Schnelle Fladen-Pizza mit Cashewkäse

Schnelle Fladen-Pizza mit Cashewkäse

Lust auf Pizza, aber keine Lust auf Hefeteig gehen lassen? Manchmal kommt der Pizzahunger schneller, als man im Voraus planen konnte. Die Idee statt des Hefeteigs einfach eine Weizentortilla als Boden zu nehmen, ist weder neu, noch stammt sie von mir. Schon vor ein paar Jahren schwirrte die sogenannte Blitz-Pizza durch Diät-Foren, weil die Pizza nicht nur schnell gemacht war, sondern auch wegen des dünneren Bodens weniger Kalorien als eine herkömmliche Pizza hat.

Ab und zu mag ich diese Blitz-Pizza sehr gerne. Vor allem wenn ich mal wieder eine Packung meiner Lieblingswraps, die Dürüm-Fladen von Lidl, aufgemacht habe, um Quesadillas zu machen. Da ich Weizentortillas nicht gerne mag (sie schmecken irgendwie immer nach Pappe) habe ich lange nach einer Alternative gesucht. Und so gerne ich auch viele Lebensmittel selbst mache, Wraps/Fladen zählen nicht dazu. Irgendwann bin ich bei Lidl fündig geworden. Die Dürüm-Fladen sind schön weich und richtig groß, so passt in einen Wrap viel rein und eine Blitz-Pizza wird schön groß.

Belegt habe ich die Pizza mit meinem Lieblingsbelag: Cashewkäse, Spinat, Champignons und Artischocken. Den Cashewkäse gebe ich direkt auf die Tomatensauce und darauf dann den restlichen Belag. Oben drüber sprühe ich dann noch einen feinen Nebel aus Öl und würze mit Salz und Pfeffer. Hier sind deiner Fantasie aber keine Grenzen gesetzt. Auch ein Blitz-Flammkuchen schmeckt super!

Viel Spaß beim Nachbacken und lass es dir schmecken!

Alles Liebe

Schnelle Fladen-Pizza
 
Aktiv
Passiv
Total
 
Autor/Author:
Gang/Type: Hauptgericht
Ergibt/Yield: 1 Pizza
Zutaten/Ingredients
Für die Tomatensauce:
  • 2 EL Tomatenmark
  • 6 EL Wasser
  • 1/2 TL Oregano
  • 1/4 TL Knoblauchpulver
  • 1/4 TL Zwiebelpulver
  • Salz
  • Pfeffer

Für den Cashewkäse:
  • 20 g Cashewkerne - alternativ Cashewmus
  • 4 EL Wasser
  • 1 EL Hefeflocken
  • 1/4 TL Knoblauchpulver
  • 1 Prise Paprikapulver, edelsüß
  • Salz
  • Pfeffer

Außerdem:
  • 1 Weizenfladen
  • Belag nach Wahl, zum Beispiel:
  • 4 Artischockenherzen
  • 2 Champignons
  • 1 Handvoll Babyspinat
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas Öl

Zubereitung/Instructions
  1. Den Backofen auf 180° C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

  2. Alle Zutaten für die Tomatensauce verrühren und würzig abschmecken. Die Champignons in Scheiben schneiden, die Artischockenherzen halbieren, den Spinat verlesen und waschen, trockenschleudern.

  3. Die Cashewkerne fein mahlen und mit den restlichen Zutaten zu einer gewürzten Cashewsahne mixen. Die Sahne in einen Topf geben und aufkochen. Eindicken lassen, bis ein Brei entstanden ist, der sich auf die Pizza klecksen lässt.

  4. Die Tomatensauce auf dem Weizenfladen verstreichen und den Cashewkäse darauf verteilen. Mit dem Gemüse belegen und mit etwas Öl besprühen. Mit Salz und Pfeffer würzen und im Ofen 10 - 15 Minuten backen, bis der Rand der Pizza leicht braun wird. Sofort servieren.
Tipps/Notes
Die Cashewkerne habe ich in meinem Personal Blender gemahlen. Wenn du keine Möglichkeit zum Mahlen und keinen Hochleistungsmixer hast, nimm Cashewmus.
Mit dieser Sprühflasche bekommst du einen feinen Öl-Nebel hin.

2 Kommentare

  1. Jasmin
    Sonntag, der 11. Februar 2018 / 12:03

    Hallo Rina, mich würde interessieren welchen Ölzerstäuber Du nutzt? Viele Grüße, Jasmin

    • Rina
      Autor
      Sonntag, der 11. Februar 2018 / 17:43

      Liebe Jasmin,
      der Link zum Zerstäuber versteckt sich hinter dem Wort Sprühflasche im Rezept.
      http://amzn.to/2lXzUi6
      Liebe Grüße
      Rina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept/Rate the recipe: