Geschmorter Fenchel auf cremigem Hummus

Geschmorter Fenchel auf cremigem Hummus

[Werbung: Affiliate Links]

Heiliger Bimbam, das war fantastisch! Ich wusste gar nicht, dass ich so sehr auf Fenchel stehe… Dadurch, dass ich in den letzten Wochen mal wieder eine Gemüsebox geordert habe, bekomme ich fast wöchentlich eine neue Knolle Fenchel. Daher auch die vielen Fenchelgerichte in der letzten Zeit.

Dieses Mal wollte ich ihn mal wieder warm essen und zwar so richtig würzig. Also habe ich ihn geschmort und mit Chili, Zwiebel und Knoblauch gewürzt. Diese Gewürzkombination mit dem Fenchelgeschmack auf super-cremigem Hummus… Ich gerate in’s Schwärmen und könnte gleich die nächste Portion verschlingen!

Ich wünsche dir einen guten Appetit und lass dir dieses fantastische Gericht schmecken!

Alles Liebe

Rina

5.0 from 1 reviews
Geschmorter Fenchel auf cremigem Hummus
 
Aktiv
Passiv
Total
 
Autor/Author:
Gang/Type: Hauptgericht
Ergibt/Yield: 2 Portionen
Zutaten/Ingredients
Für den Fenchel:
  • 2 Knollen Fenchel
  • 1 Zwiebel
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 3 EL Olivenöl
  • 120 ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • Chiliflocken

Für den Hummus:
  • 1 kl. Dose Kichererbsen inkl. Flüssigkeit
  • 1 EL Tahin
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1/2 TL Salz
  • 1/4 TL Cumin
Zubereitung/Instructions
  1. Die Fenchelknollen, je nach Größe, sechsteln oder achteln. Die Zwiebel in Streifen und den Knoblauch in Scheiben schneiden.

  2. Die Hälfte des Öls in einer großen Pfanne erhitzen und den Fenchel für etwa 3 - 4 Minuten braten. Dann die Zwiebel und den Knoblauch zugeben und die Brühe angießen. Einen Deckel auf die Pfanne setzen und den Fenchel etwa 8 Minuten schmoren.

  3. Während der Fenchel schmort, den Hummus zubereiten. Dafür alle Zutaten in einen Hochleistungsmixer geben und sehr fein pürieren. Zur Not tut es auch ein Pürierstab oder anderer Mixer. Den Hummus auf zwei Teller streichen.

  4. Den Deckel von der Pfanne entfernen und den Fenchel so lange weitergaren, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Dann den Fenchel wenden und das restliche Öl in die Pfanne geben. Den Fenchel weitere 4 - 5 Minuten braten und mit Salz und Chiliflocken bestreuen.

  5. Den Fenchel auf dem Hummus anrichten und das restliche Öl und die knusprigen Zwiebel- und Knoblauchstücke darüber geben. Wenn nicht genug Öl übrig ist, noch etwas Olivenöl über das Gericht träufeln.
Tipps/Notes
Im Hochleistungsmixer wird der Hummus besonders cremig!

6 Kommentare

  1. Judith
    Dienstag, der 28. April 2020 / 13:48

    ich liebe Fenchel und habe ihn bisher immer im Ofen gemacht mit Köse überbacken. Aber dieses Rezept ist einfach unglaublich lecker. Die Kombination mit Hummus und Fenchel ist genial. Mein Mann war auch begeistert. Könnte mich dreinlegen. 😋😋
    Das Rezept wird sicherlich öfters gemacht v
    Vielen Dank.
    Grüsse
    Judith

    • Rina
      Autor
      Dienstag, der 28. April 2020 / 14:48

      Freut mich, dass es euch geschmeckt hat, liebe Judith. Vielen Dank für dein Feedback!
      Liebe Grüße
      Rina

  2. Birgit
    Mittwoch, der 22. April 2020 / 20:42

    Ich hab’s heute auch probiert. Sehr lecker.
    Der Fenchel war super.
    Der Hummus war leider nicht so cremig, wie auf Deinem Foto trotz Thermomix. Aber geschmacklich tut’s nichts zur Sache.

    Danke für diese Inspiration.

    • Rina
      Autor
      Mittwoch, der 22. April 2020 / 20:47

      Freut mich, dass es dir geschmeckt hat, liebe Birgit.
      Dem Thermomix fehlen leider ein paar Umdrehungen zu einem Hochleistungsmixer. Aber wie du schon gesagt hast, dem Geschmack tut es keinen Abbruch 😉
      Liebe Grüße
      Rina

  3. Rebekka
    Dienstag, der 21. April 2020 / 14:52

    Ich muss zugeben, dass ich nie gedacht hätte, dass Fenchel so lecker schmeckt. Vielen Dank für das Rezept, den geschmorten Fenchel wird es bei uns nun öfter als Beilage geben 🙂

    • Rina
      Autor
      Dienstag, der 21. April 2020 / 18:05

      Liebe Rebekka,
      es freut mich sehr, dass dir der Fenchel so gut geschmeckt hat!
      Liebe Grüße
      Rina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept/Rate the recipe:  

Etwas suchen?