Rina

one hungry vegan

Posts by this author:

Mein Jakobsweg – Finisterra: Ankunft am Ende der Welt

Anna aus Schweden und Solveig aus Dänemark wollen, genau wie ich, auch noch von Santiago de Compostela nach Finisterra fahren. Wir überlegen, ein Auto zu mieten, denn der Bus braucht 3 Stunden und hält unterwegs an 48 Stationen an. Wir…

Mein Jakobsweg – Von O Pedrouzo nach Santiago de Compostela

Die Nacht ist heute sehr früh zu Ende, denn die Italiener stehen um 5 Uhr auf und machen solch ein Theater, dass alle aufwachen. Letztendlich stehen Kathi und ich um kurz nach 6 Uhr auf und sind um 6:20 Uhr…

Mein Jakobsweg – Von Ribadiso nach O Pedrouzo

Je näher ich dem Ziel komme, desto weniger mag ich laufen. Mir tun die Füße weh und ich laufe mittlerweile im Schneckentempo. So vergehen die Stunden, aber nicht die Kilometer. Sagen zumindest meine Uhr und mein Schrittzähler. In der Frühstückspause,…

Mein Jakobsweg – Von Palas de Rei nach Ribadiso

Heute starte ich wieder deutlich früher und bin um halb 7 wieder im Dunkeln auf dem Camino unterwegs. Irgendwie ist mir heute deutlich unwohler zu Mute, als sonst. Ständig habe ich das Gefühl, komische Geräusche zu hören und nicht alleine…

Paella mit Pulled Soja, Bohnen und Artischocken

[Werbung: Affiliate Links] Paella ist wohl mit Abstand DAS Gericht, das jeder mit Spanien verbindet. In eine klassische Paella gehören neben Reis und Safran helles Fleisch wie Hähnchen oder Kaninchen und Meeresfrüchte. Zubereitet wird die Paella in einer Paellera, einer…

Mein Jakobsweg – Von Portomarín nach Palas de Rei

Heute läuft es irgendwie so gar nicht rund. Kathi und ich treffen uns um 7 an der Kirche San Andreas in Portomarín und starten unsere Etappe. Wir haben allerdings ganz unterschiedliche Schrittgeschwindigkeiten. Daher ist die Etappe für uns beide stressig.…

Mein Jakobsweg – Von Barbadelo nach Portomarín

An das Aufstehen um 6 Uhr, anziehen und Rucksack packen im Dunkeln habe ich mich mittlerweile gewöhnt. Um Punkt halb 7 bin ich wieder auf dem Camino unterwegs. Ich plane heute bis nach Marcadoiro zu gehen, was etwa 20 Kilometer…

Mein Jakobsweg – Von Triacastela nach Barbadelo

[Werbung: Affiliate Links] Die Nacht in der Gemeindeherberge schlafe ich sehr unruhig. Ich bin ständig wach und weiß nicht so recht, wie ich liegen soll. Um 6 stehe ich dann auf und tape mir die Füße wie jeden Morgen. Wasser…

Dreierlei warme Tapas mit Oliven und Brot

[Werbung: Affiliate Links] Ich grüße dich aus dem schönen Spanien! Bevor ich mich auf den Jakobsweg gemacht habe, habe ich ein paar spanische Spezialitäten veganisiert. Was wäre ein Spanien ohne Tapas? Nur halb so schön, so sehe ich das.

Mein Jakobsweg – Von O Cebreiro nach Triacastela

Nach der kurzen, kalten Nacht in der Kirche, sind wir heute wieder ein bisschen eher auf den Beinen und laufen um kurz vor 7 los. Das Ziel heute lautet Triacastela und ist 26 km entfernt. Da wir gestern den ganzen…

Mein Jakobsweg – Von Villafranca del Bierzo nach O Cebreiro

Morgens um halb acht starten Sam, Lara, Sandra und ich unseren Tag. Es wird ein harter Tag werden, denn obwohl die Etappe mit 26 km nicht allzu lang ist, wird sie ziemlich bergig. Wir werden nämlich die schönere Alternativroute laufen,…

Mein Jakobsweg – Von Ponferrada nach Villafranca del Bierzo

Heute Morgen ist es gleich schon viel wärmer als gestern, sodass ich die Ski-Unterwäsche im Rucksack lasse. Gegen 7 machen Sandra und ich uns auf den Weg. Ich habe heute morgen richtig Probleme in Gang zu kommen. Die Achillessehne tut…

Mein Jakobsweg – Von Foncebadón nach Ponferrada

Morgens früh gibt es in der gemütlichen Albergue Monte Irago ein untypisch ausgiebiges Frühstück für die Anderen. Sandra bekommt endlich ihr Müsli mit Joghurt und die meisten stürzen sich auf Brot und Nutella. Diese Stärkung brauchen wir auch, denn es…

Mein Jakobsweg – Von Astorga nach Foncebadón

Schon beim Aufwachen merke ich, dass ich gestern über mein Limit gelaufen bin. Mein Knie schmerzt noch immer und die neuen Blasen tun auch sehr weh. Trotzdem habe ich

Mein Jakobsweg – Von Villar de Mazarife nach Astorga

Schon ganz früh morgens machen wir uns auf den Weg und laufen die ersten zwei Stunden im Dunkeln über eine Landstraße. Danach geht es immer weiter (das soll nachher noch mein Motivationsspruch werden) über eine Schotterpiste nach


Etwas suchen?