Spargeltarte mit Joghurt-Senf-Creme

Spargeltarte mit Joghurt-Senf-Creme

Ich genieße die Spargelzeit im Moment in vollen Zügen. Letztens habe ich ihn mit etwas Öl, Salz und Pfeffer eingerieben und auf den Grill gelegt. Das hat wunderbar mit der Aioli geschmeckt, die ich dazu gemacht hatte. (Nach diesem Mayo Rezept übrigens mit der Hälfte des Öls durch Knoblauchöl ersetzt.) Einen Teil des gegrillten Spargels habe ich dann noch klein geschnitten in einen Nudelsalat aus Spirelli, getrockneten Tomaten, etwas Rucola und Pinienkernen gegeben… Mhh! Hier habe ich ein weiteres Spargelrezept für euch. Es lässt sich blitzschnell zubereiten und steht in unter 30 Minuten auf dem Tisch. Ein ideales Essen also für ‘unter der Woche’. Den Spargel könnt ihr entweder in einem mikrowellengeeigneten Gefäß für ca. 1 – 2 Minuten dünsten (gebt ihn einfach tropfnass ins Gefäß) oder ausreichend Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und den Spargel 1 Minute blanchieren. Zu der Spargeltarte passt ein Glas Weißwein wunderbar.

Lasst es euch schmecken!

Alles Liebe

5.0 from 1 reviews
Spargeltarte mit Joghurt-Senf-Creme
 
Aktiv
Passiv
Total
 
Autor/Author:
Gang/Type: Hauptgericht
Ergibt/Yield: 2 Portionen
Zutaten/Ingredients
Für die Tartes:
  • 1 Pk. Blätterteig, vegan
  • 1 Bund Spargel, grün
  • 1 TL Olivenöl
  • 2 EL Hefeflocken
  • Salz
  • Chiliflocken

Für die Creme:
  • 4 EL Sojajoghurt
  • 2 EL Senf, mittelscharf
Zubereitung/Instructions
  1. Den Ofen auf 200° C vorheizen.

  2. Den Blätterteig entrollen und halbieren. Die Ecken der Tartes zusammenkneifen und so einen Rand ringsum formen. Den Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen. Im Ofen für 5 Minuten backen.

  3. Die holzigen Enden des Spargels abbrechen und den Spargel 1 - 2 Minuten in der Mikrowelle dämpfen oder in kochendem Wasser blanchieren.

  4. Für die Creme Senf und Sojajoghurt glatt rühren. Die hochgewölbte Mitte der Tartes mit einer Gabel flach drücken, den Rand dabei stehen lassen. Mit der Creme bestreichen.

  5. Die Spargelstangen der Länge nach auf die Tartes verteilen und mit etwas Öl bepinseln. Mit Salz, Chili- und Hefeflocken bestreuen und für 10 - 12 Minuten weiterbacken.

2 Kommentare

  1. Donnerstag, der 8. März 2018 / 09:17

    Ich liebe deine Rezepte!!
    Es passiert nur sehr selten, dass ich mal eins nicht ausprobiere.
    DANKE 🙂
    P.S.: Dein Heringsstipp-Rezept ist selbst bei meinen Eltern immer wieder der Hit!

    • Rina
      Rina
      Autor
      Donnerstag, der 8. März 2018 / 09:21

      Liebe Linda,
      freut mich sehr, dass dir meine Rezepte gefallen!
      Vielen Dank für deine Bewertung.
      Ich hab auch erst gestern wieder eine Aubergine für den nächsten Stipp gekauft 😉
      Liebe Grüße
      Rina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept/Rate the recipe: