Zucchini-Schoko-Muffins

Zucchini-Schoko-Muffins

Oh Mannomann! Sind die lecker. Ich bin selbst ganz überrascht. Klar hatte ich schon von Zucchini in Schokokuchen gelesen und auch das ein oder andere Rezept dazu studiert. Dass diese Muffins aber so schmecken, als seien sie aus einer Bäckerstube, hätte ich nicht gedacht.
In manchen Rezepten für Schokokuchen mit Zucchini wird nur eine kleine Menge Zucchini verwendet und in manchen Rezepten mehr. Ich habe mich letztendlich für knapp 200 g entschieden. So sorgen sie dafür, dass die Muffins schön saftig werden, aber dabei schön fluffig bleiben. Den Rest der Zutaten habe ich nach Gefühl bemessen und damit voll ins Schwarze Dunkelbraune getroffen. Die Muffins sind perfekt aufgegangen, ohne überzulaufen, mit den perfekten, kleinen Rissen in der Haube.

[cml_media_alt id='5920']Schokomuffin mit Zucchini[/cml_media_alt]

Dass sie seeeeehr schokoladig sind, siehst du ja bereits auf den Fotos. Insgesamt sind die Muffins auch nicht zu süß und können sich kalorientechnisch echt sehen lassen, da sie nur wenig Fett enthalten.

[cml_media_alt id='5921']vegane Schokomuffins mit Zucchini[/cml_media_alt]
Für mich steht fest: Die gibt es jetzt öfter!

Viel Spaß beim Nachbacken!

Alles Liebe

4.0 from 1 reviews
Zucchini-Schoko-Muffins
 
Aktiv
Passiv
Total
 
Autor/Author:
Gang/Type: Dessert
Ergibt/Yield: 12 Muffins
Zutaten/Ingredients
  • 2 EL Leinsamen, gemahlen
  • 6 EL Wasser
  • 120 ml Sojamilch
  • 1 TL Apfelessig
  • 240 g Mehl
  • 50 g Kakaopulver
  • 110 g Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 180 g Zucchini ohne Samen
  • 50 ml neutrales Öl
  • 50 g Schokotropfen und
  • 3 EL Schokotropfen für obenauf
Zubereitung/Instructions
  1. Den Leinsamen mit dem Wasser verrühren und gelieren lassen. Die Sojamilch mit dem Essig verrühren und gerinnen lassen. Den Backofen auf 180° C vorheizen und ein Muffinblech mit Papierchen ausstatten.

  2. In einer großen Schüssel Mehl, Kakaopulver, Zucker, Salz, Backpulver und Natron gründlich vermischen. Die Zucchini raspeln oder in der Küchenmaschine schreddern.

  3. Alle Zutaten bis auf die Schokolade mit einem Teigschaber oder Holzlöffel miteinander verrühren. Dann die Schokotropfen unterrühren.

  4. Den Teig 3/4 hoch in die Muffinförmchen füllen, mit den restlichen Schokotropfen bestreuen und im Backofen ca. 20 Minuten backen, bis ein eingestochener Zahnstocher sauber herauskommt.

  5. Die Muffins 5 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann herausnehmen und auf einem Kuchengitter komplett abkühlen lassen.
Tipps/Notes
Um den Teig kleckerfrei in die Förmchen zu bekommen, benutze ich einen Eisportionierer mit Auswurffunktion, den ich vor Jahren im Supermarkt gekauft habe. Den Leinsamen habe ich mit meinem Personal Blender gemahlen und die Zucchini im Multizerkleinerer gehäckselt.
[cml_media_alt id='5922']vegane Zucchini Schoko Muffins[/cml_media_alt]

4 Kommentare

  1. Hippi
    Montag, der 11. September 2017 / 07:24

    Hallo,

    wie könnte ich Leinsamen ersetzen?
    Liebe Grüsse
    Hippi

    • Montag, der 11. September 2017 / 07:33

      Hi Hippi,
      statt der Leinsamen kannst du Chiasamen nehmen.
      Liebe Grüße
      Rina

  2. Aym
    Sonntag, der 23. Oktober 2016 / 14:41

    Total tolles Ergebnis
    Form und Konsistenz spitze.
    Geschmack super nur
    mir persönlich fehlt etwas Süße

    • Sonntag, der 23. Oktober 2016 / 15:49

      Hallo Aym,
      lieben Dank für deine Bewertung! Freut mich, dass sie dir geschmeckt haben. Der Süße kannst du beim nächsten Mal ja ganz einfach mit etwas mehr Zucker auf die Sprünge helfen!
      Liebe Grüße
      Rina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept/Rate the recipe: