

Ich bereite den Kuchen gerne in einer Pie-Form zu. Ihr könnt aber natürlich auch eine Springform benutzen. Zuerst bereitet ihr die Füllung vor, damit sie leicht abkühlen kann, bevor ihr sie auf dem Boden verteilt.

Anschließend macht ihr euch an die Zubereitung des Teigs und gebt ihn in die Kuchenform.

Zuletzt gebt ihr noch den Deckel auf den Kuchen. Ich dekoriere den Apple Pie gerne noch mit übrig gebliebenem Teig.

Für den heutigen Valentinstag habe ich den Apfelkuchen mit Herzchen dekoriert.

Lasst es euch schmecken!

Alles Liebe

Apple Pie
 
Aktiv
Passiv
Total
 
Autor/Author:
Gang/Type: Dessert
Ergibt/Yield: 1 Kuchen - 12 Stücke
Zutaten/Ingredients
Für die Füllung:
  • 600 g Äpfel, Braeburn
  • 1 EL Zitronensaft
  • 500 g Apfelmus

Für den Teig:
  • 325 g helles Mehl - Dinkel oder Weizen
  • 1 EL Sojamehl
  • 75 g Rohrzucker
  • 1 EL Backpulver
  • 1 Prise Vanille
  • 120 ml Sojamilch
  • 100 g vegane Butter in kleinen Stückchen

Für den Guss:
  • 80 g Puderzucker
  • 1 EL Sojamilch
Zubereitung/Instructions
  1. Zuerst die Füllung zubereiten. Dafür die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Mit dem Zitronensaft beträufeln. Die Apfelstücke zusammen mit dem Apfelmus in einem Topf aufkochen und bei mittlerer Hitze 10 Minuten köcheln lassen, etwas abkühlen lassen. Eine Pie-Form oder Springform (26 cm ø) fetten.

  2. Für den Teig alle Zutaten zusammen mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. Die Teigmenge halbieren und auf der bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. In die Kuchenform geben und am Rand hochdrücken. Mit einer Gabel den Boden mehrmals einstechen.
  3. Die Apfelmasse auf dem Teig verteilen.

  4. Die zweite Hälfte des Teigs ebenfalls ausrollen und als Deckel auf die Äpfel geben. Deckel und Rand zusammendrücken und mit einem Zahnstocher ein paar Mal einstechen, damit beim Backen heiße Luft entweichen kann.

  5. Den Kuchen auf die mittlere Schiene des Ofens stellen und den Ofen auf 200° C heizen. Der Kuchen ist nach 30 - 35 Minuten fertig, wenn er goldbraun ist. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und in der Form auf einem Kuchengitter lauwarm abkühlen lassen.

  6. Für den Guss Sojamilch und Puderzucker verrühren und mit einem Backpinsel auf den lauwarmen Kuchen streichen, fest werden lassen.
Tipps/Notes
Der Apple Pie schmeckt auch warm super. Dafür vor dem Servieren für 10 - 15 Minuten bei 100° C im Backofen erwärmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept/Rate the recipe: