Schlemmerplatte mit Hummus, Brot und viererlei Salat

Schlemmerplatte mit Hummus, Brot und viererlei Salat

Gerade im Sommer ist ein leichtes, kaltes Essen viel bekömmlicher als Gulasch mit Rotkohl und Klößen. (Da freue ich mich im Herbst schon wieder drauf!) Am besten schmecken Salate oder Antipasti mit ein wenig Brot. Dazu gibt es natürlich noch einen fantastischen Hummus.

Die Schlemmerplatte sieht aufwändig auf, ist aber für zwei Personen schnell gemacht. Wenn du die verschiedenen Salate allerdings in großer Menge für ein Grillfest oder eine Gartenparty zubereitest, wirst du etwas länger brauchen.

Beim Hummus habe ich mich für die klassische Variante entschieden. Mit etwas Olivenöl, Sesam und Salz getoppt schmeckt er einfach toll. Wenn du es da hast: eine Prise geräuchertes Paprikapulver ist ebenfalls köstlich obenauf.

Die Salate schmecken alle anders und sind doch aufeinander abgestimmt. Wenn du einen weglassen möchtest und stattdessen von einem die doppelte Menge ist das genauso möglich, wie einen Kartoffelsalat stattdessen zu machen.

Gib den Salaten und dem Hummus mindestens eine halbe Stunde, damit sie durchziehen können. So schmecken sie am besten. Während sie ruhen, kannst du eine Stange Steinofenbaguette frisch aufbacken.

Ich wünsche dir einen guten Appetit. Lass dir die Schlemmerplatte schmecken!

Alles Liebe

5.0 from 1 reviews
Schlemmerplatte mit Hummus, Brot und viererlei Salat
 
Aktiv
Passiv
Total
 
Autor/Author:
Gang/Type: Hauptgericht, Salat
Ergibt/Yield: 2 Portionen
Zutaten/Ingredients
Für den Hummus:
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 1 EL Tahin
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Cumin
  • Sesam und Paprikapulver - optional

Für den Rote-Bete-Salat:
  • 2 Knollen Rote Bete, gegart
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 EL Himbeeressig
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Für den Weiße-Riesenbohnen-Salat:
  • 1 Dose weiße Riesenbohnen
  • 1 kleine, rote Zwiebel
  • 1 EL Kräuteressig
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 EL Petersilie, gehackt
  • Salz
  • Pfeffer
  • Cumin

Für den Gurkensalat:
  • 1/2 Salatgurke
  • 1 EL Minze, gehackt
  • 2 EL Erdnusskerne, gehackt
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chiliflocken - optional

Für den Karotten-Sesam-Salat:
  • 2 Karotten
  • 1 TL Sesam
  • 1 EL Sesamöl
  • Salz

Außerdem:
  • Baguette
Zubereitung/Instructions
Hummus:
  1. Alle Zutaten für den Hummus im Zerkleinerer, Mixer oder mit dem Pürierstab fein zerkleinern. Mit Salz, Pfeffer und Cumin würzig abschmecken und auf zwei Schälchen verteilen. Mit Olivenöl beträufeln und nach Belieben mit Salz, Sesam und Paprikapulver bestreuen.
Rote-Bete-Salat:
  1. Die Rote Bete und die Zwiebel fein würfeln mit den restlichen Zutaten vermengen und Kühlschrank ziehen lassen.
Weiße-Riesenbohnen-Salat:
  1. Die weißen Riesenbohnen abgießen, abspülen und in ein Schale geben. Die Zwiebel fein würfeln und alles zusammen vermengen. Ebenfalls im Kühlschrank ziehen lassen.
Gurkensalat:
  1. Die Salatgurke mit einem Sparschäler längs in Streifen hobeln und mit den restlichen Zutaten vermengen. Dann -> Kühlschrank.
Karotten-Sesam-Salat:
  1. Die Karotten mit dem Hobel oder einem Messer in feine Stifte hobeln. Mit den restlichen Zutaten vermengen und zu den restlichen Salaten in den Kühlschrank stellen.


  2. Die Salate schmecken am besten, wenn sie etwas Zeit zum durchziehen haben. Ich habe es nicht länger als 30 Minuten ausgehalten, was sich aber als ausreichend erwiesen hat. Wenn du mehr Zeit hast, umso besser. Schmecke sie dann nochmal mit Salz ab.

  3. Das Baguette aufbacken und die Salate mit dem Hummus auf einem großen Teller anrichten. Mit Baguettescheiben servieren.
Tipps/Notes
Das Hobeln der Karotten geht blitzschnell mit einem V-Hobel. Hummus mache ich immer in meinem Zerkleinerer, das Ganze dauert keine 2 Minuten: Multi-Zerkleinerer.

4 Kommentare

  1. Stephanie
    Montag, der 10. Juli 2017 / 00:36

    Hmmm..das sieht wirklich köstlich aus:)
    Tolle Rezepte, die werden probiert!
    Vielen Dank dafür!

    • Rina
      Autor
      Montag, der 10. Juli 2017 / 06:02

      Liebe Stephanie,
      gern geschehen. Freut mich, dass dir meine Rezepte gefallen!
      Liebe Grüße
      Rina

  2. Petra Janke
    Sonntag, der 9. Juli 2017 / 20:22

    Best ever!! Danke nochmal, dass ich in den Genuss kommen durfte?

    • Rina
      Autor
      Sonntag, der 9. Juli 2017 / 20:25

      Sehr gerne. Ich sage Bescheid, wenn ich es nochmal mache ??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept/Rate the recipe: