Wärmende Suppen und Eintöpfe

[:de]Frühlingsbowl mit Radieschen, Graupen und Spargel[:en]Spring Bowl with Radish, Pearl Barley and Asparagus[:]

[:de]Frühlingsbowl mit Radieschen, Graupen und Spargel[:en]Spring Bowl with Radish, Pearl Barley and Asparagus[:] [:de]Das beste des Frühlings in einer Schüssel. Naja, zumindest fast. Denn alle Leckereien, die der Frühling zu bieten hat, passen einfach nicht in eine Schale. Ich habe mich daher für eine Auswahl entschieden: Spinat, Spargel, Radieschen und Champignons sollen in die Bowl.

Was genau ist eine Bowl?

In meinem Beitrag zur Winterbowl habe ich das System schon mal beschrieben. Eine Bowl folgt einem einfachen Muster: ein Teil Getreide (hier sind es Graupen), ein Teil Gemüse (Spinat, Radieschen und Spargel) und ein Teil vegane Eiweißquelle (Linsen und Champignons). Man kennt es im Englischen auch unter dem Namen a grain, a green and a bean.

Frühlings-Bowl

Die Gestaltungsmöglichkeiten sind grenzenlos. Je nach Geschmack, könnt ihr euch eure Lieblingsbowl zusammenstellen indem ihr die Gemüse- oder Getreidesorten variiert. Oft benutze ich Quinoa oder Dinkel. Aber auch Nudeln oder Pommes sind schon in meiner Bowl gelandet. Ein Dressing kann dazu gereicht werden, muss aber nicht.

Ich entscheide oft spontan, ob ich mir aus Sojajoghurt, Zitrone, Knoblauch, Salz und Pfeffer (oder Sriracha) noch schnell ein Dressing mixe.

Ganz besonders mag ich den Geschmack des Radieschen-Ceviche in diesem Gericht. Durch das Marinieren werden die Radieschen und Zwiebeln schön mild und weich. Die Minze verleiht dem ganzen einen frischen Touch.

Frühlingsbowl.

Lasst euch den Frühling schmecken!

Alles Liebe

Rina

Noch mehr Bowl-Inspiration gefällig? Probiere auch meine Herbst-BowlWinter-BowlBowl mit gebratenen Austernpilzen und TahindressingSushi-BowlBowl mit Erdnuss-Tofu und Bowl mit Brathähnchen-Blumenkohl und Caesardressing.

Frühlingsbowl mit Radieschen, Graupen und Spargel
 
Aktiv
Passiv
Total
 
Autorin:
Gang: Hauptgericht
Ergibt: 2 Portionen
Zutaten
Für die Graupen:
  • 100 g Graupen
  • Vom Spargel das untere Drittel in Stücke geschnitten
  • Salz

Für die Linsen:
  • 100 g Belugalinsen
  • 1 TL Gemüsebrühe, gehäuft
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Öl
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 6 - 8 Champignons
  • 1/4 Bund Petersilie
  • 1 Spritzer Zitronensaft

Für den Spinat:
  • 300 g Spinat
  • 2 TL Sesam
  • Salz
  • Pfeffer

Für das Radieschen-Ceviche:
  • 1 Bund Radieschen
  • 1/2 Salatgurke
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 1 EL Öl
  • 1 EL Kräuteressig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Minze, gehackt

Außerdem:
  • 10 Stangen grüner Spargel
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas Öl
Zubereitung
  1. Mit dem Radieschen-Seviche beginnen. Dafür die Radieschen und die Gurke fein hobeln, die Zwiebel in dünne Streifen schneiden. Mit Essig, Öl, Salz und Pfeffer verrühren und im Kühlschrank ziehen lassen.

  2. Die Linsen in einem Topf mit Wasser und der Gemüsebrühe zum Kochen bringen und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Anschließend abgießen.

  3. Gleichzeitig mit den Linsen auch die Graupen zubereiten. Dafür die Graupen unter fließendem Wasser abbrausen, in einen Topf mit Salzwasser geben und zum kochen bringen. Die Graupen ca. 15 Minuten garen.

  4. Während die Graupen kochen, vom Spargel die holzigen Enden abschneiden und entsorgen. Das untere Drittel abschneiden und in kleine Stücke zerteilen. Nach 10 Minuten Kochzeit zu den Graupen geben und 5 Minuten mitkochen. Dann beides abgießen und kurz abbrausen.

  5. Während die Graupen und Linsen kochen, die Champignons in Scheiben, die Zwiebel in Streifen schneiden und die Petersilie hacken. Den Spinat verlesen und waschen.

  6. In einer Pfanne den Sesam fettfrei anrösten und beiseite stellen.

  7. Für die Linsen das Öl in der Pfanne erhitzen, erst kurz die Zwiebel und dann die Champignons darin ca. 2-3 Minuten anschwitzen, mit Salz und Pfeffer würzen. Dann die Petersilie und die Linsen unterrühren. Mit einem Spritzer Zitronensaft abschmecken.

  8. Die Graupen und Linsen auf zwei Schüsseln verteilen. Das Radieschen-Seviche aus dem Kühlschrank holen, mit Salz abschmecken und die Minze unterrühren. Ebenfalls auf die Schüsseln verteilen.

  9. Den Spinat tropfnass in die Pfanne geben und 1-2 Minuten zusammenfallen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Sesam vermengen, ebenfalls in die Schüsseln geben.

  10. Zuletzt den Spargel mit etwas Öl 1-2 Minuten anbraten, salzen und pfeffern und oben auf die Schüsseln geben. Sofort servieren.

Frühlingsbowl[:en]The best spring has to offer in one bowl. Well, kind of. Because there is not enough room in a bowl for all the good things, that spring has to offer. So I decided to use spinach, asparagus, radishes and mushrooms.

What exactly is a bowl?

In my post winterbowl I have described the system of a bowl. A bowl usual has the following rule: Take one third of grains (in this bowl I used barley), take a third vegetables (spinach, radishes and asparagus) and one third of vegetable protein (lentils and mushrooms). It is also called „a grain, a green and a bean“.

There are countless bowl variations possible. Just experiment with different vegetables or grains. I like to use quinoa or spelt. But also noodles or fries already made it to my bowl. You can serve a dressing with your bowl, but you don’t have to.

I often decide spontaneously if I quickly mix a dressing from soy yoghurt, lemon juice, garlic, salt and pepper (or sriracha).

In this dish I love the radish ceviche. Because of the time to marinate the radishes and onions get all soft and mild in taste. The mint gives a fresh touch.

Enjoy your spring in a bowl!

Love,

Rina

You want more bowl inspiration? Also try my autumn bowlwinter bowlbowl with fried oyster mushrooms and tahini dressingsushi bowlbowl with peanut tofu and bowl with „fried chicken“ cauliflower and Caesar dressing.

Spring Bowl with Radish, Pearl Barley and Asparagus
 
Aktiv
Passiv
Total
 
Autorin:
Gang: Main Dish
Ergibt: 2 Portionen
Zutaten
For the pearl barley:
  • 100 g (3.5 oz) pearl barley
  • The bottom third of the asparagus, cut into little pieces
  • salt

For the lentils:
  • 100 g (3.5 oz) beluga lentils
  • 1 heaped tsp instant vegetable stock
  • salt
  • pepper
  • 1 tbs oil
  • 1/2 red onion
  • 6 - 8 mushrooms
  • 1/4 bunch parsley
  • 1 dash lemon juice

For the spinach:
  • 300 g (10.5 oz) spinach
  • 2 tsp sesame seeds
  • salt
  • pepper

For the radish ceviche:
  • 1 bunch radishes
  • 1/2 cucumber
  • 1/2 red onion
  • 1 tbs olive oil
  • 1 tbs herbal vinegar
  • salt
  • pepper
  • 1 tbs mint, chopped

Also:
  • 10 spears green asparagus
  • salt
  • pepper
  • some oil
Zubereitung
  1. Start with the radish ceviche. Shred the radishes and cucumber in thin slices. Cut the onion in thin stripes. Mix with vinegar, oil, salt and pepper in a bowl and let it marinate in the fridge.

  2. Put the lentils with the vegetable stock and water in a pot and bring to boil. Let simmer for about 15 minutes. Then drain the lentils.

  3. At the same time start boiling the pearl barley. Wash it and then put it with some salted water on the stove and bring to boil. Let the barley cook for about 15 minutes.

  4. While the barley ist boiling, cut off the rough edges of the asparagus and toss them. Cut off the bottom third and cut into small pieces. After the barley has cooked 10 minutes, add the asparagus pieces and boil them with the pearl barley for about 5 minutes. Then drain and briefly rinse both.

  5. While the barley and lentils are boiling slice the mushrooms and onion and chop the parsley. Clean out the spinach and wash it.

  6. In a pan roast the sesame without fat, set aside.

  7. For the lentils heat the oil in the pan on medium-high heat. First sauté the onions and then the mushrooms for about 2-3 minute. Season with salt and pepper. Then add the parsley and lentils. Combine and add a dash of lemon juice.

  8. Arrange the lentils and pearl barley in two bowls. Get the radish ceviche out of the fridge, add a litte salt, if necessary and stir in the mint. Also put in the bowls.

  9. Put the spinach, wet from washing, in the pan on medium heat and let it collapse. Season with salt and pepper and mix with the sesame. Put in the bowls.

  10. At last sauté the asparagus in some oil for about 1-2 minutes and season with salt and pepper. Put it on top of your bowl and serve immediately.

[:]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bewerte das Rezept:  

Etwas suchen?