Asiatischer Gurkensalat

Asiatischer Gurkensalat

[Werbung: Affiliate Links]

Über den diesjährigen Sommer dürfen wir uns echt nicht beschweren. Ich kann mich nicht erinnern, wann wir das letzte Mal solche sonnigen Sommerferien hatten. Aber es macht mir auch Sorgen, denn wir werden solche Sommer in Zukunft immer häufiger erleben. Als mich mein Kollege vor ein paar Tagen fragte, ob ich auch bei diesen Temperaturen mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren würde, beantwortete ich die Frage mit: “Selbstverständlich. Es macht doch keinen Sinn, jetzt auf’s Auto umzusteigen und dem Klima weiter einzuheizen.” Das meinte ich gar nicht vorwurfsvoll, sondern so, wie ich es gesagt habe. Ich versuche meinen Beitrag zu leisten und hoffe, dass immer mehr Menschen die Ironie darin erkennen, sich bei der größer werdenden Hitze weiterhin täglich Fleisch zu grillen.

Bei so einer Hitze esse ich am liebsten kaltes und schnell zubereitetes Essen. Dazu gehören unter anderen Sommerrollen, Wassermelonensalat und Tomate mit veganem Mozzarella.

Heute habe ich einen Gurkensalat für dich. Aber nicht einen klassischen, sondern einem mit Pfiff. Asiatische Gewürze peppen den Klassiker auf und dienen so mit etwas Brot als leichtes Mittag- oder Abendessen. Aber auch als Beilage zum Sushi schmeckt er fantastisch.

Lass es dir schmecken!

Alles Liebe

5.0 from 1 reviews
Asiatischer Gurkensalat
 
Aktiv
Passiv
Total
 
Autor/Author:
Gang/Type: Salat
Ergibt/Yield: 1 - 2 Portionen
Zutaten/Ingredients
  • 1 Salatgurke
  • 1 EL geröstetes Sesamöl
  • 1 EL Reisessig
  • 1/2 TL Ahornsirup
  • 1/4 TL Sambal Oelek oder andere Chilisauce
  • 1/4 TL Salz
  • 1/2 TL Ingwer
  • 1 kleine Zehe Knoblauch
  • 1 EL Erdnusskerne
  • 1 EL Koriander - alternativ Petersilie
Zubereitung/Instructions
  1. Die Gurke mit einem Sparschäler von mehreren Seiten abschälen. Die Gurkenstreifen auf einem oder zwei Tellern anrichten.
  2. Die Erdnusskerne grob hacken und über die Gurken geben.

  3. Für das Dressing Ingwer und Knoblauch reiben und mit den restlichen Zutaten vermischen. Über den Salat träufeln und mit Koriander oder Petersilie garnieren.
Tipps/Notes
Den Ingwer und den Knoblauch habe ich mit meiner Keramikreibe gerieben.

2 Kommentare

  1. Doris
    Freitag, der 10. August 2018 / 23:17

    Heute als Abendessen zu einem Dinkelvollkornbrot gemacht.
    Mein Mann war, wie ich, sehr begeistert. Ich habe nur eine Mohrrübe auch in dünnen Streifen dazugeschnitten. Das sieht sehr schön aus und schmeckt mit der Ingwer/Knoblauchmarinade wirklich sehr lecker. Genau richtig als leichtes, pikantes Abendessen. Danke

    • Rina
      Rina
      Autor
      Samstag, der 11. August 2018 / 06:08

      Liebe Doris,
      das ist eine gute Idee! Mit Karotte stelle ich ihn mir auch super vor!
      Vielen Dank für deine Bewertung.
      Liebe Grüße
      Rina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept/Rate the recipe: