Vegan Omelette

Vegan Omelette

If you like a hearty breakfast in the morning, you will love this omelette. This vegan version of an omelette is just like the classic version: fluffy and moist. The main ingredient for this omelette is silken tofu. When I tried silken tofu for the first time, it was as an ingredient for zaziki. It tasted awful, and was not a good start for me and silken tofu. It took me over half a year to give this wonderful ingredient another try.

Now I use it even quite frequently to make chocolate mousse, scrambled tofu, broccoli tart or mayo.To hold the omelette together and not fall apart, I use chickpea flour, which taste fits perfectly. To season the omelette, I use nutritional yeast flakes and Kala Namak. Kala Namak is a sluphurous salt that tastes like egg. You should use it sparingly. You can also omit the black salt or use sea salt, if you don’t like the flavor.

For the filling, you can use whatever you like or is left in the refrigerator and should be consumed.
I finely diced and crispy fried a little smoked tofu, washed a few spinach leaves, cut two cherry tomatoes and a mushroom in slices and chopped some parsley. The filling is spread on the wet omelette in the pan. Then, you put a lid on the pan so that the omelette can can cook through.

I wish you a delicious start to your day!

Love,

5.0 from 3 reviews
Vegan Omelette
 
Aktiv
Passiv
Total
 
Autor/Author:
Gang/Type: Breakfast
Ergibt/Yield: 1 serving
Zutaten/Ingredients
For the Omelette:
  • 180 g (6 oz) silken tofu
  • 1 tbs nutritional yeast flakes
  • 3 tbs chickpea flour
  • 1 tbs soy milk
  • 1/4 tsp salt
  • 1 pinch turmeric
  • 1 pinch onion powder
  • 1 pinch of sweet paprika
  • 1 pinch of Kala Namak

Also:
  • 1 tsp vegetable oil
  • filling of taste (here: mushrooms, spinach, tomato, crispy fried smoked tofu, spring onion, parsley)
  • salt
  • pepper
Zubereitung/Instructions
  1. Mix the ingredients for the omelette in a blender.

  2. Heat the oil in a frying pan on medium level and infuse the omelette mix. Juggle to spread. Pour the filling on one half, season with salt and pepper and place a lid on the pan.

  3. After approx. 5 minutes the omelette should be cooked through. The surface is then dry. Slide the omelette onto a plate, fold in half. Enjoy immediately.
Tipps/Notes
I make the omelette in my wok pan. This it's got the perfect size and comes out of the pan easily.
From the leftover silken tofu I always make chocolate mousse.

10 Comments

  1. Sina
    Thursday March 1st, 2018 / 05:26 PM

    Wow, was für ein tolles Rezept! Vielen Dank dafür <3
    LG,
    Sina

    • Rina
      Author
      Thursday March 1st, 2018 / 05:39 PM

      Liebe Sina,
      freut mich, dass es dir gefällt.
      Vielen Dank für deine Bewertung!
      Liebe Grüße
      Rina

  2. Merle
    Saturday February 3rd, 2018 / 03:36 PM

    Sehr lecker!
    Habe mich, bis auf etwas mehr Kala Namak genau ans Rezept gehalten und werde es definitiv öfter machen. Total einfache Zubereitung und geht auch echt schnell?
    Liebe Grüße
    Merle

    • Rina
      Author
      Saturday February 3rd, 2018 / 03:43 PM

      Liebe Merle,
      freut mich, dass es dir geschmeckt hat!
      Vielen Dank für deine Bewertung.
      Liebe Grüße
      Rina

  3. sonja
    Wednesday December 20th, 2017 / 02:07 PM

    habe es heut versucht nachzukochen und es eeeeecht lang in der pfanne gelassen, aber es ist irgendwie nicht „getrocknet“? es fiel auseinander und hatte mehr so die konsistenz wie ein brei :/ geschmeckt hat es zwar, aber wie könnte die konsistenz noch besser werden? habe auch kichererbsenmehl benutzt
    wär voll lieb wenn es tipps gäbe?

    • Rina
      Author
      Wednesday December 20th, 2017 / 02:16 PM

      Hey Sonja,
      schade, dass es nicht funktioniert hat! Du könntest zusätzlich noch ein Leinsamenei (1 EL gemahlener Leinsamen verrührt mit 3 EL Wasser) zum Teig geben. Vielleicht ist die Bindung dann stärker.
      Liebe Grüße
      Rina

  4. Julia
    Friday September 8th, 2017 / 12:32 PM

    Schon zwei mal nachgekocht, ein Traum wieder mal!! Ich muss zugeben, dass es trotz reichlich Kala Namak für mich nicht wie ein Omelett schmeckt, eher wie ein Pfannkuchen, aber definitiv sehr sehr sehr lecker!!!
    Die Räuchertofuwürfel habe ich etwas modifiziert, nach einem Rezept, ich meine es wäre von Attila Hildmann (habe es auch nur von einer Freundin übernommen), da brät man die Würfelchen erst in einer Pfanne mit etwas Öl scharf an, dann kommt ein bis zwei EL Sojasoße rein (Vorsicht, brennt schnell an) und wenn die Soße “verdampft” ist kommt noch ein Löffel Nussmus (ich habe schon Erdnuss und Mandel verwendet, ging beides gut) und ggf etwas Wasser dazu, damit die Würfel damit gut umhüllt werden. Gibt richtig krass krosse knusprig-würzige Tofuwürfel 🙂 Nehme ich auch gerne für vegane Carbonara.
    Viele Grüße, Julia

    • Rina
      Author
      Friday September 8th, 2017 / 12:34 PM

      Hey Julia,
      das klingt gut. Das muss ich auch unbedingt mal ausprobieren!
      Liebe Grüße
      Rina

  5. Rebecca
    Monday July 24th, 2017 / 05:47 PM

    hallo, ich ekel mich furchtbar vor kichererbsenmehl, obowohl ich kichererbsen liebe. was denkst du, mit welchem mehl könnte ich es ersetzen? oder würde einfach speisestärke funktionieren? liebe grüße, rebecca

    • Rina
      Author
      Monday July 24th, 2017 / 05:48 PM

      Hi Rebecca,
      wenn du das Kichererbsenmehl ersetzen möchtest, würde ich Sojamehl nehmen. Das hat ähnliche Eigenschaften ?
      Ich wünsche dir gutes Gelingen!
      Liebe Grüße
      Rina

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Bewerte das Rezept/Rate the recipe: