Porridge mit Blaubeeren

Porridge mit Blaubeeren

Etwas Warmes braucht der Mensch.

Ist es nicht so? Gerade im Winter finde ich ein warmes Frühstück einfach wunderbar. Während es draußen ungemütlich, kalt und nass ist, fängt der Tag mit einem warmen, sättigenden Porridge schon gut an. So ist man gerüstet für den Tag.

Ein Porridge bietet viele Vorteile. Es ist schnell gemacht, es hält lange satt und es ist sehr gesund. Außerdem lässt sich eine Portion Porridge gut mitnehmen, so dass man sich im Büro erstmal wieder aufwärmen kann, wenn es draußen stürmt und schneit.

Ein Porridge wird klassischerweise aus Haferflocken, Wasser und einer Prise Salz hergestellt. Der Brei wird bei geringer Wärmezufuhr unter Rühren eingekocht und mit frischem Obst oder Obstmusen serviert.

Bei dieser Variante des Klassikers habe ich mich für fruchtige Blaubeeren entschieden, die ich schon beim Kochen hinzugefügt habe. So versüßen sie nicht nur den Geschmack des Haferbreis, sondern geben auch eine tolle Farbe.

Als Topping eignen sich ebenfalls Blaubeeren, Orangen und Hanfsamen. Hanfsamen sind zwar reich an Fett, bringen jedoch auch viel Eiweiß mit. Am besten kauft ihr die kleinen Nüsschen geschält, da die Schale sehr hart ist und auch Rösten oder Einweichen das “knusprige” Gefühl im Mund nicht mindern.

Ich kaufe nur ungern Obst und Gemüse, welches gerade keine Saison hat. Zum einen ist die Qualität meist deutlich schlechter, (wenn ihr schon mal Erdbeeren im Winter gegessen habt, wisst ihr was ich meine) zum anderen kosten die Produkte außerhalb der Saison meist mehr. Ist es nicht auch viel schöner, sich auf die Erdbeer-, Spargel- oder Kürbiszeit zu freuen?!

In meinem Rezept habe ich daher tiefgekühlte Blaubeeren verwendet. Diese schmecken wunderbar und färben auch noch schöner.

Viel Spaß beim Nachkochen und lasst es euch schmecken!

Alles Liebe

Porridge mit Blaubeeren
 
Aktiv
Passiv
Total
 
Autor/Author:
Gang/Type: Frühstück
Ergibt/Yield: 1 Portion
Zutaten/Ingredients
  • 40 g Haferflocken
  • 200 ml Sojamilch
  • 150 g TK-Blaubeeren
  • 1/2 Orange
  • 1 Tl Hanfsamen, geschält
Zubereitung/Instructions
  1. Die Orange schälen und in Spalten zerteilen. Besonders schön sieht es aus, wenn man die Orange filetiert.

  2. Die Haferflocken zusammen mit der Sojamilch und 2/3 der Blaubeeren in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze aufkochen. Sobald die Sojamilch zu kochen beginnt, die Hitze reduzieren und das Porridge leise köcheln lassen. Dabei stetig rühren, bis der Brei eindickt. Das dauert ungefähr 5 Minuten.

  3. Anschließend den Herd ausschalten und den Topf mit einem Deckel verschließen. Das Porridge weitere 5 Minuten quellen lassen.

  4. Nach der Quellzeit das Porridge in ein Schälchen füllen und die Orangenspalten, sowie die restlichen Blaubeeren darauf verteilen. Zuletzt die Hanfsamen darüber streuen und servieren.
Tipps/Notes
Das Porridge funktioniert natürlich auch mit Kirschen, Erdbeeren oder anderen leckeren Früchtchen. Als Topping machen sich beispielsweise auch Kakaonibs oder Nüsse hervorragend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept/Rate the recipe: