Deftiger Erbseneintopf mit Graupen und Räuchertofu

Deftiger Erbseneintopf mit Graupen und Räuchertofu

[Werbung: Affiliate Links]

Wenn es draußen so richtig kalt ist, brauche ich etwas warmes zu essen. Und zwar einen deftigen Eintopf, der gut sättigt und lecker gewürzt ist. Hast du schon mal meine Käse-Lauch-Suppe, meinen Pilz-Kartoffel-Eintopf mit Schwarzbier oder mein buntes Gemüsechili mit Süßkartoffeln probiert? Wärmend und sättigend und somit perfekt für kalte Tage. Genau wie dieser Erbseneintopf.

Die Erbsen brauchen erstmal einen Tag, damit sie ordentlich einweichen können. Die eigentliche Zubereitung geht dann relativ schnell und macht sich fast von allein. Wenn du Hefeflocken magst, probiere unbedingt einen Löffel pro Portion im Eintopf, so wird es noch würziger.

Zum Abschmecken habe ich Bragg’s Liquid Aminos genommen, die wie eine Mischung aus Maggi und Sojasauce schmecken. Wenn du sie nicht da hast, kannst du stattdessen auch Maggi oder Sojasauce nehmen.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Kochen!

Alles Liebe

5.0 from 1 reviews
Deftiger Erbsen-Eintopf mit Graupen und Räuchertofu
 
Aktiv
Passiv
Total
 
Autor/Author:
Gang/Type: Hauptgericht
Ergibt/Yield: 4 Portionen
Zutaten/Ingredients
  • 400 g trockene, grüne Erbsen
  • 100 g Graupen
  • 1500 ml Gemüsebrühe
  • 1 Block Räuchertofu
  • 1 Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 TL Öl
  • 1 TL Bohnenkraut
  • Pfeffer
  • Bragg’s Liquid Aminos - oder Maggi

Nach Belieben:
Zubereitung/Instructions
  1. Die Erbsen 24 Stunden in kaltem Wasser einweichen, dann abgießen, abspülen und zusammen mit den Graupen in der Gemüsebrühe zum Kochen bringen.

  2. Den Räuchertofu und die Zwiebel würfeln, den Knoblauch pressen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und den Räuchertofu darin anbraten, bis er Farbe bekommt. Dann die Zwiebeln zugeben und mitbraten, bis auch sie Farbe bekommen haben. Zuletzt den Knoblauch zugeben und kurz anschwitzen. Zur Suppe geben und mitkochen.

  3. Die Suppe mit Bohnenkraut, Pfeffer und Liquid Aminos oder Maggi würzen. Für insgesamt 25 Minuten köcheln lassen, dann den Herd ausschalten und für 10 Minuten ziehen lassen.

  4. Den Eintopf auf vier Schälchen verteilen und heiß servieren. Für den ultimativen Würz-Kick Hefeflocken unterrühren.
Tipps/Notes
Wie jeder gescheite Eintopf schmeckt auch dieser am besten am nächsten Tag.

4 Kommentare

  1. Donnerstag, der 15. März 2018 / 23:00

    Ich muss gestehen – ich war sehr skeptisch, aber es wurde großartig! Richtig lecker!

    Bei mir ist das Ergebnis nur optisch ganz anders geworden, als bei dir ?
    Irgendwie deutlich … “suppiger”. Meine Erbsen sind auch nicht so zerkocht, sondern blieben wirklich erbsenförmig.

    Ich hab noch einen gut gehäuften TL Senf und etwas Petersilie mit reingerührt, Zwiebel- und Knobimenge verdoppelt (sorry, wir sind Junkies) und da ich weder Bragg’s Liquid Aminos, noch Maggi zur Hand hatte, mussten es Flüssigwürze und Sojasauce tun. Den Tofu hab ich auch erst deutlich später dazu, damit er knuspriger bleibt. Geht das überhaupt noch als nachgekocht durch? ?

    • Rina
      Rina
      Autor
      Freitag, der 16. März 2018 / 06:02

      ?
      Ich konnte dich aber inspirieren. Und darum geht’s doch! ?
      Liebe Grüße
      Rina

  2. Petra Janke
    Samstag, der 24. Februar 2018 / 08:26

    Da ich Erbsen liebe wird dieses Gericht bald nach gekocht ?

    • Rina
      Rina
      Autor
      Samstag, der 24. Februar 2018 / 08:27

      Lass es dir schmecken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept/Rate the recipe: