Aus der veganen Weihnachtsbäckerei: Spritzgebäck

Aus der veganen Weihnachtsbäckerei: Spritzgebäck

Auch ich habe endlich begriffen, dass bald Weihnachten ist. Während viele um mich herum bereits seit Wochen Glühwein trinken und Plätzchen backen, habe ich gestern dann mal die Wohnung weihnachtlich dekoriert und ebenfalls den Ofen angeschmissen. Meine drei Lieblingsplätzchen sind und bleiben es wahrscheinlich auch: Mandelhörnchen, Schokotatzen und Spritzgebäck. Gestern habe ich dann zwei Bleche Spritzgebäck gebacken.

Der Teig für das Spritzgebäck ist ruck-zuck zusammengeknetet und darf dann ein Stündchen im Kühlschrank ruhen. Wenn du schon mal Spritzgebäck gebacken hast, mag dir der Teig vielleicht weicher vorkommen, als du ihn kennst. Ich mag es nämlich, wenn die Kekse ein bisschen verlaufen und die “Stoppeln” dann nicht so hart herausstehen.

[cml_media_alt id='8422']spritzgebaeck-kringel-vegan[/cml_media_alt]

Verarbeitet habe ich den Teig nach der Kühlzeit mit einem altmodischen gusseisernen Fleischwolf. Dafür habe ich den Sternaufsatz gewählt und ca. 10 cm lange Stränge gewolft, die ich dann in S- oder O-Form auf’s Backblech gegeben habe. Du kannst natürlich auch andere Aufsätze wählen oder die Kekse in beliebiger Form auf das Blech geben. Als Kind haben meine Schwestern und ich immer unsere Namen gelegt.

[cml_media_alt id='8423']vegane-weihnachtsplaetzchen-rezept[/cml_media_alt]

Wenn du die Kekse verschenken möchtest, gib sie doch in ein Glas und verziere es mit einer Schleife und ein paar Fichtenzweigen. Das sieht hübsch aus.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachbacken und einen schönen, ersten Advent!

Alles Liebe

Spritzgebäck
 
Aktiv
Passiv
Total
 
Autor/Author:
Gang/Type: Kekse
Ergibt/Yield: ca. 20 Kekse
Zutaten/Ingredients
  • 250 g Mehl
  • 125 g Zucker
  • 130 g vegane Butter
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Pflanzenmilch
  • 2 TL Vanilleextrakt - alternativ gemahlene Vanille
Zubereitung/Instructions
  1. Alle Zutaten zu einem homogenen Teig verkneten, bis keine Zuckerkristalle mehr spürbar sind. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

  2. Den Backofen auf 180° C vorheizen. Den Teig durch einen Fleischwolf drehen und Kekse aus den Teigsträngen formen. Auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen und im Backofen ca. 12 - 15 Minuten backen, bis sie gold-gelb sind.

  3. Direkt nach dem Backen mit dem Backpapier vom Blech ziehen und auskühlen lassen.
Tipps/Notes
In einem Glas verpackt, bleiben die Kekse saftiger, in einer Blechdose werden sie etwas fester. In beiden Gefäßen bleiben die Kekse für knapp 2 Wochen lecker. Wenn sie so lange halten… Vanilleextrakt kannst du übrigens ganz einfach selbst herstellen!
[cml_media_alt id='8421']spritzgebaeck-vegan[/cml_media_alt]

2 Kommentare

  1. Roman Denzin
    Sonntag, der 4. Dezember 2016 / 13:15

    Hi Rina,
    habe gerade Deinen Blog entdeckt.
    Sooooo viele Rezepte, die allesamt SEHR lecker aussehen.
    Freue mich schon aufs Nachkochen!
    Liebe Grüße,
    R.

    • Sonntag, der 4. Dezember 2016 / 13:39

      Hallo Roman,
      schön, dass du hergefunden hast!
      Ich wünsche dir viel Spaß dabei!
      Liebe Grüße
      Rina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept/Rate the recipe: