Gebackener Lauch mit würzigen Linsen

Gebackener Lauch mit würzigen Linsen

[Werbung: Markennennung]

Gestern beim Einkaufen gab es frischen Lauch. So richtig dicke, knackige Stangen. Da konnte ich einfach nicht vorbeigehen…

Ich habe ihn zum ersten Mal gebacken, was etwas ganz anderes ist, als wenn er gekocht wird. Der Lauch wird im Ofen weich, behält aber seine Struktur und erhält eine super-leckere Süße.

Von einem Freund hatte ich einen veganen Parmesan mit Chili bekommen, den ich für das Gericht verwendet habe. Du kannst natürlich auch andere Alternativen benutzen. Gib dann noch etwas Chili über den Lauch.

Lass es dir schmecken!

Alles Liebe

Rina

Noch mehr Lust auf Lauch? Dann probiere auch Lauch-Kartoffel-Tarte, Lauch auf Fladenbrot, vegane Käse-Lauch-Suppe, Filo-Flammkuchen und Kartoffel-Lauch-Suppe.

5.0 from 4 reviews
Gebackener Lauch mit würzigen Linsen
 
Aktiv
Passiv
Total
 
Autor/Author:
Gang/Type: Hauptgericht
Ergibt/Yield: 2 Portionen
Zutaten/Ingredients
Für den Lauch:
  • 2 Stangen Lauch
  • 2 EL Öl
  • 2 EL geriebener, veganer Parmesan
  • Salz
  • Pfeffer

Für die Linsen:
  • 150 g Berglinsen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Lauchzwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 EL Öl
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/4 Bund Petersilie
Zubereitung/Instructions
  1. Den Ofen auf 180° C vorheizen.

  2. Vom Lauch die Krone abschneiden und den unteren Teil längs halbieren. Sand gegenenenfalls auswaschen. Solltest du sehr lange Stangen bekommen haben, kürze sie mittig.
  3. Den Lauch in eine Auflaufform geben und mit dem Öl beträufeln. Salzen, pfeffern und mit veganem Parmesan bestreuen. Im Ofen ca. 25 Minuten backen.

  4. Während der Lauch im Ofen ist, die Linsen zubereiten. Dafür die Zwiebel fein hacken und in einem Topf in heißem Öl glasig andünsten. Den Knoblauch dazu pressen und kurz anschwitzen. Dann die Linsen in den Topf geben und 2 MInuten braten. Mit der Brühe ablöschen und mit gekipptem Deckel ca. 20 Minuten köcheln lassen.

  5. Die Lauchzwiebel in Ringe schneiden und die Petersilie hacken. Sobald die Linsen gar, aber noch bissfest sind, den Herd ausschalten, Lauchzwiebel und Petersilie unterrühren und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

  6. Die Lauchstangen zusammen mit den Linsen auf zwei Tellern anrichten und direkt servieren.

12 Kommentare

  1. Kerstin
    Donnerstag, der 3. September 2020 / 22:58

    Heute habe ich das Lauch Linsen Rezept gekocht, habe es aber ein wenig variiert, wie ich schon sagte, ich wohne in Florida und wir haben einen sehr großen Südamerikanischen Einschlag. So habe ich noch rote Paprika dazu gemacht und ein wenig gemahlenes Chili dazu gemacht . Es war so gut und einfach. Ich werde noch mehr Rezepte von euch beiden ausprobieren
    Danke

    • Rina
      Autor
      Freitag, der 4. September 2020 / 09:39

      Lieben Dank für dein Feedback, liebe Kerstin!

  2. Hilde
    Mittwoch, der 8. April 2020 / 14:14

    Liebe Rina
    Bis jetzt war Lauch für mich okay, solange er eine Nebenrolle spielte. Linsen dagegen mag ich seeeehr. Heute bin ich nun das Risiko ? eingegangen und hab dem Lauch nach deinem Drehbuch die Hauptrolle eingeräumt. Und was soll ich sagen? Er hat unser Herz erobert! Es war ein Genuss!!!! Danke für das tolle Rezept! ❣️ Es wandert gleich unter meine Favoriten.
    Sonnige Grüsse
    Hilde

    • Rina
      Autor
      Donnerstag, der 9. April 2020 / 07:35

      Das klingt fantastisch, liebe Hilde. Ist es nicht toll, wie unterschiedlich Gemüse schmecken kann, je nachdem, wie man es zubereitet? Ich bin auch ganz begeistert, wie süß und weich der Lauch wird.
      Liebe Grüße
      Rina

  3. Ramona
    Montag, der 23. März 2020 / 19:13

    Hallo Rina,
    njam, genau die Sorte Gericht, die mein Herz höher schlagen lässt: ausreichend Proteine, Gemüse satt, und bedarf nicht meiner stundenlangen Anwesenheit in der Küche. Lauch aus dem Backofen kenne ich noch nicht, daher freue ich mich umso mehr, dein Rezept bald auszuprobieren. Danke also schon mal für die Inspiration.

    Überhaupt danke für die vielen Inspirationen auf deinem Blog – diesen habe ich erst entdeckt und finde ihn jetzt schon großartig, habe mir gerade reichlich Appetit geholt. Blueberry Vegan ist nun in meiner Liste von veganen Blogs, die man kennen sollte, verlinkt:
    https://plantydelights.com/vegan-food-blogs/

    Liebe Grüße
    Ramona

    • Rina
      Autor
      Dienstag, der 24. März 2020 / 18:09

      Liebe Ramona,
      freut mich sehr, dass dir mein Blog gefällt und du ihn mit auf deine Liste genommen hast :-). Du kannst ihn übrigens auch auf die englischsprachige Liste setzen, ich blogge hier bilingual 😉
      Btw… Dein Blog sieht auch klasse aus!
      Liebe Grüße und viel Spaß beim Nachkochen
      Rina

      • Mittwoch, der 25. März 2020 / 14:49

        Liebe Rina,
        gute Idee, habe deinen Blog auch auf Englisch verlinkt. Und danke auch für das Kompliment bezüglich meines Blogs. 🙂
        Liebe Grüße
        Ramona

  4. Dunja Strey
    Samstag, der 21. März 2020 / 18:01

    Das hat der ganzen Familie geschmeckt.
    Dazu gab es selbstgemachte Wedges.

    • Rina
      Autor
      Samstag, der 21. März 2020 / 18:02

      Liebe Du ja,
      das freut mich zu hören!
      Vielen Dank für dein Feedback.
      Liebe Grüße
      Rina

    • Rina
      Autor
      Samstag, der 21. März 2020 / 18:32

      Und ganz lieben Dank für deine Spende! 🙂

  5. Ruth
    Dienstag, der 17. März 2020 / 13:07

    Hallo Rina, das war wirklich sehr lecker! Ich bin ständig auf der Suche nach neuen Rezepten und zum Glück ist mein Mann genauso experimentierfreudig in Bezug aufs Essen wie ich aufs Kochen. Auch ihm hat es sehr gut geschmeckt. Kommt auf die Liste, d.h. wird es öfter mal geben! Vielen Dank und liebe Grüße! Ruth

    • Rina
      Autor
      Dienstag, der 17. März 2020 / 13:12

      Liebe Ruth,
      ich habe gerade die letzten Linsen meiner zweiten Portion in meinem Mund geschoben, während ich deinen Kommentar lese 🙂
      Freut mich, dass es euch geschmeckt hat!
      Liebe Grüße
      Rina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept/Rate the recipe:  

Etwas suchen?