Schoko-Nuss-Croissants mit selbstgemachter Schokocreme gefüllt

Schoko-Nuss-Croissants mit selbstgemachter Schokocreme gefüllt

Dieses Rezept muss ich einfach mit euch teilen, denn meine Kollegen waren begeistert von meiner Schoko-Nuss-Creme, die sie heute probieren durften. Am Wochenende hatte ich die Creme in Croissants verbacken und heute eine Gläschen mit zur Arbeit genommen um meine Kollegen probieren zu lassen. Was soll ich sagen, diese lieben Aasgeier haben mir nicht mal ein bisschen was für die Mittagspause übrig gelassen. 😛

Die Creme schmeckt aber auch fantastisch nussig und schokoladig. Im Gegensatz zu gekaufter Creme benutze ich weder Palmöl noch raffinierten Zucker. Die Zutatenliste für die Schoko-Nuss-Creme ist sehr überschaubar und besteht aus Haselnüssen, Kakao, Agaven- oder Ahornsirup, Vanille und Pflanzensahne oder Wasser. Ich will nicht behaupten, dass die Creme super-gesund ist, allerdings stammt das Fett in der Creme komplett aus den Nüssen und ist somit hauptsächlich ungesättigter Natur. Außerdem hat sie den Vorteil, dass die Nüsse noch eine Portion Eiweiß und wichtige B-Vitamine mitbringen.

Schoko-Nuss-Croissants

Wenn ihr eure Schokocreme lieber dunkler, in Richtung zartbitter mögt, dann nehmt einfach Wasser zum Verdünnen. Mit einem Schuss Pflanzensahne wird die Creme heller und geht eher in Richtung Milchschokolade.

Ihr solltet die Nüsse unbedingt vor der Verarbeitung anrösten. Ich habe es auch ohne das Rösten probiert, aber das hat nicht gut funktioniert, da die Nüsse dann deutlich länger gemixt werden müssen, bis sich eine Nussbutter bildet. Zum Mixen benötigt ihr eine leistungsstarke Küchenmaschine, die auch mal länger laufen kann. Denn Nussbutter braucht Kraft und Zeit.

Schoko-Nuss-Croissants -

Hier habe ich das Rezept für die Schoko-Nuss-Croissants für euch.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Schlemmen!

Alles Liebe

5.0 from 1 reviews
Schoko-Nuss-Croissants
 
Aktiv
Passiv
Total
 
Autor/Author:
Gang/Type: Snack
Ergibt/Yield: 6 Croissants und zwei kleine Gläser Aufstrich
Zutaten/Ingredients
Für die Schoko-Nuss-Creme:
  • 200 g Haselnusskerne
  • 100 ml Agavendicksaft oder Ahornsirup
  • 3 EL (rohes) Kakaopulver
  • 1/4 TL gemahlene Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 3 - 4 EL Pflanzensahne (Soja- oder Mandel Cuisine) - Alternativ: Wasser

6 Kommentare

  1. Mihl
    Samstag, der 16. April 2016 / 18:13

    Schokohörnchen sind das Beste! Alles, wo Schokolade drin ist, ist das Beste! Ich mache meinen Schokoaufstrich auch am liebsten selber, allein schon das Rösen und Mahlen der Haselnüsse. Ach ich hör liber auf. Krieg gerade total Hunger…

    • Samstag, der 16. April 2016 / 18:21

      Hahaha. Ja, das kenne ich!

  2. Hella MATELSKY
    Mittwoch, der 13. April 2016 / 23:40

    Hmmm, hört sich extrem lecker an. Die Schoko Creme kann ich gut bei der Weihnachtsbäckerei verwenden. Als Füllung für Plätzchen. Freu mich drauf 🙂

    • Donnerstag, der 14. April 2016 / 06:48

      Das ist eine gute Idee!

  3. Petra Janke
    Mittwoch, der 13. April 2016 / 20:48

    Cool! Das ist genau das richtige für meinen süßen Zahn ?

    • Mittwoch, der 13. April 2016 / 20:59

      Das dachte ich mir schon.
      Ich mache dir mal ein Glas!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept/Rate the recipe: