Sättigende Müslipancakes mit Apfelscheiben und Zimtsirup

Sättigende Müslipancakes mit Apfelscheiben und Zimtsirup

Für den ganz großen Hunger am Morgen habe ich etwas für dich. Diese leckeren Sattmacher-Pancakes mit Apfelscheiben. Sie bestehen aus Basismüsli, etwas Ahornsirup und ein wenig Öl. Fluffig werden sie durch Backpulver und Sprudelwasser.

Um den Pancakes einen leckeren Geschmack zu geben, habe ich Apfelscheiben mit eingebacken und sie zum Schluss mit Zimtsirup übergossen.

Die Menge des Rezepts reicht für eine Person, wenn du zum Beispiel sehr hungrig bist. Wenn der Hunger nicht ganz so groß ist, kannst du die Portion auch mit einem lieben Menschen teilen.

Lass sie dir schmecken!

Alles Liebe

5.0 from 2 reviews
Müslipancakes mit Apfelscheiben und Zimtsirup
 
Aktiv
Passiv
Total
 
Autor/Author:
Gang/Type: Frühstück
Ergibt/Yield: 1 - 2 Portionen
Zutaten/Ingredients
Für die Pancakes:
  • 75 g Basismüsli oder Haferflocken
  • 1 TL gemahlener Leinsamen oder Kichererbsenmehl
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 EL Öl
  • 120 ml Sprudelwasser

Für den Sirup:
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1/2 TL Zimt
  • ein paar Tropfen Zitronensaft

Außerdem:
  • 1 kleiner Apfel
  • ein paar Tropfen Zitronensaft
Zubereitung/Instructions
  1. Das Müsli im Mixer zu Mehl verarbeiten, Leinsamen und Backpulver unterrühren und dann die feuchten Zutaten zugeben und kurz zu einem glatten Teig verrühren. 5 Minuten quellen lassen. Das Kerngehäuse aus dem Apfel stechen und ihn in dünne Scheiben schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln.

  2. Eine beschichtete Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und Teig für drei Pancakes hineingeben (ca. 2 EL pro Pancake). Sobald Blasen aufsteigen je eine Apfelscheibe auf jeden Pancake legen. Sobald die Oberfläche trocken ist, die Pancakes wenden und nochmal 1 Minute auf der Apfelseite bräunen lassen. Dann herausnehmen und auf einem Teller stapeln. So verfahren, bis der Teig aufgebraucht ist.

  3. Ahornsirup mit Zimt verrühren und mit Zitronensaft abschmecken. Den Zimtsirup über die Pancakes träufeln und sofort genießen.

4 Kommentare

  1. Montag, der 5. Juni 2017 / 17:02

    Hallo Rina,
    heute habe ich deine Pancakes ausprobiert…
    Allerdings mit VOLLKORN-Hafermehl, sollte also noch sättigender sein! Ich habe die doppelte Menge gemacht weil ich nicht wusste ob mein Freund vorbeikommt. Das Ende vom Lied: er wollte nur einen Minipancake, die restlichen 8 habe ich gegessen 😀
    Super lecker!!! Danke für das Rezept!
    Bei mir musste gar keine Süße rein weil ich Banane und Erdnusssauce dazu hatte.
    Ich habe das Rezept auch auf meinen (unprofessionellen Anfänger-) Blog übernommen. Natürlichn nicht ohne dich zu erwähnen;)
    Vielleicht willst du dir die Bilder ja mal anschauen!?
    Liebste Grüße aus Gomera
    Caro

    • Rina
      Autor
      Montag, der 5. Juni 2017 / 17:08

      Hi Caro,
      Freut mich, dass sie dir geschmeckt haben.
      Da ich Haferflocken frisch zu Mehl verarbeitet habe, sind sie auch Vollkorn ?
      Deine Bilder schaue ich mir gerne an.
      Liebe Grüße
      Rina

  2. Petra Janke
    Sonntag, der 23. April 2017 / 08:39

    Schon ausprobiert und für gut befunden?

    • Rina
      Autor
      Sonntag, der 23. April 2017 / 08:40

      ? Das freut mich!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept/Rate the recipe: