Veganer Baileys

Veganer Baileys

Als meine Freunde mir ein 1-Liter-Tetrapak Sojacuisine schenkten, war ich ziemlich ratlos, was ich damit zubereiten soll. Käse-Lauch-Suppe mit Sojahack war eine Idee, aber da hatte ich nicht sonderlich Lust drauf. Und dann fiel mir ein, dass ich unbedingt mal veganen Baileys machen wollte.Baileys besteht im wesentlichen aus Sahne, Kaffee und Whiskey. Also sollte eine vegane Version nicht so schwierig herzustellen sein. Die Sojacuisine ersetzt in diesem Fall die Sahne. Einen Hauch Schokolade und Vanille füge ich noch hinzu, um den Geschmack abzurunden.

Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen!

Alles Liebe

Rina

5.0 from 1 reviews
Veganer Baileys
 
Aktiv
Passiv
Total
 
Autor/Author:
Gang/Type: Getränke
Ergibt/Yield: 2 kleine Flaschen Baileys
Zutaten/Ingredients
  • 250 ml Soja- oder Mandel Cuisine
  • 125 ml Whiskey
  • 3 EL Agavendicksaft
  • 1 Stick Instant-Espresso (1,8 g lösliches Espressopulver)
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 TL Kakao
Zubereitung/Instructions
  1. Das Kaffeepulver in den Whiskey rühren und dann alle Zutaten in einer Flasche mischen. Vor jedem Servieren schwenken, um den Kakao zu verteilen.

  2. Mit Eiswürfeln oder im Cappuccino, Latte Macchiato oder auf Eiscreme servieren.
Tipps/Notes
Als Mitbringsel oder kleines Geschenk kommt hausgemachter Baileys gut an! Vanilleextrakt kannst du ganz einfach selbst herstellen.

[cml_media_alt id='8043']vegan-baileys-rezept[/cml_media_alt]

9 Kommentare

  1. Doris
    Samstag, der 16. Mai 2020 / 22:23

    Cooles Rezept!
    Nimmst du da Backkakao oder Trinkkakao?

    • Rina
      Autor
      Sonntag, der 17. Mai 2020 / 08:32

      Ich nehme Backkakao, liebe Doris.

  2. Brigitte
    Samstag, der 8. Februar 2020 / 10:33

    Hi Rina, vielen Dank für das Rezept, ich liebe Baielys, werde es mit Freude ausprobieren. Eine Frage hätte ich noch, wie lange hält der Baielys im Kühlschrank ? Vielen Dank und liebe Grüsse Brigitte

    • Rina
      Autor
      Samstag, der 8. Februar 2020 / 20:57

      Liebe Brigitte,
      ich hatte ihn schon 14 Tage im Kühlschrank stehen.
      Liebe Grüße und lass ihn dir schmecken!
      Rina

  3. Beate Zimmermann
    Samstag, der 14. Dezember 2019 / 21:21

    Also ich muss mal kurz Klugscheißer spielen. Im originalen Baileys ist kein Kaffee sondern Kakao.

    • Rina
      Autor
      Samstag, der 14. Dezember 2019 / 21:28

      Und bei mir kommt beides rein 😉
      Baileys gibt es übrigens auch mit Kaffee…

  4. Daniela Laatz
    Samstag, der 15. Dezember 2018 / 22:43

    Ein irischer Whiskey sollte es schon sein, auf keinen Fall ein schottischer Islax Whiskey oder gar (um Himmels Willen) amerikanischer Whisky!
    Irischer ist durch andere Destillation milder und meist nicht rauchig ich werde es damit ausprobieren. Aber den teuersten muss man glaube ich nicht nehmen.

  5. Jara
    Donnerstag, der 6. Dezember 2018 / 11:21

    Hey ;D,

    ich bin eben über deine Seite gestolpert ^^ und muss sagen
    hört sich echt lecker an!
    Da ich mich nicht so auskenne wollte ich fragen welchen
    Whiskey hast du benutzt? da ich denke da wird es auch Unterschiede
    geben oder?

    sobald ich weiß welchen du benutzt hast werde ich dein Rezept hier
    ausprobieren.

    Vielen lieben dank

    Jara

    • Rina
      Autor
      Donnerstag, der 6. Dezember 2018 / 20:59

      Hey Jara,
      ich habe einen ganz günstigen vom Discounter verwendet. Wenn du welchen pur trinkst, macht es ganz bestimmt einen Unterschied! Aber hier wird ja gemischt…
      Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren und lass es dir schmecken!
      Liebe Grüße
      Rina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept/Rate the recipe:  

Etwas suchen?