Energiebällchen Joghurt-Erdbeere

Energiebällchen Joghurt-Erdbeere

[Werbung: Affiliate Links]

Ich fand es wurde mal wieder Zeit für eine neue Sorte Energiebällchen auf dem Blog. Als ich letztens mit meiner Schwester und meinem Neffen im dm Drogeriemarkt unterwegs war, wurde ich auf die gefriergetrockneten Erdbeeren aufmerksam.

Ich wusste gar nicht, dass es sie dort gibt. Aber wie auch. In der Kinderabteilung treibe ich mich eigentlich nicht herum, sondern immer beim Mehl, Reis, Zitronensaft… Also habe ich mir zwei Tütchen mitgenommen und sie erstmal in den Vorratsschrank gelegt.

Vor ein paar Tagen sind sie mir dann wieder in die Hände gefallen und ich habe sie einfach im Zerkleinerer zu Pulver zerkleinert und diese Joghurt-Energiebällchen darin gewälzt. So bekommen sie eine herrlich fruchtige Note.

Im Gegensatz zu den anderen Energiebällchen mit Schoko und Erdnuss, Schoko und Orange und Mandel und Cranberry sind diese Energiebällchen quasi fettfrei, also ohne Nüsse oder Kerne.

Viel Spaß bei Rollen und Naschen.

Alles Liebe

Energiebällchen Joghurt-Erdbeere
 
Aktiv
Passiv
Total
 
Autor/Author:
Gang/Type: Snacks
Ergibt/Yield: ca. 8 Bällchen
Zutaten/Ingredients
  • 80 g Haferflocken
  • 50 g Datteln
  • 40 g veganer Joghurt
  • 10 g gefriergetrocknete Erdbeeren
Zubereitung/Instructions
  1. Die Erdbeeren in einem Mixer oder der Küchenmaschine zu Staub mahlen, in ein Schälchen geben, beiseite stellen.

  2. Haferflocken, Datteln und Joghurt in der Küchenmaschine zerkleinern, bis die Masse zusammenhält. Zwischendurch mal anhalten und die Masse von den Seiten kratzen. Je einen gehäuften Teelöffel der Masse zu einer Kugel formen und im Erdbeerstaub wälzen.

  3. Im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb von ein paar Tagen vernaschen.
Tipps/Notes
Zum Zerkleinern dieser Menge habe ich meinen Multi-Zerkleinerer genommen. Wenn du größere Mengen herstellen möchtest, braucht du eine Küchenmaschine oder mehrere Durchgänge.

4 Kommentare

  1. Samstag, der 8. April 2017 / 11:02

    Oh das ist wirklich eine tolle Idee, da wäre ich glaube ich nie drauf gekommen=) Muss ich unbedingt probieren!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    • Rina
      Autor
      Samstag, der 8. April 2017 / 11:05

      Dankeschön. Viel Spaß dabei!
      Liebe Grüße
      Rina

  2. Petra Janke
    Freitag, der 7. April 2017 / 19:15

    Was für eine tolle Idee?

    • Rina
      Autor
      Freitag, der 7. April 2017 / 19:20

      ? Dankeschön!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept/Rate the recipe: