Saftige Kirsch-Brownies

Saftige Kirsch-Brownies

[Werbung: Affiliate Links]

Bei allem, was mit dunkler Schokolade zu tun hat, braucht man mich nicht lange bitten. Wenn dann auch noch Frucht mit im Spiel ist, kann ich meine Finger erst recht nicht davon lassen. Daher habe ich mal wieder den Ofen angeschmissen und etwas fruchtig-schokoladiges gezaubert. In letzter Zeit habe ich öfter von “fluffigen” Brownies gelesen – wie bitte? Brownies sind feucht, saftig, schwer, fest und mächtig, niemals fluffig. Dieses hier ist also ein Rezept für saftige, reichhaltige Brownies.

Nachdem ich dir hier schon die Kombination Schoko-Orange als Rezept für einen Schoko-Orangen-Kuchen gepostet habe und du vielleicht auch schon meine Schoko-Birnen-Muffins probiert hast, kommen heute diese unfassbar leckeren Brownies mit Kirschen dazu.

Wenn du es besonders süß magst, gib noch etwas mehr Zucker in den Teig oder fertige einen Guss für die Brownies an. Der Guss, den ich auf meine Zucchini-Brownies gebe, eignet sich dafür hervorragend!

Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren und lass es dir schmecken!

Alles Liebe

Saftige Kirsch-Brownies
 
Aktiv
Passiv
Total
 
Autor/Author:
Gang/Type: Kuchen
Ergibt/Yield: 8 Brownies
Zutaten/Ingredients
  • 1 EL Leinsamen, gemahlen
  • 3 EL Wasser
  • 160 ml Sojamilch
  • 1 TL Apfelessig
  • 3 EL neutrales Öl
  • 1 TL Vanilleextrakt - alternativ etwas gemahlene Vanille
  • 120 g Mehl
  • 30 g Kakaopulver
  • 100 g Zucker
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 1/4 TL Salz
  • 12 Kirschen
  • 50 g dunkle Schokolade
Zubereitung/Instructions
  1. Den Ofen auf 180° C vorheizen, eine kleine Auflaufform (etwa 20 x 15 cm) fetten. Leinsamen und Wasser verrühren und gelieren lassen. Sojamilch und Apfelessig mischen und gerinnen lassen. Die Kirschen entsteinen und fein würfeln. Die Schokolade fein hacken.

  2. Die trockenen Zutaten für die Brownies mischen, die flüssigen Zutaten dazugeben und kurz verrühren, bis kein Mehl oder Kakao mehr trocken ist. Die Kirschen und die gehackte Schokolade unterheben und den Teig in die Auflaufform geben. Im Ofen 20 - 25 Minuten backen, bis der Teig gerade eben durch ist - Stäbchenprobe!

  3. Die Form aus dem Ofen holen und mit einem Küchenhandtuch abdecken. Die Brownies so etwas abkühlen lassen und den kleinen Hubbel, der sich in der Mitte gebildet hat, vorsichtig etwas flach drücken.

  4. Wenn die Brownies lauwarm sind, mit einem Messer in 8 Stücke schneiden und sofort genießen oder nach dem Erkalten luftdicht aufbewahren.
Tipps/Notes
Wenn du es etwas süßer magst, gib noch etwas mehr Zucker in den Teig oder bereite einen Guss für die Brownies zu.

Den Leinsamen mahle ich in meinem Personal Blender.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept/Rate the recipe: