Creamy Eggplant Curry with Chickpeas

Creamy Eggplant Curry with Chickpeas

I have to applaud myself, because I am still licking my fingers after this fantastic eggplant curry. It is incredibly creamy and spicy, too. I will have it regularly now!

Sometimes cravings make the best recipes. This time I had a craving for eggplants and also for something in coconut milk. I combined it and spiced it well.

To make the eggplant melt on your tongue, I cooked the curry a bit longer, than I usually cook vegetables. I am very delighted, how tender it turned out.

Have fun trying this recipe!

Love,

 

Like eggplant? Also try aromatic caponataeggplant pizza and moussaka.

5.0 from 3 reviews
Eggplant Curry with Chickpeas
 
Aktiv
Passiv
Total
 
Autor/Author:
Gang/Type: Main Dish
Ergibt/Yield: 2 Servings
Zutaten/Ingredients
  • 1 big eggplant
  • 2 hands full cherry tomatoes
  • 2 cloves garlic
  • 1 tbsp coconut oil
  • 1 can chickpeas
  • 1 can coconut milk
  • 200 ml (3/4 cup) water
  • 1 tbsp tomato paste
  • 1 tsp Garam Masala
  • 1/2 tsp cumin
  • salt
  • sambal oelek
  • fresh cilantro - to taste
Zubereitung/Instructions
  1. Roughly cube the eggplant, halve the cherry tomatoes and press the garlic. Drain and rinse the chickpeas.

  2. Heat the coconut oil in a pot and sauté the garlic in it. Then add the eggplant and tomatoes and fry briefly. Deglaze with coconut milk and water and stir in the chickpeas, tomato paste, garam masala, cumin, salt and sambal oelek. Cook for 20 minutes, while stirring occasionally. You might need to add some water add one point.

  3. Season the curry once more with salt and sambal oelek and arrange in two bowls. Sprinkle some cilantro leaves over, if you like. Rice, naan or flatbread go well with the curry.

7 Comments

  1. Tatjana
    Thursday February 28th, 2019 / 12:38 PM

    DAS IST SOOOO LECKER! Danke dir! Habens vor einigen Wochen gemacht und gibts nächste Woche wieder. Ich steh gerade auf Aubergine in Kokoscreme.

    Liebe Grüsse, Tatjana

    • Rina
      Rina
      Author
      Thursday February 28th, 2019 / 12:46 PM

      Liebe Tatjana,
      freut mich, dass es euch geschmeckt hat!
      Vielen Dank für deine Bewertung!
      Liebe Grüße
      Rina

  2. Anne
    Saturday August 25th, 2018 / 07:32 PM

    Liebe Rina,
    gestern habe ich dieses Rezept nachgekocht und auch mir schmeckt es vorzüglich. Ich liebe sowieso alles, was irgendwie mit Curry zu tun hat 🙂 Vielleicht darf ich noch einen Tipp dalassen, mit dem man vermeiden kann, dass man die Auberginen so lange kochen muss.
    Ich mochte es nie, dass Auberginen so fest waren. Bei anderem Gemüse ist es ja angenehm, wenn es noch Biss hat, aber bei Auberginen mochte ich das nicht. Bis ich den ultimativen Tipp erhielt: Die Auberginenstücke mit zwei TL Salz bestreuen und gut vermischen. Zehn Minuten stehen lassen und dann die Flüssigkeit abgießen. Ich drücke sie sogar mit der Hand gut aus. Dadurch gehen die Bitterstoffe raus und die Auberginen werden auch schon nach kürzerem Kochen schön weich. Das Salzen des Gerichts kann man sich dann sparen, denn es ist genug Salz durch die Auberginen dran. Dieses Vorgehen wende ich auch beim Ratatouille an, was eines meiner liebsten Sommergerichte ist. Jetzt ist nicht nur die Zucchini weich, sondern gleichzeitig auch die Aubergine.
    Vielen Dank für deinen tollen Food-Blog ♥

    • Rina
      Rina
      Author
      Saturday August 25th, 2018 / 08:18 PM

      Hey Anne,
      freut mich, dass es dir geschmeckt hat!
      Da die heutigen Auberginen keine Bitterstoffe mehr haben, verzichte ich seit ein paar Jahren auf das Salzen. Vielleicht probiere ich es nochmal 😉
      Vielen Dank für deine Bewertung.
      Liebe Grüße
      Rina

      • Anne
        Sunday August 26th, 2018 / 10:06 PM

        Ja, das ist wohl wahr. Dennoch hilft das beim Kochen. Probier’s mal; es kocht und isst sich wirklich angenehmer 😉

  3. Nicole
    Sunday August 19th, 2018 / 10:07 PM

    Liebe Rina,
    heute mit der ersten reifen Aubergine von unserer Terrasse gekocht und was soll ich sagen: superlecker!!!! Dazu gab es Deinen thailändischen Gurkensalat, mit einer der letzten Gurken aus unserem Garten.
    Das wird es nun öfter geben, es hängen noch ca. sechs Auberginen in der Warteschleife ?. Danke fürs Teilen und Gruß aus der Wetterau, ist ja nicht soooo weit von Dir.
    Liebe Grüße, Nicole

    • Rina
      Rina
      Author
      Sunday August 19th, 2018 / 10:32 PM

      Liebe Nicole,
      mit selbstgezogenem Gemüse schmeckt es bestimmt doppelt so gut!
      Vielen Dank für deine Bewertung.
      Liebe Grüße
      Rina

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Bewerte das Rezept/Rate the recipe:  

Looking for Something?