Pudding-Streusel-Taler mit Erdbeere und Rhabarber

Pudding-Streusel-Taler mit Erdbeere und Rhabarber

[Werbung: Affiliate Links]

Ich habe vor ein paar Tagen die ersten deutschen Erdbeeren gefunden und sie natürlich sofort mitgenommen. Bei einem Kilopreis von 6 Euro waren sie kein Schnäppchen, aber es hat sich gelohnt. Mhhh! Ich liebe diese süßen Früchtchen und habe sie direkt am nächsten Morgen zu meinen Overnight Oats gegessen.

Ein paar habe ich aber aufgehoben und sie zusammen mit Rhabarber zu Kompott gekocht. Das Kompott schmeckt super in Joghurt, auf Nicecream oder mit nem Löffel.

Oder aber als fruchtige Schicht in Pudding-Streusel-Teilchen…

Die Größe der Streuseltaler könnt ihr, je nachdem was ihr damit vorhabt, anpassen. Wenn ich sie für ein Buffet backe, nehme ich ein großes Wasserglas und steche so aus dem ausgerollten Hefeteig 8,5 cm große Kreise aus. Ihr könnt den Teig aber auch in 6 Portionen teilen und diese zu runden Fladen ausrollen, wenn ihr die Taler etwas größer haben möchtet.

Im Herbst schmecken die Taler auch wunderbar mit Pflaumen!

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken!

Alles Liebe

Pudding-Streusel-Taler mit Erdbeere und Rhabarber
 
Aktiv
Passiv
Total
 
Autor/Author:
Gang/Type: Dessert
Ergibt/Yield: 9 kleine Teilchen
Zutaten/Ingredients
Für das Erdbeer-Rhabarber-Kompott:
  • 350 g Rhabarber
  • 150 g Erdbeeren
  • 2 EL Zucker
  • 1 Prise Natron

Für den Hefeteig:
  • 250 g helles Mehl - Dinkel oder Weizen
  • 40 g weiche, vegane Butter
  • 40 g Zucker
  • 1/2 Pk. Trockenbackhefe
  • 140 ml Sojamilch, lauwarm

Für den Pudding:
  • 250 ml Sojamilch
  • 1/2 Pk. Puddingpulver Vanille
  • 2 EL Zucker

Für die Streusel:
  • 120 g helles Mehl - Dinkel oder Weizen
  • 65 g vegane Butter
  • 65 g Zucker
  • 1/2 - 1 TL Wasser

Nach Belieben:
  • Puderzucker
  • etwas Wasser
Zubereitung/Instructions
  1. Für das Erdbeer-Rhabarber-Kompott den Rhabarber schälen und in Stücke schneiden und zusammen mit Zucker und Natron in einem Topf zum Kochen bringen, 5 Minuten köcheln lassen. Die Erdbeeren vom Grün befreien und vierteln. Zum Rhabarber geben und das Kompott weitere 5 Minuten köcheln lassen. Das Kompott heiß in ein Weck- oder Schraubglas geben und verschließen. So hält es sich lange.

  2. Für den Pudding die Sojamilch mit Zucker und Puddingpulver verquirlen, aufkochen und in ein Schüsselchen geben. Mit Frischhaltefolie abdecken, damit sich keine Haut bildet.

  3. Alle Zutaten für den Hefeteig gründlich (mindestens 5 Minuten) verkneten, an einem warmen Ort zugedeckt mindestens 30 Minuten gehen lassen.

  4. Den Backofen auf 180° C vorheizen. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche 5 mm dick ausrollen und mit einem Wasserglas (8,5 cm Durchmesser) oder einer kleinen Schüssel Kreise ausstechen und diese auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen.

  5. Den kalten Pudding mit einem Schneebesen glattrühren und je einen gehäuften Teelöffel auf die Teigfladen streichen, dabei, wie bei einer Pizza, einen kleinen Rand lassen. Je einen Teelöffel Kompott auf den Pudding geben und verstreichen.

  6. Für die Streusel alle Zutaten verkneten und die Streusel über die Teilchen verteilen. Im Backofen für 20 - 25 Minuten backen, bis der Teig am Rand leicht braun ist.

  7. Wer mag kann aus Puderzucker und Wasser einen Zuckerguss herstellen und die Taler damit besprenkeln.
Tipps/Notes
Wenn ihr die Teilchen größer macht, müsst ihr sie etwas länger im Ofen lassen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept/Rate the recipe: