Tapiokapudding mit Vanille

Tapiokapudding mit Vanille

[Werbung: Affiliate Links]

Ja, es sieht nicht sonderlich appetitlich aus. Eher wie Froschlaich. Aber glaub mir, Tapiokapudding ist unverschämt lecker. Er schmeckt wie eine Mischung aus Milchreis und Chiapudding.

Tapioka ist eine Stärkeart, die aus der Maniokwurzel hergestellt wird. Das Mehl wird in der veganen Küche gerne zum Abbinden von veganem Käse verwendet, da Tapiokastärke beim Andicken Fäden zieht. Für diesen Pudding brauchst du nicht das Mehl, sondern Tapiokaperlen. Diese bekommst du im Asiamarkt, in manchen Reformhäusern, Biomärkten oder online.

Probier’s mal aus, trau dich!
Ich wünsche dir einen guten Appetit.

Alles Liebe

Tapiokapudding mit Vanille
 
Aktiv
Passiv
Total
 
Autor/Author:
Ergibt/Yield: 2 - 4 Portionen
Zutaten/Ingredients
  • 1 Tasse (250 ml) Pflanzenmilch
  • 4 EL Tapiokaperlen
  • 1 TL Vanilleextrakt - alternativ 1 EL Vanillezucker, dann den Agavendicksaft weglassen
  • 1 EL Agavendicksaft
Zubereitung/Instructions
  1. Alle Zutaten in einem kleinen Topf mischen und einmal aufkochen, dann die Hitze stark zurückdrehen und ca. 15 Minuten quellen lassen. Gelegentlich umrühren.

  2. Tapiokapudding schmeckt pur und mit Obst. Vor allem mit Beeren oder Banane und ein paar Nussstückchen.
Tipps/Notes
Probier auch mal Schoko-Tapiokapudding. Rühre dafür einen gehäuften Esslöffel Kakaopulver ein und gib noch ein bisschen Süße dazu. Tapiokaperlen bekommst du zum Beispiel online: Tapiokaperlen Am besten schmeckt mir der Pudding mit Kokosmilch oder Sojamilch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept/Rate the recipe: