Wärmende Suppen und Eintöpfe

[:de]Vanilleextrakt[:en]Vanilla Extract[:]

[:de]Vanilleextrakt[:en]Vanilla Extract[:] [:de]

[Werbung: Affiliate Links]

In meinen Backkreationen benutzte ich oft Vanilleextrakt statt Vanillezucker. Ich finde, dass die Vanillenote dadurch stimmiger im fertigen Produkt ist.

Obwohl sich der Vanilleextrakt auch immer durch Vanillezucker ersetzen lässt, bevorzuge ich die flüssige Vanille. Vanilleextrakt zu kaufen, geht ziemlich ins Geld. Selbst ein kleines Fläschchen kosten über 10 Euro. Also lautet meine Devise: Selbermachen!Er ist ganz einfach herzustellen und benötigt lediglich zwei „Zutaten“ und Zeit. Vanilleschoten werden halbiert und in Wodka gegeben. Das Ganze lässt du dann einfach drei Wochen stehen. Zum Schluss siebst du die großen Vanillestückchen und die Vanilleschoten heraus. Diese lasse ich ein paar Tage trocknen und gebe sie dann in ein Glas mit Zucker. So habe ich gleichzeitig noch etwas Vanillezucker.

Auf dem Bild sieht es so aus, als sei ein Teil verdunstet. Ich habe aber nur schon vor Ende der drei Wochen etwas Vanilleextrakt benutzt.

Probier’s mal aus!

Alles Liebe

Rina

5.0 from 1 reviews
Vanilleextrakt
 
Aktiv
Passiv
Total
 
Autorin:
Ergibt: 1 Flasche Vanilleextrakt
Zutaten
  • 500 ml Wodka
  • 3 Vanilleschoten
Zubereitung
  1. Die Vanilleschoten mit einem scharfen Messer längs halbieren und mit dem Wodka in eine verschließbare Flasche geben.

  2. Für drei Wochen ziehen lassen, dann die Vanilleschoten entfernen und den Vanilleextrakt durch ein Sieb geben, um große Vanillestücke zu entfernen. Zurück in die Flasche füllen und verschlossen aufbewahren.
Tipps
Die Vanilleschoten kannst du trocknen lassen und dann in ein Glas mit Zucker geben, so erhält du nebenbei noch Vanillezucker. Für eine alkoholfreie Variante nimm lebensmittelechtes Glycerin und die doppelte Menge an Vanilleschoten.
[:en]

[Advertising: Affiliate Links]

I think vanilla extract is wonderful and gives your pastry a perfect vanilla hint.

Of course you could use vanilla sugar instead of vanilla extract, but I prefer the liquid vanilla. A small bottle of vanilla extract is really expensive in Germany, so I just make it myself.

You only need two „ingredients“ and time. Just cut vanilla beans in half and put them in a bottle. Cover with vodka and allow to infuse for 3 weeks. Then remove the vanilla beans and sieve the vanilla extract to remove bigger vanilla parts. I dry the vanilla beans and then put them in a jar of sugar. Thus I have some vanilla sugar, too.

On the picture it seems as if some of the liquid evaporated. But I have used some for baking, before the 3 weeks were over.

Try it!

Love

Rina

5.0 from 1 reviews
Vanilla Extract
 
Aktiv
Passiv
Total
 
Autorin:
Ergibt: 1 bottle
Zutaten
  • 500 ml (2 cups) vodka
  • 3 vanilla beans
Zubereitung
  1. Cut the vanilla beans lengthwise in half and put them in a bottle, cover with vodka.

  2. Allow to infuse for 3 weeks, then remove the vanilla beans and sieve out the small vanilla parts and pour back in the bottle.
Tipps
After removing the vanilla beans let them dry and then put into a jar of sugar. You get vanilla sugar this way. For a non-alcoholic version use food glycerin and double the amount of vanilla beans.
[:]

8 Kommentare

  1. Sandra
    9. September 2020 / 0:10

    Halluuu Rina,
    Ich finde es total super wie nachhaltig man doch Lebensmittel mehrfach verwenden kann ?
    Meine Frage ist noch, wieviel Zucker Du da ungefähr nimmst für den Vanillezucker.

    Grüßli Sandra

    • Rina
      Autor
      9. September 2020 / 6:24

      Liebe Sandra,
      ich stecke die Vanilleschoten in ein Glas mit Zucker, mit etwa 600 ml Fassungsvermögen. Aber die Menge ist da gar nicht so entscheidend. Eher, wie lange die Vanilleschoten im Zucker verweilen.
      Liebe Grüße
      Rina

  2. Melanie
    11. April 2020 / 10:16

    Liebe Rina,
    gibt es die Möglichkeit den Alkohol durch etwas Alkoholfreies zu ersetzen?
    Vielen Dank und liebe Grüße
    Melanie
    ps: habe gerade die Schokocookies aus dem Ofen geholt und sie duften köstlich ?

    • Rina
      Autor
      11. April 2020 / 17:01

      Liebe Melanie,
      ich habe mal von Glycerin gehört. Da kann dir aber Google wahrscheinlich besser weiterhelfen…
      Lass dir die Kekse schmecken!
      Liebe Grüße
      Rina

  3. Sylvia
    13. August 2019 / 13:04

    Die Zucchetti Brownies sind wunderbar geworden. Sehr lecker danke für dieses Rezept
    Sylvia Dräyer

    • Rina
      Autor
      13. August 2019 / 14:43

      Liebe Sylvia,
      das freut mich zu hören!
      Liebe Grüße
      Rina

  4. Tanja
    15. September 2018 / 9:14

    Hallo Rina. Eine Frage schmeckt man dann nicht den alkohol?
    1/2 liter wodka ist ja eine menge
    Ganz liebe grüsse
    Ich liebe es deine rezepte nachzukochen. Immer lecker!!!!!

    • Rina
      Autor
      15. September 2018 / 9:18

      Liebe Tanja,
      wenn du ihn pur trinkst ganz sicherlich.
      Im Rezept wird aber fast immer nur 1 TL verwendet und da schmeckt man keinen Alkohol raus 😉
      Liebe Grüße
      Rina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bewerte das Rezept:  

Etwas suchen?