5-Minute Mug Cake

5-Minute Mug Cake

When I suddenly get a craving for something sweet I either bake some cookies or this fluffy mug cake.This quick, little treat is wrapped up with just a few ingredients and “baked” in the microwave oven. Depending on the power of your microwave it will take about 1 – 2 minutes until your cake is ready.[cml_media_alt id='5590']Schokotassenkuchen mit Erdbeeren.[/cml_media_alt]

Since I love anything with chocolate, this is a recipe for a chocolate mug cake. You may also use this recipe to prepare a vanilla or lemon mug cake by omitting the cocoa powder and adding some vanilla or lemon zest to your dough.

I decorated the cake with some fresh strawberries and vegan cream.I have tried several times to make this treat lighter in calories by omitting the sugar and replacing the oil with apple sauce. But no matter what combo I tried, it turned out to be kind of rubbery. Perfect for playing squash, but not edible. So: If you indulge, you do it right.

Enjoy your little treat!

Love,

Rina

4.3 from 3 reviews
5 - Minute Mug Cake
 
Aktiv
Passiv
Total
 
Autor/Author:
Gang/Type: Dessert
Ergibt/Yield: 1 Mug Cake
Zutaten/Ingredients
  • 3 tbsp white flour - spelt or wheat
  • 1 tbsp sugar
  • 1 tbsp cocoa powder
  • 1 tsp corn starch
  • 1/4 tsp baking powder
  • 1 tbsp neutral tasting oil
  • 3 tbsp almond or soy milk
  • 1 pinch vanilla
  • 1 pinch salt
Zubereitung/Instructions
  1. In a mug combine the dry ingredients. Then stir in the wet ingredients until there are just a few little lumps left.

  2. Place the mug into your microwave and put it on full power. Depending on the power of your machine it will take 1 - 2 minutes until your cake is ready, so that it has risen significantly.

  3. Garnish to taste and spoon immediately.
Tipps/Notes
If you prefer a vanilla or lemon cake omit the cocoa powder, add 1 teaspoon flour and some ground vanilla or lemon zest.

If you are really "hungry" double the ingredients and bake them in a big mug. If you like it even more chocolaty and juicy try my mug cake brownie!

14 Comments

  1. Maike
    Thursday February 28th, 2019 / 09:02 PM

    Super Idee!
    Bei mir hat es mit der Konsistenz gut geklappt, aber ich habe auch ungefähr die doppelte Menge Pflanzenmilch verwendet. Für meinen Geschmack etwas zu wenig Zucker, aber das hat ein Topping aus Mandelmus und Agavendicksaft gut ausgeglichen.

    Vielen Dank für das Rezept!

    • Rina
      Author
      Thursday February 28th, 2019 / 09:04 PM

      Liebe Maike,
      vielen Dank für dein Feedback!
      Liebe Grüße
      Rina

  2. Julia
    Sunday October 14th, 2018 / 11:45 PM

    Immer wieder ein Genuss, dein Tassenkuchen. Danke dafür 🙂

    • Rina
      Author
      Monday October 15th, 2018 / 06:03 AM

      Liebe Julia,
      vielen Dank für deine Bewertung!
      Liebe Grüße
      Rina

  3. Heike
    Sunday August 12th, 2018 / 08:41 PM

    Liebe Rina,
    Leider war auch mein Kuchen sehr trocken und wenig aromatisch. Sehr schade um die Guten Zutaten…

  4. Nadine
    Sunday December 31st, 2017 / 03:20 PM

    Bei mir hats leider auch nicht geklappt 🙁 Nicht aufgegangen und steinhart. Hab dann noch Milch dazu und ein paar Schokostücke, dann ging es, war aber trotzdem alles krümlerig.

    • Rina
      Author
      Sunday December 31st, 2017 / 03:23 PM

      Liebe Nadine,
      schade, dass es bei dir nicht geklappt hat. Offenbar war nicht genügend Flüssigkeit dran, wenn es nach der Zugabe von Milch ging.
      Liebe Grüße
      Rina

  5. Manuela
    Thursday July 27th, 2017 / 03:12 PM

    Hallo Rina,

    Ich habe gerade Deinen Tassenkuchen probiert. Für den schnellen Schokohunger schon ganz ok aber 100%ig umgehauen hat er uns noch nicht ganz. Er war etwas trocken und fest. Ich glaube, dass nächste Mal nehme ich lieber richtige Messlöffel als normale Esslöffel, denn so wurden die zwei Küchlein recht verschieden. Des Weiteren wären, denke ich, noch Schokodrops oder Nougatcreme o.ä. eine nette Ergänzung für mehr Saftigkeit. Mal schauen.
    Daher Danke für das Rezept und es wird mit Sicherheit noch ein zweites Mal getestet.

    LG
    Manuela

    • Rina
      Author
      Thursday July 27th, 2017 / 03:21 PM

      Hallo Manuela,

      klingt ganz so, als würde dir ein Tassenkuchenbrownie besser schmecken. Probier den mal: http://www.blueberryvegan.com/de/schneller-tassenkuchen-brownie/
      Wenn der Tassenkucheen zu fest war, war er übrigens wahrscheinlich einen Hauch zu lange in der Mikrowelle. Denn dann werden Tassenkuchen teilweise steinhart.

      Liebe Grüße
      Rina

  6. Sina
    Sunday March 26th, 2017 / 07:14 PM

    Hey,
    ich würde das Rezept morgen gern ausprobieren und wollte gern eine Sachen fragen. Weißt du, ob man den Kuchen statt in einer Tasse auch in einer Mini-Kuchenform backen kann? Bzw, inwiefern sich dann die Backzeit etc. (Ofen? Mikrowelle?) ändert? 🙂
    Ganz liebe Grüße, Sina

    • Rina
      Author
      Sunday March 26th, 2017 / 07:37 PM

      Hallo Sina,
      das Gefäß ist im Prinzip egal. Wenn die Kuchenform allerdings aus Metall ist, darf sie natürlich nicht in die Mikrowelle. ?
      Wenn du den Kuchen im Ofen backst, würde ich etwas mehr Backpulver nehmen und ihn so lange wie einen Muffin also um die 18 Minuten backen. Mach dann eine Stäbchenprobe, um zu prüfen, ob er gar ist.
      Viel Erfolg!
      Liebe Grüße
      Rina

  7. johanna
    Thursday November 10th, 2016 / 12:47 AM

    wie lang bräuchte man im backofen (hab keine micro) danke

    • Rina
      Author
      Thursday November 10th, 2016 / 11:21 AM

      Hallo Johanna,
      das habe ich noch nicht ausprobiert. Ich würde mal schätzen so lange wie ein Muffin, also ca. 18 – 22 Minuten.
      Ich würde dann aber doppelt soviel Backpulver nehmen.
      Probier es doch mal aus. Ich freue mich auf dein Feedback!
      Liebe Grüße
      Rina

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Bewerte das Rezept/Rate the recipe:  

Looking for Something?