Asiatische Erdnuss-Nudeln mit Zucchini und Champignons

Asiatische Erdnuss-Nudeln mit Zucchini und Champignons

[Werbung: Affiliate Links]

Sehen diese Nudeln nicht lecker aus? Und ich kann dir verraten: Das sind sie auch. Wenn du Erdnusssauce und generell asiatische Gerichte magst, wirst du diese Nudeln lieben!

Knoblauch, Ingwer, Chili, Erdnüsse… Die Aromen in diesem Gericht harmonieren wunderbar und sprechen dabei alle Geschmacksnerven an. Das i-Tüpfelchen ist der Koriander, den ich persönlich liebe. Aber keine Angst, wenn du keinen Koriander magst. Auch ohne ihn schmecken die Nudeln fantastisch.

Du musst für diesen Genuss nicht stundenlang in der Küche stehen. Die Nudeln sind ganz schnell zubereitet. Vor allem, wenn du dünne Nudeln nimmst. Diese müssen nur ganz kurz kochen und du kannst nebenbei schon mal das Gemüse schnippeln. Dann musst du nur noch die Sauce zubereiten und sie mit den Nudeln mischen.

Ich hoffe, die Nudeln treffen deinen Geschmack. Lass es dir schmecken!

Alles Liebe

5.0 from 7 reviews
Asiatische Erdnuss-Nudeln mit Zucchini und Champignons
 
Aktiv
Passiv
Total
 
Autor/Author:
Gang/Type: Hauptgericht
Ergibt/Yield: 4 Portionen
Zutaten/Ingredients
Für die Sauce:
  • 4 EL Erdnussmus
  • 4 EL Sojasauce
  • 4 EL Wasser
  • 1 EL Sambal Oelek
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 TL Sesamöl
  • 1 Spritzer Zitrone

Außerdem:
  • 250 g Nudeln - dünne Spaghetti oder Mie-Nudeln
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 4 Lauchzwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 mittelgroße Zucchini
  • 2 Handvoll Champignons
  • 1 EL Öl
  • etwas Koriander - optional
Zubereitung/Instructions
  1. Die Nudeln nach Packungsanweisung bissfest garen, abgießen und kalt abschrecken. Alle Zutaten für die Sauce verrühren, beiseite stellen.

  2. Den Ingwer schälen und fein hacken, die Lauchzwiebeln schräg in Ringe schneiden. Die Knoblauchzehe pressen. Die Zucchini halbieren und in dünne Scheiben schneiden, die Champignons in dicke Scheiben schneiden.

  3. Das Öl in einer tiefen Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin glasig anschwitzen. Dann Ingwer und Knoblauch zugeben und kurz anbraten, bis es duftet. Zucchini und Champignons in die Pfanne geben und 3 - 4 Minuten braten. Zuletzt die Sauce unterrühren.

  4. Die Nudeln mit der Sauce mischen und auf die Teller verteilen. Mit Koriander bestreuen und Sojasauce dazu reichen.
Tipps/Notes
Wenn du es nicht ganz so scharf magst, reduziere die Menge an Chili-Sauce. In meinem Personal Blender habe ich die Sauce in null Komma nichts gemixt.

16 Kommentare

  1. Tina
    Freitag, der 13. Juli 2018 / 16:30

    Das gab es heut bei mir zum abendessen. Ich hab reisnudeln anstatt der mie nudeln genommen. Super lecker. Das wird’s öfter geben!

    • Rina
      Rina
      Autor
      Freitag, der 13. Juli 2018 / 16:32

      Liebe Tina,
      freut mich sehr, dass es dir geschmeckt hat.
      Vielen Dank für deine Bewertung!
      Liebe Grüße
      Rina

  2. Pia
    Mittwoch, der 29. November 2017 / 16:34

    Super lecker und einfach!!! Vielen dank für das tolle rezept!!!

    • Rina
      Rina
      Autor
      Mittwoch, der 29. November 2017 / 17:52

      Gern geschehen. Vielen Dank für deine Bewertung!
      Liebe Grüße
      Rina

  3. Andrea
    Donnerstag, der 2. November 2017 / 19:34

    Hallo Rina,
    das einfache aber tolle Feierabendgericht habe ich direkt nachgekocht und dabei etwas abgewandelt, passend zu meinen Zutaten, die ich vorrätig hatte. Paprika statt Zucchini, Woknudeln direkt mit in die Pfanne geggeben und die Sauce mit Wasser verdünnt sowie noch ein paar Erdnüsse dazu. Sehr, sehr lecker, auch von mir gibt es fünf Sterne. Liebe Grüße Andrea

    • Rina
      Rina
      Autor
      Donnerstag, der 2. November 2017 / 19:47

      Liebe Andrea,
      vielen Dank für deine Bewertung!
      Liebe Grüße
      Rina

  4. Britta
    Montag, der 4. September 2017 / 21:36

    Ich habe diese Nudeln heute nachgekocht – allerdings für 2 Personen mit 125 g Mie-Nudeln, 250 g Champignons und ansonsten den gleichen Mengen wie angegeben. Dadurch badeten die Nudeln wunderbar in der Erdnussbutter-Soße, herrlich! Es war scharf, cremig, nudelig, einfach lecker. Ach ja, statt Koriander (gibt es selten frisch in unserer Küche) habe ich ein paar Blättchen Basilikum dazugegeben, das hat auch gut gepasst. Danke für das schnelle köstliche Rezept!

    Liebe Grüße

    • Rina
      Rina
      Autor
      Montag, der 4. September 2017 / 21:49

      Hallo Britta,
      es freut mich, dass es euch geschmeckt hat! Vielen Dank für deine Bewertung.
      Liebe Grüße
      Rina

  5. Sabrina
    Donnerstag, der 24. August 2017 / 20:39

    Liebe Rina,
    wirklich das beste Rezept, was ich seit langem nachgekocht habe! Und noch so einfach dazu :)!
    Lieben Dank dafür!

    Sabrina

    • Rina
      Rina
      Autor
      Donnerstag, der 24. August 2017 / 20:42

      Hey Sabrina,
      toll, dass es dir gefällt! ?
      Liebe Grüße
      Rina

  6. Carina
    Dienstag, der 24. Januar 2017 / 21:12

    HAMMER Rezept – Danke 🙂

    • Rina
      Rina
      Autor
      Dienstag, der 24. Januar 2017 / 21:38

      Hallo Carina,
      vielen Dank für deine Bewertung!
      Liebe Grüße
      Rina

  7. Karo
    Dienstag, der 17. Januar 2017 / 12:43

    Gerade eben ausprobiert und für unglaublich lecker befunden! Absoluter Soulfood-Alarm 😉

    • Rina
      Rina
      Autor
      Dienstag, der 17. Januar 2017 / 15:18

      Hallo Karo,
      Danke für deine Bewertung!
      Soulfood ist ein passender Begriff, das stimmt. Freut mich, dass es dir geschmeckt hat.
      Liebe Grüße
      Rina

  8. Hella Matelsky
    Montag, der 9. Januar 2017 / 05:25

    Die Erdnuss Nudeln MUSS ich heute haben!Dazu gehe ich später extra zum Penny hier oben und kaufe die fehlenden Zutaten ein. Etwas mit Erdnuss Sauce hat mir in meiner Küche noch gefehlt. Ich LIEBE diese Soße nämlich.
    Mal wieder mindestens 5 Punkte für dieses köstliche Gericht!

    • Rina
      Rina
      Autor
      Montag, der 9. Januar 2017 / 06:10

      Hallo Hella,
      Danke für deine lieben Worte! Lass es dir schmecken!
      Liebe Grüße
      Rina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept/Rate the recipe:  

Etwas suchen?