Handliche Mini-Käsekuchen

Handliche Mini-Käsekuchen

[Werbung: Affiliate Links]

Letztes Wochenende war ich zur Geburtstagsfeier meiner Schwester eingeladen. Und es vergeht natürlich keine Einladung, zu der ich nicht etwas mitbringe. Da es immer noch sehr heiß hier ist, war mir nach etwas frischerem, als einem Schokokuchen.

Da ich noch Sojajoghurt und Seidentofu im Kühlschrank hatte, habe ich mich einen Käsekuchen entschieden. Aber nicht einen großen, sondern zwölf kleine Mini-Käsekuchen. Ich mag es nämlich, wenn ich etwas für das Kuchenbuffet mitbringe, dass sich stapeln lässt und nicht angeschnitten werden muss.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachbacken und lass sie dir schmecken!

Alles Liebe

5.0 from 2 reviews
Handliche Mini-Käsekuchen
 
Aktiv
Passiv
Total
 
Autor/Author:
Gang/Type: Kuchen
Ergibt/Yield: 12 Mini-Käsekuchen
Zutaten/Ingredients
Für den Teig:
  • 250 g Mehl
  • 60 g Zucker
  • 80 g vegane Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Backpulver
  • etwa 80 ml kaltes Wasser

Für die Füllung:
Nach Belieben:
  • Obst zum Garnieren
Zubereitung/Instructions
  1. Für den Teig die Butter in kleine Stücke schneiden und alle Zutaten in eine Schüssel geben. Mit den Fingern zu einem glatten Teig kneten.

  2. Die Mulden eines Muffinblechs fetten, den Teig in zwölf gleich große Stücke teilen und jedes Stück zu einer Kugel rollen, sie platt drücken und in eine Mulde drücken. Mit einem Zahnstocher entfernst du eingeschlossene Luft. Zieh den Teig bis zum Rand hoch, sodass die Mulden vollständig, dünn ausgekleidet sind.

  3. Den Backofen auf 180° C vorheizen.

  4. Für die Füllung alle Zutaten mit dem Schneebesen oder im Mixer glattrühren und die Mulden damit randvoll füllen. Das Muffinblech in den Ofen geben und für 45 Minuten backen, bis die Oberfläche zu bräunen beginnt.

  5. Den Ofen ausschalten und einen Spalt öffnen. Die Käsekuchen so lauwarm abkühlen lassen und dann für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank geben. Dann mit einem Messer von der Form lösen und herausheben. Mit Obst nach Belieben garnieren und servieren.

14 Kommentare

  1. Michaela
    Dienstag, der 9. Oktober 2018 / 15:44

    Hallo,
    hast du Erfahrungn damit, sie in einer Springform zu backen? Weißt du die ungefähre Backdauer?

    • Rina
      Rina
      Autor
      Dienstag, der 9. Oktober 2018 / 16:58

      Hi Michaela,
      ich meine ein Käsekuchen “am Stück” braucht etwa 50 Minuten im Ofen, dann langsam abkühlen und einige Zeit kaltstellen.
      Liebe Grüße
      Rina

  2. Jazz
    Mittwoch, der 19. September 2018 / 13:50

    Moin,
    leider hat es bei mir nicht funktioniert, du hast die Füllung nur mit einem Handrührgerät gemixt oder einem Hochleistungsmixer?
    Die Füllung war sehr kumplig bei mir.

    • Rina
      Rina
      Autor
      Mittwoch, der 19. September 2018 / 14:54

      Hey Jazz,
      ich habe die Füllung mit meinem Personal Blender gemixt. Kein Highspeed, aber mehr Umdrehungen als ein Hamdrührgerät. Hat du es mit einem Pürierstab probiert?
      Liebe Grüße
      Rina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept/Rate the recipe: