Rotes Linsen Dal am Kemnader See

Rotes Linsen Dal am Kemnader See

Okay, viel zu erzählen gibt es von meiner Tour gestern nicht, aber ich möchte euch das Rezept für das köstliche rote Linsen Dal nicht vorenthalten, das ich gestern draußen gekocht habe.

Nach dem aufwachen packe ich meinen Rucksack mit den Zutaten für das Mittagessen, 2 Litern Wasser, meinem Kocher, einem Tarp, einer Fleecejacke, extra Socken und Kleinkram wie einer Powerbank, einem Taschenmesser und ähnlichem. Gegen 10 Uhr schwinge ich mich dann auf mein Fahrrad, in dessen Seitentaschen ich meine Inlineskates gesteckt habe, und habe gut 25 km Fahrt vor mir. Mein Ziel ist der Kemnader See mit seiner Inlineskating-Strecke, der Ruhr-InLine.

Schon seit einigen Jahren fahre ich gerne dorthin um eine Runde zu drehen. Eine Alternative stellt der Baldeneysee dar, um den man auch ganz wunderbar skaten kann. Am liebsten mache ich das morgens vor dem Frühstück, wenn noch kaum Menschen dort sind und ich einen Parkplatz bekomme. Heute werde ich gegen Mittag ankommen.

Der Wind der heute herrscht, macht die Strecke teilweise ganz schön anstrengend. Aber es geht permanent leicht bergab, was die Hinfahrt insgesamt sehr angenehm macht. Als ich dann mit meinem bepackten Rucksack das erste Mal seit letzter Saison wieder auf Inlineskates stehe, bin ich noch ganz schön wackelig. Der Rucksack macht das nicht einfacher. Und dann merke ich erstmal, was der Gegenwind auf Skates mit Gepäck bedeuten!!! Aber die Runde schaffe ich schneller, als gedacht. Ich bin aber ganz schön k.o. und freue mich auf das Essen.

Für das Dal gebe ich einfach alle Zutaten in den Topf und koche es so lange, bis ein Brei entstanden ist. Zum Schluss habe ich es noch mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und mit frischem Koriander garniert.

Nach dem Essen bleibe ich noch für eine Weile im Gras liegen und genieße den strahlend blauen Himmel, bis es mir im Wind zu kalt wird und ich mich wieder auf mein Fahrrad schwinge, um nach Hause zu fahren.

Der Rückweg geht entgegen der Hinfahrt natürlich stetig bergauf und zieht sich ein bisschen, weil ich mittlerweile müde bin. Zuhause angekommen belohne ich mich dann mit einer extra starken Latte Macchiato und mache mir zum Abendessen einen leckeren Wrap mit weiße-Bohnen-Hummus, Bärlauch-Pesto, Rucola, weißen Bohnen, Tomaten und Avocado.

Hier nun das Rezept für das rote Linsen Dal. Lass es dir schmecken!

Alles Liebe

Rotes Linsen Dal
 
Autor/Author:
Gang/Type: Hauptgericht
Ergibt/Yield: 1 Portion
Zutaten/Ingredients
Für das Dal:
  • 100 g rote Linsen
  • 1 Handvoll Cherry-Tomaten, halbiert
  • 1 haselnussgroßes Stück Ingwer, gerieben
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 TL Zwiebelpulver
  • 1/2 TL Knoblauchpulver
  • 1 TL Garam Masala
  • 1/2 TL Cumin, gehäuft
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 TL Sambal Oelek, oder andere Chilisauce - optional
  • etwa 150 ml Kokosmilch oder Kokos-Cuisine
  • etwa 150 - 200 ml Wasser

Außerdem:
  • frischer Koriander
Zubereitung/Instructions
  1. Alle Zutaten für das Dal in einem Topf verrühren und aufkochen. So lange köcheln lassen, bis ein stückiger Brei entstanden ist. Zwischendurch immer mal wieder umrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Koriander garnieren und servieren.
Tipps/Notes
Wer zu zweit draußen kocht oder zu Hause isst, kann noch Reis dazu servieren.
Die Kokos-Cuisine war sehr praktisch für unterwegs, da wiederverschließbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept/Rate the recipe: