Vegane Käse-Lauch-Suppe

Vegane Käse-Lauch-Suppe

Ein Klassiker der deutschen Küche, die Käse-Lauch-Suppe ist alles andere als vegan. Reduziert man sie auf die veganen Bestandteile bleiben Lauch und Brühe. Yay! Aber zum Glück gibt es ja Möglichkeiten, die tierischen Bestandteile durch pflanzliche Alternativen ersetzen.

Statt des Hackfleischs habe ich feine Sojaschnetzel genommen. Die von dm Drogeriemarkt finde ich dafür am besten, da sie ihren Biss auch in der Suppe behalten. Früher habe ich die Suppe mit einfachem Schmelzkäse zubereitet. Für diese vegane Variante habe ich den Frischkäse von Simply V genommen.

Es ist natürlich eine ganze Weile her, seit ich die klassische Käse-Lauch-Suppe gegessen habe, aber ich meine, dass diese vegane Variante ziemlich nah am Original ist.

Lass es dir schmecken!

Alles Liebe

Vegane Käse-Lauch-Suppe
 
Aktiv
Passiv
Total
 
Autor/Author:
Ergibt/Yield: 2 Portionen
Zutaten/Ingredients
  • 2 Stangen Lauch
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 75 g Sojaschnetzel
  • 1 EL Sojasauce oder Tamari
  • 1 EL Senf
  • 1/4 TL Paprikapulver, edelsüß
  • 1 Pk. veganer Frischkäse - Simply V
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung/Instructions
  1. Die Sojaschnetzel mit kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten quellen lassen. Die Lauchstangen in Ringe schneiden und gründlich waschen.

  2. Den Lauch mit der Gemüsebrühe zum Kochen bringen und 10 Minuten weich kochen. Währenddessen die Sojaschnetzel abgießen, gründlich kalt abspülen und gut ausdrücken. Je mehr du die Sojaschnetzel auswäscht, desto weniger Sojageschmack bleibt zurück.

  3. Die Sojaschnetzel in eine beschichtete Pfanne geben und auf hoher Stufe ein paar Minuten anrösten, bis sämtliche Flüssigkeit verdampft ist. Dann den Herd ausschalten, den Senf einrühren und mit Sojasauce, Pfeffer und Paprikapulver würzen.

  4. Den Frischkäse in die Lauchsuppe rühren und das Sojahack zugeben. Die Suppe noch einmal aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

6 Kommentare

  1. Nadine
    Sonntag, der 31. Dezember 2017 / 20:07

    Habe die Suppe gekocht und muss sagen, die ist gelungen. Habe sie aber noch mit Hefeflocken verfeinert, um den Geschmack etwas käsiger zu bekommen. So toll und so einfach. Danke

    • Sonntag, der 31. Dezember 2017 / 22:11

      Liebe Nadine,
      Freut mich, dass dir die Suppe geschmeckt hat!!
      Liebe Grüße
      Rina

  2. Freitag, der 22. September 2017 / 08:42

    Wie sehr habe ich die nicht-vegane Variante früher geliebt! Aber mitlerweile kann man ja fast alles “veganisieren”, so dass kein Tier eiden muss. Tolle Idee ;)!
    LG Melanie

    • Freitag, der 22. September 2017 / 08:59

      Liebe Melanie,
      ich bin ja auch der Meinung, dass alles möglich ist und liebe es ?
      Liebe Grüße
      Rina

  3. Steffi
    Montag, der 8. Mai 2017 / 16:44

    Erst gestern habe ich über diese Suppe nachgedacht, die ich früher mit Hackfleisch und Käse sehr gerne gegessen habe! Diese Woche wird sie definitiv vegan ausprobiert. Vielen Dank für das Rezept! 🙂

    Liebe Grüße,
    Steffi

    • Montag, der 8. Mai 2017 / 16:55

      Hi Steffi,
      gern geschehen. Viel Spaß beim Nachkochen!
      Liebe Grüße
      Rina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept/Rate the recipe: