7 Comments

  1. Maria
    Wednesday June 21st, 2017 / 01:44 AM

    Liebe Rina, schön, dass du uns ein Stück mit nimmst, aber schade, dass du auf so wenig Freundlichkeit triffst. Ich bin damals mit meiner besten Freundin (und sie ist es immer noch, trotz vieler Unkereinen)von Assisi nach Rom gegangen und ich war froh, dass ich immer ein freundliches Wort und ein Lächeln geschenkt bekommen habe, wenn ich es brauchte. Wir sind oft nicht nebeneinander gegangen sondern im Abstand von ca. 100 Metern, weil wir auch die Ruhe genießen wollten, wir haben aber immer gemeinsam einen schönen Sonnenuntergang genießen können.
    Dein Blog macht mir wirklich Lust wieder auf Tour zu gehen. Da ich gesundheitlich nicht mehr so lange Strecken laufen kann, könnte ich mir gut vorstellen, die Tour mit dem ebike zu machen.
    Ich wünsche dir weiterhin wundervolle Eindrücke, erfrischende Erkenntnisse und freundliche Menschen. Liebe Grüsse maria

    • Rina
      Author
      Wednesday June 21st, 2017 / 06:01 AM

      Liebe Maria,
      Diese Pilgerstrecke von Assisi nach Rom muss ich mir mal anschauen. Klingt interessant!
      Das mit dem E-Bike klingt doch nach einem guten Plan! Warst du schon auf den Camino Frances? Ich fand ich magisch und du könntest ihn auch radeln ?
      Liebe Grüße
      Rina

  2. Clara
    Tuesday June 20th, 2017 / 11:36 PM

    Liebe Rina, ich verfolge deinen BLog schon seit längerem und er gefällt mir sehr gut. Schade, dass du gleich so viele unfreundliche Begegnungen in Hamburg machen musstest. Ich lebe selber in Hamburg und liebe die Stadt und die Menschen. Allerdings unterscheidet sich die Freundlichkeit von Stadtteil zu Stadtteil sehr stark. Blankenese ist eben nicht die Schanze oder Eimsbüttel. Generell sind wir Nordlichter wohl etwas barscher, als unten im Süden. Aber wenn man uns richtig kennen lernt, strecken da wunderbare Menschen hinter. Ich wünsche dir für die Zukunft viele nette Begegnungen auf deiner Reise 🙂 Wenn du nächstes Mal in Hamburg bist schläfst du einfach auf meinem Sofa. P.S. Unser Bad kann man sogar abschließen 😉

    • Rina
      Author
      Wednesday June 21st, 2017 / 05:57 AM

      Liebe Clara,
      Ich glaube nicht, dass alle Norddeutschen gemeine Menschen sind. Sie haben nur eine andere Art, die ich so nicht gewohnt bin. Ich glaube auch nicht, dass die Menschen die ich heute erlebt habe es böse gemeint hätten (außer die doofe Reinigungskraft in der Kirche, die war blöd).
      Auf das Angebot komme ich sehr gerne zurück ?. Auf Pilgerfahrt freut man sich tatsächlich über solch kleine Dinge wie eine Dusche, einen Stöpsel im Waschbecken und einen Schlüssel in der Badezimmertür ?
      Liebe Grüße
      Rina

  3. Lena W.
    Tuesday June 20th, 2017 / 11:08 PM

    Liebe Rina,

    lass dich nicht von den Leuten entmutigen und geh deinen Weg genauso weiter! Ich drücke dir die Daumen, dass die nächsten norddeutschen Erfahrungen positiver verlaufen.

    Genieß den Camino 🙂

    • Rina
      Author
      Wednesday June 21st, 2017 / 05:52 AM

      Liebe Lena,
      Ich danke dir für deine lieben Worte! Morgen geht’s durch die Innenstadt, ich bin mal gespannt ?
      Liebe Grüße
      Rina

  4. Tina
    Tuesday June 20th, 2017 / 10:26 PM

    Danke für den schönen Bericht, auch wenn es für dich leider überwiegend negative Erfahrungen waren, die du beschreibst :(. Traurig, dass die Menschen sich so verhalten haben, im Grunde sind sie es die zu bemitleiden sind, da sie so negativ durch’s Leben gehen. Ich wünsche dir künftig mehr positive Begegnungen!
    Deinen Schreibstil finde ich ganz ganz toll – man kann richtig eintauchen in deine Berichte!
    Ich freue mich schon auf mehr 🙂
    Eine gute Zeit wünsche ich dir!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Looking for Something?