Wanderung bei Rösrath und vegane Erbsencremesuppe

Wanderung bei Rösrath und vegane Erbsencremesuppe

[Werbung: Affiliate Links]

Ich bin gerne in der Natur. Am Wasser, im Wald, egal. Hauptsache raus.

An diesem Wochenende war ich mit dem lieben Marten von einfach raus… unterwegs. Marten lebt ebenfalls vegan und ist gerne draußen. Ich habe ihn beim veganen Stammtisch in Wuppertal und mit ihm einen ganz tollen, veganen Freundeskreis kennengelernt.

Bereits im November hat sich unsere Gruppe für ein Wochenende in die Eifel begeben. Dort haben wir unfassbar viel und lecker gekocht und waren wandern. Den Bericht dazu findet ihr hier. Da wir uns dort so gut verstanden haben, ist aus dieser Erfahrung heraus auch die Idee entstanden eine mehrtägige Wanderung mit Übernachtungen im Wald für das nächste Frühjahr zu planen.

Dieses Wochenende war ich also mit Marten rund um Rösrath (bei Köln) wandern. Für unterwegs hatten wir uns vorgenommen eine Erbsencremesuppe zu kochen. Hier ein paar Impressionen von der Wanderung:

Für die Suppe hatte Marten im Internet ein Rezept gefunden, dass wir nach unserem Geschmack veganisiert haben.

Die frischen Zutaten habe ich zu Hause schon vorgeschnitten, damit wir im Wald nicht so eine Arbeit haben. Den Kocher, das Geschirr und die trockenen Zutaten hat Marten mitgebracht.

Ich hab da mal was vorbereitet…

Spirituskocher

Begonnen haben wir mit dem Anrösten von Zwiebeln, Knoblauch, Vurst und Karotten. Als diese Farbe angenommen hatten, haben wir mit Gemüsebrühe abgelöscht und die Suppe aufkochen lassen.

In so einem Aluminiumtopf fängt es schnell an zu bruzzeln.

 

Erbsencremesuppe

Und nun heißt es warten, bis das Wasser kocht

Das Kochen auf offener Flamme in einem Aluminiumtopf ging erstaunlich schnell. Ich hatte da deutlich längere Wartezeiten erwartet, bis die Zutaten bräunen oder die Suppe kocht.

Als die Brühe kochte, haben wir Erbspüreepulver eingerührt und die Suppe etwas köcheln lassen. Dann noch gewürzt und schließlich hungrig verschlungen.

Erbsencremesuppe

Und nun noch das Erbspüree

Als Nachtisch haben wir noch einen Kaffee aus Instantpulver und Tom Soja gekocht und Weintrauben gegessen. Und dann schnell weiter, denn so langsam wurde es kalt.

Instantkaffee mit Tom-Soja

Weintrauben

Das Rezept für die Suppe möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten.

Alles Liebe

Erbsencremesuppe untervegs
 
Aktiv
Passiv
Total
 
Autor/Author:
Gang/Type: Hauptgericht
Ergibt/Yield: 2 Portionen
Zutaten/Ingredients
Für die Suppe:
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 mittelgroße Karotten
  • 150 g Sojawurst
  • 800 ml Wasser
  • 2 TL Brühpulver
  • 1 Beutel Erbspüreepulver
  • 1 EL Hefeflocken
  • 1 EL frischer Thymian
  • Salz
  • Pfeffer
  • Cayennepfeffer
Außerdem:
  • Etwas Brot
Zubereitung/Instructions
  1. Die Zwiebel, Knoblauch und Karotten in feine Würfel schneiden. Die Sojawurst in Scheiben schneiden. Alles zusammen in heißem Öl anbraten.

  2. Sobald die Zutaten Farbe angenommen haben mit dem Wasser ablöschen und die Brühe, sowie die Thymianblättchen unterrühren. Zum Kochen bringen.

  3. Dann Erbspüreepulver und Hefeflocken einrühren und ein paar Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken und mit Brot servieren.
 

PS: Martens Sicht der Dinge findet ihr hier.
Die Fotos stammen bei Wanderungen immer von meinem Handy. Die große Kamera ist einfach zu unhandlich…

2 Kommentare

  1. Petra Janke
    Sonntag, der 7. Februar 2016 / 09:34

    Das sieht nach einer tollen Wanderung und viel Spaß aus. Ich bin da ehrlich ein bisschen neidisch.
    Ich traue mir das nicht so zu , obwohl ich schon Lust hätte auch mal mitzulaufen ☺️

    • Rina
      Autor
      Sonntag, der 7. Februar 2016 / 11:36

      Das schaffst du! Komm doch beim nächsten Mal mit! ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept/Rate the recipe: