Frühstückswrap mit Obst und Schokoquark

Frühstückswrap mit Obst und Schokoquark

[Unbezahlte Werbung]

Wraps sind eine tolle Sache. Alles, was man noch so im Kühlschrank rumfliegen hat, kann mit eingewickelt werden und das macht Wraps zu idealen Resteverwertern.

Als ich letztens als Rest noch einen Teigfladen übrig hatte, habe ich diesen kurzerhand mit Schokoquark und frischen Obst gefüllt und zum Frühstück gegessen. Das schmeckt nicht nur sehr lecker, sondern macht auch ordentlich satt.

Nimm einfach das Obst, das dir am besten schmeckt und gehe mit den Jahreszeiten. Du kannst auch den Quark mit Zimt statt mit Kakao verrühren. Sei kreativ!

Lass es dir schmecken!

Alles Liebe

Frühstückswrap mit Obst und Schokoquark
 
Aktiv
Passiv
Total
 
Autor/Author:
Gang/Type: Frühstück
Ergibt/Yield: 2 Portionen
Zutaten/Ingredients
  • 2 große Weizentortillas oder Dürüm-Weizenfladen
  • 1 Banane
  • 1 Apfel
  • 2 Pfirsiche
  • 1 Handvoll Blaubeeren
  • 6 EL Sojaquark
  • 1 EL Kakaopulver
  • 2 TL Agavendicksaft
  • 1 Prise Vanille
Zubereitung/Instructions
  1. Die Banane in Scheiben, den Apfel und die Pfirsiche in Scheiben schneiden. Quark, Kakaopulver, Agavendicksaft und Vanille glattrühren und auf dem Weizenfladen mittig verstreichen.

  2. Das Obst in der Mitte länglich platzieren. Den Weizenfladen von der einen Längsseite her über die Füllung legen, die Seiten einklappen und den Wrap fest aufrollen. In der Mitte zerteilen oder einfach an einem Ende reinbeißen.
Tipps/Notes
Ich nehme für Wraps oder auch Quesadillas immer die Dürüm-Weizenfladen von Lidl. Die sind schön groß, sodass die Füllung nicht überall rauspurzelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept/Rate the recipe: