Quesadillas mit Sojahack und Cashewkäse

Quesadillas mit Sojahack und Cashewkäse

Ohhhh, waren die lecker! Würziges Sojahack und schmelzender Cashewkäse vereinen sich zu diesem unfassbar leckeren Snack. Wenn die Quesadillas als Hauptmahlzeit ausreichen sollen, reiche ich noch einen gemischten Salat mit Vinaigrette dazu.Gebacken habe ich die Quesadillas in meinem Kontaktgrill.

Wenn du keinen hast, kannst du sie aber auch in einer Pfanne von beiden Seiten braten. Als Alternative zum Sojahack habe ich die Quesadillas auch schon mit Champgingons und Spinat gegessen. Dafür das frische Gemüse einfach auf den Cashwekäse geben und mitbacken.

Probiere doch auch mal libanesisches Fladenbrot anstelle der Tortillas. Das schmeckt mir fast noch besser. Auch die Liste der Inhaltsstoffe spricht für das Fladenbrot. Da dieses aber nicht in jedem Supermarkt zu bekommen ist, habe ich in diesem Rezept Mehrkorn-Tortillas verwendet.

Ich wünsche dir einen guten Appetit!

Alles Liebe

Quesadillas mit Sojahack und Cashewkäse
 
Aktiv
Passiv
Total
 
Autor/Author:
Gang/Type: Hauptgericht, Snack
Ergibt/Yield: 2 Portionen
Zutaten/Ingredients
Für den Cashewkäse:
  • 70 g Cashewkerne
  • 200 ml Wasser
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 EL Hefeflocken
  • 1/2 TL Salz
  • 1/4 TL Agavendicksaft
  • 1 EL gemahlene Flohsamenschalen

Für das Sojahack:
  • 75 g Sojaschnetzel - zum Beispiel von dm Drogeriemarkt
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 1 Lauchzwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Sojasauce
  • 1/2 TL scharfes Paprikapulver, geräuchert
  • 1/4 TL Cumin
  • 1/2 TL Agavendicksaft
  • Salz
  • Pfeffer

Außerdem:
  • 2 Weizentortillas
Zubereitung/Instructions
  1. Für den Cashewkäse alle Zutaten, bis auf die Flohsamenschalen, in einen Hochleistungsmixer geben und ca. 1 Minute cremig mixen. Dann die Flohsamenschalen dazu geben und nochmal ein paar Sekunden mixen. Wer keinen Hochleistungsmixer hat, sollte die Cashewkerne 2 Stunden lang in Wasser einweichen, damit sie cremig gemixt werden können. Alternativ kann auch Cashewmus verwendet werden. Die Käsemasse in ein verschließbares Gefäß gießen und geschlossen 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

  2. Für das Sojahack die Sojaschnetzel mit kochendem Wasser übergießen und ca. 10 Minuten quellen lassen. Anschließend abgießen und gründlich auswaschen und ausdrücken.

  3. Die Lauchzwiebel in Ringe schneiden und die Knoblauchzehe pressen. Den Kontaktgrill vorheizen.

  4. Die Sojaschnetzel in einer Pfanne ohne Fett ca. 3 Minuten braten, bis sämtliches Wasser verdampft ist. Dann das Öl und die Lauchzwiebelringe zugeben und 2 Minuten braten. Knoblauch unterrühren und kurz anschwitzen. Das Hack mit der Sojasauce ablöschen und mit Paprika, Cumin, Agavendicksaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

  5. Die Tortillas auf der einen Hälfte großzügig mit dem Cashewkäse bestreichen, auf die andere Seite das Hack verteilen. Zusammenklappen und gut andrücken.

  6. Im Kontaktgrill oder einer Pfanne (von beiden Seiten) knusprig backen. Die Quesadillas vierteln und auf Tellern anrichten.
Tipps/Notes
Wenn du keinen Kontaktgrill hast, kannst du die Quesadillas auch in einer Pfanne von beiden Seiten je 3 - 4 Minuten rösten.

Um aus diesem Gericht ein Hauptgericht zu machen, serviere noch einen gemischten Salat dazu. Hefeflocken, gemahlene Flohsamenschalen und geräuchertes Paprikapulver bekommst du zum Beispiel online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept/Rate the recipe: