Gebratene Champignons mit Knoblauchsauce wie vom Jahrmarkt

Gebratene Champignons mit Knoblauchsauce wie vom Jahrmarkt

Ich muss gestehen, ich bin kein Fan von üblichen Weihnachtsmärkten. Die Stände sind oft total lieblos zusammengestellt, Menschenmassen drängen sich durch die engen Gassen und eigentlich geht es doch nur um das eine: Essen und Glühwein. Was auch die Anzahl der Stände erklärt, an denen es Glühwein, Bratwurst oder Backfisch gibt. Obwohl Essen und Trinken genau meinen Geschmack trifft, brauche ich doch noch etwas mehr. Wenn nämlich noch Kunsthandwerk zu beobachten ist, mag ich bei knackiger Kälte dann doch auf einen Weihnachtsmarkt gehen. Oftmals zahlt man für diese Art von Weihnachtsmärkten Eintritt, was ich für durchaus gerechtfertigt halte und gerne zahle.

Bei all den tierischen Essensangeboten kann ich nicht anders, als an die Absurdität zu denken, dass zum “Fest der Liebe” soviel Leid verursacht wird. Da halte ich mich lieber in der Nähe von Crêpesständen, Maroni- und Champigons-Pfannen auf. Wenn auch diese Angebote ein gewisses Maß an Tierleid enthalten, nämlich Eier und Milch. Daher: Mach dir die Leckereien doch einfach selbst. So kannst du zum Beispiel Crêpes ohne Ei oder Milch herstellen und die Knoblauchsauce für diese Champignons braucht nur pflanzlichen Quark, statt tierischer Crème fraîche.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachkochen und lass es dir schmecken.

Hab ganz tolle, besinnliche Weihnachten!

Alles Liebe

5.0 from 1 reviews
Champignons mit Knoblauchsauce
 
Aktiv
Passiv
Total
 
Autor/Author:
Gang/Type: Hauptgericht
Ergibt/Yield: 1 - 2 Portionen
Zutaten/Ingredients
Für die Champignons:
  • 250 g braune Champignons
  • 1/2 kleine Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 50 ml Wasser
  • 1 - 2 EL Öl
  • 1/4 TL Kräuter der Provence
  • 1/4 TL Paprikapulver, scharf
  • Salz

Für die Knoblauchsauce:
  • 120 g Sojaquark
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 kleine Zehe Knoblauch
  • 1/2 TL Kräuter der Provence
  • 1/4 TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer
Zubereitung/Instructions
  1. Zuerst die Knoblauchsauce zubereiten. Dafür die Knoblauchzehe pressen oder reiben und mit den restlichen Zutaten glattrühren.

  2. Die Champignons putzen und die Stiele bis zur Kappe abschneiden. Die Zwiebel fein würfeln, die Knoblauchzehe schälen und mit der Flanke des Messers platt drücken. Eine tiefe Pfanne stark erhitzen und die Champignons mit dem Wasser hineingeben und solange anschwitzen, bis das Wasser verdampft und die Champignons etwas kleiner geworden sind. Dann die restlichen Zutaten zugeben und die Champignons ca. 5 Minuten braten.

  3. Die Champignons in ein Schälchen geben und mit Knoblauchsauce servieren.
Tipps/Notes
Die Champignons habe ich in meinem Wok gebraten. Provamel Sojaquark bekommst du im Biomarkt und Reformhaus.

8 Kommentare

  1. Juliane Böttcher
    Sonntag, der 28. Januar 2018 / 08:06

    Sehr lecker, haben wir gestern genauso zubereitet! Danke

    • Rina
      Autor
      Sonntag, der 28. Januar 2018 / 08:08

      Gern geschehen ?

  2. Peter
    Donnerstag, der 11. Januar 2018 / 21:14

    MMMhhh, lecker lecker, die Pilze allein machen schon süchtig, woher nimmst Du eigentlich den ganzen Staff?
    Egal, hauptsache lecker, an der Creme möchte ich noch arbeiten, war mir etwas zu sauer, kann aber auch daran liegen das die Zutaten unterschiedlich schmecken, so wie eingekauft, egal gerne, sehr gerne, noch mal. Du bist echt nen Schatz!

    • Rina
      Autor
      Donnerstag, der 11. Januar 2018 / 21:18

      Hi Peter,
      fertige Saucen sind meist gesüßt. Probier mal eine Prise Zucker in der Sauce ?
      Danke für deine Bewertung!
      Liebe Grüße
      Rina

  3. Sandra
    Samstag, der 23. Dezember 2017 / 19:18

    Hmm, lecker ?
    Es gibt zum Glück mittlerweile einige vegane Weihnachtsmärkte oder auch Stände auf den „normalen“ Weihnachtsmärkten, die das eine oder andere Leckere für uns bereithalten.
    Ansonsten kann ich Dir den mittelalterlichen Weihnachtsmarkt in Hannover empfehlen, der auch das Kunsthandwerk nicht zu kurz kommen lässt und das Ganze ohne Eintritt zu bezahlen. Sogar vegane Crêpes soll es dieses Jahr gegeben haben ?

    • Rina
      Autor
      Samstag, der 23. Dezember 2017 / 19:23

      Hi Sandra,
      das klingt toll! Ich überlege fürs nächste Jahr mal, ob ich die weite Anreise dorthin antrete.
      Mittelaltermärkte und Handwerkermärkte gibt es hier auch sehr schöne, aber weniger mit veganem Essen.
      Liebe Grüße
      Rina

  4. Petra Janke
    Samstag, der 23. Dezember 2017 / 16:28

    Da stimme ich zu! Gut beschrieben!
    Eine tolle Idee mit den Pilzen. Sieht sehr lecker ? aus.

    • Rina
      Autor
      Samstag, der 23. Dezember 2017 / 16:47

      Dankeschön ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept/Rate the recipe: