Pilztöpfchen mit Blätterteighaube

Pilztöpfchen mit Blätterteighaube

Ich liebe Pilze! Pilze sind nicht nur lecker, sondern auch sehr wandelbar. Ein paar rohe Champignons im Salat sind zum Beispiel sehr dezent und zart im Geschmack. Shiitake oder Enoki liebe ich als Suppeneinlage und Kräuterseitlinge ergeben einen tollen Fleischersatz. Mit Kräuterseitlingen könnt ihr zum Beispiel Pulled Pork oder vegane Jacobsmuscheln zubereiten oder einfach kleingeschnitten und angebraten unter chinesischen Bratnudeln oder in einer Gemüsepfanne essen.

Durch den natürlich hohen Anteil an Hefeextrakt schmecken Pilze, je nach Sorte, mild bis richtig deftig und würzig. Ich gebe auch gerne ein paar klein gehackte Pilze mit in meine Bratensauce. Das ergibt einen sehr kräftigen Umami-Geschmack.

Heute habe ich geschmorte Pilze für euch. Hierfür habe ich braune Champignons genommen, da diese mit dem süßen Malzbier wunderbar harmonieren. Ihr könnt natürlich auch ein paar kräftigere Pilze dazu mischen und ein kräftigeres Bier nehmen. (Guinnes wird jetzt auch vegan hergestellt ;-)).

Thymian ist mein großer Favorit unter den Kräutern, wenn es um Pilzgerichte geht. Davon habe ich reichlich mit in den Topf gegeben. In meinem Stammsupermarkt gibt es auch gelegentlich bunte Karotten. Da die lilafarbenen Karotten so schön mit den roten Zwiebeln harmonierten, habe ich diese verwendet. Ihr könnt natürlich auch orangfarbene Karotten verwenden. Geschmacklich macht das keinen Unterschied.

Wenn ihr das Gericht für zwei Personen zubereitet, sollte ein großer, grüner Salat als Beilage ausreichen. Wenn ihr die Menge auf vier Personen aufteilt, empfehle ich euch neben dem Salat noch Fächerkartoffeln zu den Pilztöpfchen.

Ich wünsche euch einen guten Appetit!

Alles Liebe

Pilztöpfchen mit Blätterteighaube
 
Aktiv
Passiv
Total
 
Autor/Author:
Gang/Type: Hauptgericht
Ergibt/Yield: 2 - 4 Portionen
Zutaten/Ingredients
Für die Pilztöpchen:
  • 500 g braune Champignons oder gemischte Pilze
  • 1 große, rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 große (lila) Karotte
  • 4 Zweige Thymian
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Mehl
  • 150 ml Malzbier
  • Salz
  • Pfeffer

Außerdem:
  • 1/2 Pk. Blätterteig, vegan
  • 1 EL Soja- oder Mandel Cuisine

  • 4 Souffléförmchen
Zubereitung/Instructions
  1. Zwiebel, Knoblauch und Karotte in feine Würfel schneiden. Die Thymianblättchen von den Stängelns zupfen. Die Pilze in mundgerechte Stücke schneiden, Champignons vierteln.

  2. In einer großen Pfanne oder einem Wok das Öl erhitzen und die Zwiebeln glasig anschwitzen. Karotten und Knoblauch zugeben und kurz anbraten. Dann die Champignons und den Thymian kurz anschwitzen, bis es duftet.

  3. Das Gemüse mit Mehl bestäuben, umrühren und mit dem Malzbier ablöschen. Die Pilzpfanne gut durchrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Ungefähr 10 Minuten offen köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren.

  4. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

  5. Währenddessen den Blätterteig ausbreiten und mit den Souffléförmchen vier Kreise ausstechen. Den restlichen Blätterteig mit Keksausstechern in der gewünschten Form (Blätter, Sterne, Herzchen) ausstechen und zur Deko beiseite stellen.

  6. Die Pilzpfanne auf die Förmchen aufteilen und mit je einem Blätterteigkreis abdecken. Mit einem Zahnstocher ein Luftloch in die Mitte pieksen und die Deckel mit der Cuisine bestreichen. Die Töpfchen mit den ausgestochenen Blätterteigformen dekorieren und auch diese mit Cuisine bestreichen.

  7. Im Backofen ca. 20 Minuten backen.
Tipps/Notes
Als Beilage empfehle ich einen großen, grünen Salat und Fächerkartoffeln.


Am besten legt ihr ein Backpapier auf das Backblech, da die Töpfchen überkochen können.
Vorsichtig beim Essen, der Inhalt der Töpfchen ist sehr heiß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept/Rate the recipe: