Chinesische Nudelsuppe

Chinesische Nudelsuppe

[Werbung: Affiliate Links]

Wenn es draußen nass und kalt ist, gibt es doch nichts besseres als eine leckere, heiße Suppe.
Ich sehne mich schon nach den ersten, fruchtigen Erdbeeren und zartem Spargel, denn der Winter darf jetzt gerne vorbei sein. Bis es aber soweit ist, wärmen wir uns mit dieser leckeren Suppe auf.

Ich bin ganz ehrlich: Ein riesen Suppenfan bin ich nicht. Bei den meisten Suppen fehlt mir einfach der Biss. So werde ich beim Essen zwar voll, aber durch das fehlende Kaufen irgendwie nicht richtig satt. Zumindest nicht über einen angemessenen Zeitraum.

Anders geht es mir dabei mit dieser Suppe. Durch die Nudeln und großen Stücke in der Suppe, bekomme ich ein ganz anderes Essgefühl. Ganz traditionell esse ich die Suppe, oder vielmehr die Einlage, mit Stäbchen und schlürfe die Brühe.

Oft bereite ich die Suppe mit Pak Choi und Shiitake zu. Da mich aber im Moment von überall der Spinat so anlacht, habe ich heute diesen verwendet. Ihr könnt aber auch Mangold verwenden und die Shiitake mit Champignons oder anderen Pilzen mischen.

[cml_media_alt id='4178']Pho mit Pak Choy und Shiitake[/cml_media_alt]

Die Zubereitung geht ganz schnell. Ihr kocht einfach ein paar Reisnudeln bissfest und schwitzt währenddessen in einer Pfanne die Pilze und den Spinat an. Die Zutaten gebt ihr dann einfach in einen tiefen Teller oder eine Schüssel und übergießt sie mit heißer Brühe.

Reisnudeln bekommt ihr am günstigsten im Asiamarkt. Dort gibt es viele verschiedene Sorten Nudeln und noch einige andere Dinge, die ich immer wieder kaufe. Dazu gehören beispielsweise Pak Choi, Enoki, Weizennudeln, Jackfruit, Sriracha, Sojasauce in Literflaschen, Tofu und Seidentofu und und und…

Die Suppe lässt sich auch super als 5-Minuten Terrine mit ins Büro mitnehmen. Dafür empfehle ich euch Babyspinat, Champignons und dünne Glasnudeln. Die Zutaten gebt ihr einfach zusammen mit 1 gehäuften TL Brühpulver und etwas Pfeffer in einen hitzebeständigen Behälter. Bei der Arbeit braucht ihr dann nur noch den Wasserkocher anzuschmeißen und die Zutaten mit kochendem Wasser übergießen, ca. 5 Minuten ziehen lassen. Fertig.

Lasst es euch schmecken!

Alles Liebe

Chinesische Nudelsuppe
 
Aktiv
Passiv
Total
 
Autor/Author:
Gang/Type: Hauptgericht
Ergibt/Yield: 2 Portionen
Zutaten/Ingredients
  • 100 g Reisnudeln
  • 2 TL Sesam
  • 1 TL Sesamöl
  • 200 g Shiitake
  • 200 g Spinat
  • 2 leicht gehäufte TL Brühpulver
  • 750 ml Wasser
  • Sojasauce
  • Schwarzer Pfeffer
Zubereitung/Instructions
  1. Die Reisnudeln in Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest kochen, abschütten und mit kaltem Wasser abschrecken.

  2. Den Sesam in einer Pfanne fettrei anrösten, beiseite stellen.

  3. Den Spinat verlesen, waschen und abtropfen lassen. Die Pilze in Streifen schneiden.
  4. In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Pilze darin anschwitzen. Dann den tropfnassen Spinat zugeben und unter Rühren zusammenfallen lassen.

  5. Nudeln, Spinat und Pilze auf zwei tiefe Teller oder zwei Schüsselchen verteilen, mit Pfeffer würzen und den Sesam darüber streuen.

  6. Das Wasser im Wasserkocher zum Kochen bringen und mit dem Brühpulver mischen. Die Brühe über das Gemüse und die Nudeln gießen, mit Sojasauce und Pfeffer abschmecken und sofort servieren.
Tipps/Notes
Die Suppe isst sich am besten, wenn ihr für die Einlage Stäbchen oder eine Gabel benutzt und die Brühe dazu schlürft oder löffelt.

2 Kommentare

  1. docm123
    Freitag, der 4. März 2016 / 20:13

    Bei dem Wort “5-Minuten Terrine” kam mir doch glatt eine Idee für unser nächstes Draußen-Kochen (wenn denn endlich mal das Wetter mitspielt). 🙂

    • Rina
      Autor
      Freitag, der 4. März 2016 / 20:19

      Das machen wir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept/Rate the recipe: